Matthias seine Anlage

Basskisten, neues Radio, eine Endstufe einbauen??? Hier seid Ihr richtig
Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Matthias seine Anlage

Beitrag von Matthias1981 » Di 6. Apr 2010, 16:46

Hi Leute.
Werde meine alte Anlage aus dem polo nun in dem Starlet verbauen.
Komponenten sind folgende:

HU: Clarion DXZ788RUSB
HT/MT: Carpower DT284
HT/MT AMP: Audio Art 70.2XE
TMT: 16er Eton RS160
TMT AMP: MEAN Machine 90xmi
Sub AMP: Audison SRx 1D @ 1,2KW
SUB: SPL Dynamics Pro 380 D2
35mm² Stromkabel, 1F AEV Cap, Hawker SBS60


Bloss den Sub werde ich aufgrund des Gastanks gegen einen Hertz HX300D austauschen. im GG bei 800W sollte reichen^^

Was meint ihr dazu?

sche1
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 17
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 01:01

Beitrag von sche1 » Di 6. Apr 2010, 18:39

Warum hast du so ein dickes Stromkabel???? da könntest du ja bis 160 Ampere durchlassen.......

Benutzeravatar
Quite
Starlet-Spezialist
Beiträge: 1779
Registriert: Mi 21. Apr 2004, 22:15
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Zepernick (Panketal)

Beitrag von Quite » Di 6. Apr 2010, 18:48

Bei geringer Spannung ist der Innenwiderstand eines Kabels höcher, daher ist ein entsprechend dickes Kabel schon günstig, zumal auch die Länge von bedeutung ist. Wenn der Sub AMP das ziehen würde was draufsteht sind es schonmal 80-105A. Allerdings muss das Massekabel einen ebenso geringen Widerstand (Dicke, Länge) haben wie das Pluskabel, den ansonsten bremst halt dieses die Anlage ein.
Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 6. Apr 2010, 19:02

35mm² is pflicht zur 2. Batt. Danach gehts mit 10-20mm² raus. udn die Sub Amp zieht das was draufsteht^^

Benutzeravatar
starletdriver
Moderator
Beiträge: 3940
Registriert: Mo 9. Feb 2004, 20:15
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: SG / BAR
Kontaktdaten:

Beitrag von starletdriver » Di 6. Apr 2010, 19:19

Und was klemmt zwischen Batterie und Karosserie?

Bei mir klemmt zwischen Karosserie und Batt 20 mm², für den ersten Amp unterm Beifahrersitz nen 20 mm² und nach hinten zum Monoblock geht nen 16 mm².

Was mich eigentlich mehr interessiert sind nicht die einzelnen Komponenten sondern wie sie verbaut wurden. Das Auge hört schliesslich mit :D
the grey one is long gone
the white has died
BUT I'M BACK IN BLACK

Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 6. Apr 2010, 20:28

also es wird 35er zur Zusatzbatterie. von dert geht ein 25er zum Kondensator. von dort geht ein 20er zur Sub amp da das Kabel nur 20cm lang ist, dann ein 16er zur TMT AMP und ein 10er zur HT Amp.
Abgesichert mit der jeweils passenden Sicherung vor der Batterie und danach.

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 13. Apr 2010, 16:31

Also habe folgende Pläne:

Wenn möglich dann folgende Combi:
HU: Clarion DXZ788RUSB
HT/MT: Carpower DT284
HT/MT AMP: MEAN MACHINE 90xmi oder Audio Art 75.2XE
TMT: 16er Eton RS160 oder M18W^^
TMT AMP: ESX175.2
Sub AMP: Audison SRx 1D
SUB: 2x Hertz HX250D
35mm² Stromkabel, 1F AEV Cap, Hawker SBS60

Benutzeravatar
23.Dirk
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1591
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 18:29
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: L
Kontaktdaten:

Beitrag von 23.Dirk » Di 13. Apr 2010, 16:51

das 35mm² brauchste dann aber pro endstufe... sowie das cap... odern 2 farad vor beide stufen... dann aber vonner batterie nen grösseres kabel nach hinten..
Meine Picasapage rund um meinen Starlet!

http://picasaweb.google.com/10388398032 ... uHm9YXoCg#

Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 13. Apr 2010, 17:55

Ne^^ Hab ja meine Zusatzbatt im Kofferraum. Die Hawker SBS60. Ab da reicht ein Cab für die 3 Amps aus. Hatte das schon so im Polo und da wars ausreichend.

Benutzeravatar
23.Dirk
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1591
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 18:29
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: L
Kontaktdaten:

Beitrag von 23.Dirk » Di 13. Apr 2010, 18:21

hm ok mein audiodealer sagte mit ma bei 2 oder mehr stufen 2 farad. gibt da aba auch keine vorschriften^^ und solange des erprobt is isses ok^^
Meine Picasapage rund um meinen Starlet!

http://picasaweb.google.com/10388398032 ... uHm9YXoCg#

Bild

the2blood
Starlet-Schrauber
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Okt 2004, 18:16
Wohnort: irgendwo im nix
Kontaktdaten:

Beitrag von the2blood » Di 13. Apr 2010, 18:53

ich denke es kommt nicht allein drauf an wieviel farad sie haben .
entscheident ist die schaltelektrik die drauf sitzt oder auch ned
den die scheiss dinger können ganz schön viel strom selbst verbraten auch wenn sie angeblich nicht an sind.
und weiter entscheident ist der hersteller
die besten mit werden wohl von audiotec fischer vertrieben.

ich hab daher nur caps ohne elektrik verbaut.
für die kickbassamp sind bei mir 4 zusammen geschlossen
an densub amps hängen nochmal 2 alles 1 farad caps
verkabelt ist das ganze mit dezent blau gehaltenem 50mm² kabel
früher hatte ich hinten noch ne zweite batterie mittlerweile nicht mehr aber es geht auch ohne halt ned ganz so lang
die lima packt das ganze ja eh ned mehr weswegen ich regelmäsig an der steckdose hänge.

aber erlich lieber ne zweite batterie hinten als irgend ein cap!
neuestes projekt:
Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 13. Apr 2010, 19:03

Eben. Meine Zusatzbatt is sher passabel. Vor allem wenn man auch mal drücken will^^ Also jetzt ja nimmer. da geh ich mehr auf SQL. Also Sound Quality. Will wieder bei der EASCA mitmachen.
War letztes Jahr mim Polo bis zur deutschen meisterschaft dabei^^
Jetzt hab ich ja ein schöneres Auto^^
Und ich lass diesmal vom Profi geile dobos bauen. bzw ich mach mit^^

the2blood
Starlet-Schrauber
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Okt 2004, 18:16
Wohnort: irgendwo im nix
Kontaktdaten:

Beitrag von the2blood » Di 13. Apr 2010, 19:14

ich hab auch eher auf klang als auf boom gebaut allerdings wenns sein muss machen die beiden grossen auch richtig druck.
neuestes projekt:
Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 13. Apr 2010, 20:28

Dann sag mal an wass du hast. also amps, radio, Woofer, etc

Benutzeravatar
23.Dirk
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1591
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 18:29
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: L
Kontaktdaten:

Beitrag von 23.Dirk » Di 13. Apr 2010, 22:32

ich schieb da gerne nochmal ne info bezüglich caps rein. ein cap ist nichts anderes als nen elektrolytkondensator....meistens...was toll an denen ist, ist das wenn die mal geladen sind halten die auch für nen langen zeitraum ihre ladung und die dinger haben eine gewisse eigenkapazität mit einer art eigenspannung. klingt komisch ist aber so.

sprich wenn die dínger mal voll geladen sind bleiben die lange auf einem niveau und brauchen wenig energie zur ladeerhaltung.

die mit elektrik also mit ner elektrischen entkoppelung vom boardnetz entleeren die sich halt auf ihr eigenniveau durch die schaltung. is das remote nicht angeschlosse wird die energie dort in der elektrik verbraten was die batterie bekastet.

eine zweite batterie ist eine aktzeptable alternative, aber sie wird etwas leiden da son cap bessere ladezyklen als ne batterie hat (cap kann schneller und öfters aufgeladen werden).

Bitte vergesst nie den Querschnitt... es ist ziemlich hässlich wenn son kabel wegraucht^^ ich hab schon 16mm² und 35mm² schmelzen sehn und das nur weils zu klein war^^
Meine Picasapage rund um meinen Starlet!

http://picasaweb.google.com/10388398032 ... uHm9YXoCg#

Bild

the2blood
Starlet-Schrauber
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Okt 2004, 18:16
Wohnort: irgendwo im nix
Kontaktdaten:

Beitrag von the2blood » Do 15. Apr 2010, 03:52

Matthias1981 hat geschrieben:Dann sag mal an wass du hast. also amps, radio, Woofer, etc
Alpine CDA 9815RB
Sony Vaio PCG- FX405
Yiama 15” tft bildschirm
audioson LRX 2.500
2x Mbquart 4200ra
2x Rokford Fosgate 1051is
1x Fokal 165 K2power
1x Fokal 100 K2power
4x Phonocar 737
2x JL-audio 12W6v2
2x JL-audio 8w3D6
EXXide Maxima 900DC
VARTA blue 36A
6x Alfatec 1Farad CAPs
Alfatec Blue fine 50mm² Stromkabel
3x Diabolo XLD Chinchkabel
50m Monacor ultra fine 2,5mm² Lautsprecher Kabel
neuestes projekt:
Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Do 15. Apr 2010, 06:13

Jetzt werd ich fast bissl neidisch. Aber nur fast xD^^

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Di 20. Apr 2010, 19:02

So. war in Schwandorf und hab das ganze mal begutachten lassen.
Die Hertz HX250D passen net.
Dafür kommen ind die Seitenfächer beim Rücksitz 2 µ-Dimension RM 210SL
Die laufen dann auf der Audison SRX1D bei 1Ohm.
Bild

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Sa 12. Jun 2010, 09:37

Hier die ersten Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
demon
Starlet-Geselle
Beiträge: 235
Registriert: Do 28. Aug 2008, 15:07
Wohnort: Gr

Beitrag von demon » Sa 12. Jun 2010, 09:51

Schaut gut aus, weitere Bilder bitte.....
Fahre nur so schnell wie du denken kanns......


Fahrer die ihre "alten" Autos hegen, pflegen und fahren wollen, sollten nicht diskriminiert werden!!!

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Sa 12. Jun 2010, 10:11

Jo da gibts bald Welche von den Woofern

Als HTÂÂs kommen jetzt Radical Audio RA28 Reference rein^^

Umpelinchen
Starlet-Langzeittester (min. 250tkm)
Beiträge: 816
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 23:40
Wohnort: Bei Ingolstadt

Beitrag von Umpelinchen » Sa 12. Jun 2010, 16:30

Alubytul ist ja geil ;)
Aber deine Schaniere werden es dir nicht danken hab die 3. jetzt drin!
Sonst fein gemacht bis auf die kleinen Ecken ;)
Wenn dann schon alles auskleben ;)
Den ich bin mir sicher dass du hinten unter der verkleidung nichts verklebt hast :D

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Mi 23. Jun 2010, 06:52

Ne. Wozu auch^^ Is stabil und klingt^^

hier die ersten Bilder:

Bild

Bild

das Brett bzw die Plastikverkleidung liegen sehr grossflächig am Blech auf. Das macht es schon mal sehr verwindugssteif und gab möglichkeit es ordentlich mit dem Blech zu verschrauben. Nach dem Beziehen wird von innen noch mal mit ALB abgedichtet. Dicht"band" bzw Dichtschaumstoff wurde auch schon an den Auflagefächen angebracht

Matthias1981
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 65
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:17

Beitrag von Matthias1981 » Mo 26. Jul 2010, 05:55

Hi an alle.

endlich fertig^^

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Tower88
Starlet-Tuner
Beiträge: 934
Registriert: Di 17. Apr 2007, 15:40
Wohnort: Köln

Beitrag von Tower88 » Mo 26. Jul 2010, 18:43

leider zeigt er nur keine bilder an...
aber wenn man sie oben rein koppiert gehen sie...
Bild

Antworten