"Neuzugang" von der Ostsee

Hier können sich unserere neuen MitgliederInnen vorstellen
Antworten
Benutzeravatar
Skayo
Starlet-Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:14
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

"Neuzugang" von der Ostsee

Beitrag von Skayo » Mo 28. Jan 2019, 19:31

Hey, hallo liebe Starlet-Fangemeinde :)

Einleitung
Ich bin neu hier, wobei das nicht ganz korrekt ist... Ich lese seit nun schon über 2,5 Jahren hier immer mal mit :)
Nun habe ich mich aber mal dazu entschlossen, auch ein Konto zu eröffnen.

Über mich
Dann stelle ich mich wohl mal vor:
Ich bin Skayo, wobei dieses Pseudonym aus dem Furry-Fandom stammt, aber inzwischen nenne ich mich überall so. Im echten Leben bin ich Christian oder auch Chris, bin seit Januar 23 Jährchen reif und studiere derzeit angewandte Informatik in Wismar, wobei das Studium bald abgeschlossen sein sollte :)
Meine Interessen sind sehr technik-lastig. Ich mag Autos - vor allem japanische - bastle gern an allem, was einem Schraubendreher nicht entgehen kann und natürlich beschäftige ich mich gern und viel mit Computern. Doch das wohl besonderste Hobby von mir ist wohl das Fliegen. Nur noch ein paar Monate trennen mich von meiner Privatpilotenlizenz für Einmotorige Sportmaschinen und bis dahin fliege ich nicht nur in der Flugschule, sondern auch am Computer oder mit dem RC Modell :)
Ansonsten bin ich jedoch keine sonderlich interessante Person. Auch falle ich mit meinen 1,65m nicht sonderlich auf :D

Ich und meine Autos...
Aber soviel nun zu mir. Doch hier im Forum möchte ich mich ja vor allem mit anderen Starletfahrern austauschen, daher mal einen kleinen Einblick in meine Automotive Geschichte und dann zu meinem aktuellen Starlet :)
Mein erstes Auto habe ich freundlicher Weise von meinen Eltern übernehmen können, als die sich um meinen 17. Geburtstag herum, kurz nachdem ich meinen BF17 Schein hatte, ein neues Fahrzeug zugelegt haben und der Händler keine gute Inzahlungnahme anbot. Ein Honda Jazz 1.4 aus dem Jahre 2004 war es also. Und er tat seinen Job eigentlich ganz gut. Doch ich war jung, übermütig und nicht gerade sorgsam und so kam, was kommen musste: Eines Tages lief er nur noch auf 3 Zylindern, der Ölschlamm des seit 80.000 km nicht mehr erneuerten Öls (Meine Eltern haben auch nie in Wartung investiert, nachdem er abbezahlt war) konnte den ersten Zylinder nicht mehr schmieren und einen Kolbenfresser später musste ich mich leider von diesem Auto trennen.
Ich war aber aufgrund der Ländlichkeit auf ein Auto angewiesen, also musste schnell Ersatz her. Von meinem eigenen Geld kaufte ich einen BMW E36 316i von 1998 - M-Paket, schwarz metallic, Klimaautomatik. Ich habe dieses Auto geliebt, doch war es schlichtweg ein absoluter Fehlkauf... Er war von Anfang an problemgeplagt, durchrostet und alle paar Wochen war etwas neues kaputt. Werkstatt war nicht, also lernte ich selbst, wie man den Kühler tauscht, die Kupplung ersetzt, die Bremsen erneuert, Kabelbäume zieht, einen neuen Anlasser verbaut und sogar die ZKD ersetzt... Doch der Rost holte mich ein. Nach nicht mal einem Jahr musste ich das Autochen verkaufen, ehe es fahruntauglich wird.
Und schon wieder musste was neues her. Zum Glück hatte ein Freund noch einen alten BMW E32 750iL, der ihm die Haare vom Kopf fraß... Den hatte ich dann übergangsweise. Das Auto war ein Wirtschaftlicher Alptraum - 20l/100km waren mit dem V12 nichts besonderes. Dafür konnte man die Autobahn absolut entspannt entlang cruisen. Schönes Auto, aber sollte ja nur kurz sein, ich konnte es mir einfach nicht weiter leisten.
Abgelöst wurde der BMW dann durch einen Audi A6 4B, wieder von 1998. 2.4 Liter - 165PS. Kein Vergleich zu dem 750iL aber immerhin konnte man ihn auf unter 11l fahren. Und auch Versicherung+Steuern waren viel günstiger. Nach einem Jahr musste er weichen. Ich habe mein Studium angefangen und hatte keine Zeit mehr, nebenbei zu jobben. Außerdem bin ich aus dem südlichen Baden-Württemberg nach Wismar gezogen und die Parkplatzsuche wurde grausam mit dem rießigen Schiff...
Und genau hier beginnt auch die Geschichte, wie ich in dieses Forum gefunden habe. Ein sehr billiges, kleines Auto sollte her. Es sollte robust und zuverlässig sein und dabei sich auch nicht langweilig wie eine trockene Scheibe Toast fahren.
Ich habe viel recherchiert und fand den Toyota Starlet. Schon für ein paar hundert Euro zu haben, die niedrigste Versicherungseinstufung die für PKWs möglich ist, humaner Verbrauch und den Ruf, sehr zuverlässig zu sein - Ich suchte nun also gezielt nach Starlets und fand auch ein paar in der Umgebung. Nach zwei sehr unschönen Erfahrungen mit Verkäufern konnte ich dann bei einem dieser ominösen Container-Büro-Autohändlern mit der Aufschrift "African Export" einen Starlet P9 Carat von 1998 für 500€ ergattern. Neuer TÜV, frisches Öl und nachdem 800€ den Besitzer gewechselt hatten (inkl. Anmeldung etc) War ich stolzer Besitzer eines Starlets in fragwürdigem Zustand.
Das Auto war perfekt für mich. Ich hatte meinen Spaß, so manchen BMW an der Ampel stehen zu lassen, habe immer irgendwo einen Parkplatz gefunden und hat mir kein Loch in die Tasche gebrannt. Irgendwann knackte ich mit diesem Starlet die 250.000 km und trotzdem war alles noch halbwegs in Ordnung. Nach einem Jahr hatte sich die Klima verabschiedet, die Servo ging... manchmal... Ich musste bei jedem Tanken Öl nachkippen und der Rost fraß sich durch den Tank. Aber solange er lief, war mir das recht egal. Nachdem ich für ein halbes Jahr umziehen musste, hatte er jedoch angefangen zu ölen, so sehr, dass nach einer Nacht sämtliches Motoröl über den Getriebeseitigen Simmerring abgehauen ist. Aufgrund fehlender Zeit und Möglichkeiten musste dieser Starlet dann leider von mir weichen :(
Leider gab es auch keine Starlets in der neuen Umgebung für wenige Geld und so musste ich das halbe Jahr mit einem Mitsubishi Carsima überbrücken, welcher... gelinde gesagt eigentlich Schrottreif war, aber immerhin noch fuhr. Mehr zu dem Auto ist gar nicht zu sagen...
Kaum war ich wieder in Wismar ging die Suche nach einem Starlet weiter. Und nach etwas hin und her kam ich an den, den ich jetzt fahre:

Mein kleiner, feiner Starlet :3
Ein Starlet J - EZ 8.1996 - türkis-grün und ohne alles. Kein ABS, keine Servo, keine eFH, kein Beifahrerairbag und nicht mal Kopfstützen hinten. Absolut puristisch - ich mags :)
Auch hier habe ich wieder 800€ Hingeblättert für Auto, TÜV (Wo ich ihn zwei mal vorführen musste, da beim ersten mal die nicht vorhandene Airbag-Leuchte bemängelt wurde :DD ), frisches Öl, 8fach Bereifung, Anmeldung und professionelle Aufbereitung. Diesmal ist der Zustand jedoch vollkommen in Ordnung. Alles funktionierte, das Auto fährt und rosten tut er auch nur am Radlauf. Sogar ein neuer Tank ist verbaut (komplett neu aus Japan - kein Osteuropäischer Nachbau!).
Angemeldet mit dem perfekten Kennzeichen: HWI-EP91

Seit meinem ersten Starlet verfolge ich hier einiges im Forum. So habe ich mir die Fehlercode-Tabelle ausgedruckt, den Paseo-Tacho-Umbau nach der Anleitung durchgeführt und mich erkundigt, was ich mit dem kleinen so alles machen kann, wenn er nicht mehr mein Alltagswagen sein wird. :) Danke jetzt an euch für all diese Dinge :clap:

Was ich nun schon alles gemacht habe und was ich noch vorhabe, werde ich dann in einem extra Thema erläutern, schließlich ist dieser Post eh schon lang genug. :)

Meine Website
Noch am Rande sei angemerkt, dass ich versuche, alle meine Erkenntnisse über den P9 teilen möchte :) So werde ich, möglichst übersichtlich, versuchen, alles auf meiner Website/meinem Blog (https://www.ep91.de), welche sich gerade im Aufbau befindet zu veröffentlichen. Wenn ich darf, würde ich gerne auch Dinge hier aus dem Forum dort sammeln, denn einiges ist versteckt irgendwo in irgendeinem Post in irgendeinem Thema. Natürlich nur, wenn derjenige mir die Erlaubnis dazu gibt, aber das versteht sich ja von selbst.

Gruß und Schluss
So... Das war ja ne Menge... Schade, dass es keine [spoiler][/spoiler] gibt, sonst hätte ich einiges darin versteckt :x

Guten Abend euch nun, vielen Dank fürs lesen und ich hoffe, wir werden hier einige nette Konversationen führen :)
Stichwort: Leistungsgewicht :P

Sterni
Moderator
Beiträge: 747
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: "Neuzugang" von der Ostsee

Beitrag von Sterni » Mo 28. Jan 2019, 22:15

Uiiiiii, das war ja gaaaaaanz schön viel zum Lesen. Aber sehr Interessant!
Also noch einmal: Herzlich Willkommen!
Leider ist es hier sehr ruhig geworden.
Solche "Verrückten", wie z.B. Dich und mich gibt es nicht mehr viele,
oder sie sind anderswo "unterwegs", z.B. auf "Fratzenbuch".......
Schade, aber so ist das eben.

Benutzeravatar
Skayo
Starlet-Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:14
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

Re: "Neuzugang" von der Ostsee

Beitrag von Skayo » Di 29. Jan 2019, 03:21

Tut mir leid :x
Wenn ich ein mal schreibe, kann ich sehr ausschweifend werden :D
Freut mich aber, dass du dir die Zeit genommen hast, es zu lesen.

Das es hier ruhiger ist als früher ist ja normal in so spezifischen Foren. Auch weiß ich ja von dem Ausscheiden von quite, den ich gerne ein paar Dinge gefragt hätte, aber so ist das nun halt.
Die Autos sind nun alle mindestens 19-20 Jahre alt, da werden wirklich nur noch sehr große Fans sich in den spezifischen Foren rumtreiben. Alle andere sind dann doch eher im großen Toyota-Forum unterwegs schätze ich. Trotzdem hoffe ich drauf, dass hier noch ein paar des Kerns rumgeistern, mit denen man sich kurzschließen kann :)
Stichwort: Leistungsgewicht :P

Benutzeravatar
carat
Mit Liebe zum Detail
Beiträge: 2804
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 10:55
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: "Neuzugang" von der Ostsee

Beitrag von carat » So 3. Mär 2019, 20:19

Hallo und herzlich Willkommen.
Na, das war wirklich viel zu lesen :D ........

Benutzeravatar
Skayo
Starlet-Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:14
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

Re: "Neuzugang" von der Ostsee

Beitrag von Skayo » Mo 4. Mär 2019, 01:31

Danke :)
Freut mich, dass so ein alter Forenhase wie du das gelesen hat :D
Stichwort: Leistungsgewicht :P

Antworten