Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Der "Off Topic" Bereich. (Spammen unerwünscht!)
Antworten
Benutzeravatar
Sigma
Ganz Neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 15:36

Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von Sigma » Di 6. Jun 2017, 11:41

Hey Leute,

da unser Starlet bald zum Zweitwagen degradiert wird, wollte ich ihn auch gern dementsprechend versichern.
Kennt sich damit jemand aus? Welche Voraussetzungen müssen da erfüllt werden und kann man das Auto
auch bei einer anderen Versicherung als Zweitwagen anmelden?

Beste Grüße :geek:

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von Damadin » Di 6. Jun 2017, 18:05

Hi,
im Prinzip gibt es keine Voraussetzungen.
Die Versicherung verspricht deutlich mehr, als man sie es ist.

Ich wollte früher (2009) mal einen Ford Escort als Zweitwagen versichern lassen.
An die genauen Beträge erinnere ich micht nicht mehr, es war aber ungefähr so:
-Erstwagen über Mutter versichert

-Den Zweitwagen wollte ich auch über meine Mutter versichern lassen, das waren pa ca. 1100 Euro
-> das war halt viel zu viel, daher habe ich den "Zweitwagen" auf mich mit damals 100% versichert und habe nur 600 Euro gezahl... fast die Hälfte gegenüber der Zweitwagenversicherung habe ich dadurch gespart!
Ich habe das über mehrere Versicherungen geprüft und es war immer das Gleiche... abartig teuer.

Fazit: Zweitwagenversicherung = Geld zum Fenster raus werfen

Genau so siehts aus mit dem Wechselkennzeichen, als es eingeführt wurde, musste man für beide Fahrzeuge den vollen Steuer und Versicherungsbeitrag zahlen, die Anmeldung ist aber teurer.
D.h. beide Varianten dienen (oder dienten?) den Einrichtungen dazu Geld zu verdienen.

Im besten Fall findet man ein Familienmitglied, über die man das Fahrzeug versichern kann, selbst bei 100% und mehr lohnt(e) sich das. Wichtig ist nur, dass man auch als Fahrer mit in der Versicherung hinterlegt ist.
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
SpoilerBoy
Ganz Neu hier
Beiträge: 6
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 14:32

Re: Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von SpoilerBoy » Mi 7. Jun 2017, 11:05

Das Fahrzeug von meiner Frau ist zum Beispiel auch als Zweitwagen auf ihre Mutter angemeldet.
Der Preisvorteil entsteht da aber viel mehr durch den Wohnort meiner Schwiegereltern.
Die kommen nämlich vom Dorf und wir wohnen in der Stadt. Was jetzt im Vergleich
(bei gleichem Wohnort) günstiger wäre, kann man aber schwer sagen.

Das hängt sicherlich auch von den jeweiligen Versicherungen ab. Ein Nachteil ist auf jeden Fall,
dass meine Schwiegereltern jeden Blitzerbescheid etc. bekommen, wenn meine Frau mal zu schnell war... -_-
Zudem bin ich mir auch nicht sicher, wie sich das mit den Prozenten verhält, wenn man das Auto dann
doch mal auf sich versichern lassen will aber das kann man ja bestimmt alles bei der jeweiligen
Versicherung nachfragen. Ne günstige Zweitwagenversicherung sollte aber auf jeden Fall möglich sein,
wenn der Versicherungsnehmer des Erstwagens schon einen hohen Schadensfreiheitsrabatt hat.

LG

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von Damadin » Do 8. Jun 2017, 08:27

Schön das sich das geändert hat und die mittlerweile vermeintlich günstiger sind.
Ich hatte wiegesagt es damals schon versucht... genauer: 2mal bei unterschiedlichen Versicherungen. Da war es knapp doppelt so teuer wie die 100% Einstufung.
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
mighty8
Starlet-Lehrling
Beiträge: 157
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:16
Wohnort: Lübbecke

Re: Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von mighty8 » Fr 9. Jun 2017, 20:42

Ich habe meine Zweitwagen alle im Exotentarif versichert.
Das geht nicht bei jeder Versicherung und die jeweiligen Bedingungen sind wahrscheinlich auch verschieden.
Bei der Württembergischen muss das Fahrzeug über 20Jahre alt sein und in einem guten Zustand sein.
Vorraussetzung ist auch ein Alltagswagen, da die Youngtimer nicht alltäglich bewegt werden sollen, so ist die Nutzung minimal eingeschränkt.

Die Preisersparnis ist erheblich.
So zahle ich z.B. für meine Carina E GTi 250 Euro mit Teilkasko 150SB im Jahr.
Dank Saisonkennzeichen 4-10...
Mit Steuern bin ich um die 250 Euro los.
Zweitwagen kann also sehr günstig sein.
Starlet P8 für Immer, Starlet P7 für den Spaß, Carina E GTi für den Sommer

Benutzeravatar
carat
Mit Liebe zum Detail
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 10:55
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Welche Voraussetzungen für Zweitwagenversicherung?

Beitrag von carat » Fr 9. Jun 2017, 23:06

Ja, die Württembergische Versicherung ist wirklich günstig. Aber, in einem stimme ich dir nicht ganz zu, das Fahrzeug must nicht 20 Jahre alt sein.
Der Carat war nämlich jünger, als ich ihn dort versichert habe und wird jetzt erst 19. Zahle mit Vollkasko knapp 134€ für die Saison 04-09, aber ich bin auch mit den Prozenten weit unten.
Mit Steuer bin ich da bei 185€ im Jahr bzw. in der Saison.

Bezüglich, dass ein Alltagsauto vorhanden sein muß, stimme ich dir zu.
Hinzu kommt aber noch, wenn du ein Fahrzeug in der sogenannten Exoten-Versicherung versichern willst, sollte das Auto auch in einem guten Zustand sein. Die Versicherung verlang nämlich nach Fotos. Wenn ein Wertgutachten vorhanden ist, ist das natürlich noch besser und vereinfacht das ganze.

Das mal so am Rande. Ich denke aber, dass das hier gar nicht die Frage nach sowas war. Es geht hier eher um ein weiteres Alltagsauto, als Zweitwagen.

Antworten