Dreieckslenker P9

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
Floyd
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 15
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 17:53
Wohnort: 26434 Wangerland

Dreieckslenker P9

Beitrag von Floyd » Mi 18. Jul 2018, 11:59

Hallo!
Mein P9 hat gerade neuen TÜV bekommen. Im Bericht steht: Korrosion Dreieckslenker beobachten! Gibt es da öfter Probleme mit und muss ich die austauschen lassen? Ist das eine teure Reparatur in einer Werkstatt? Danke schon mal im voraus für eure Antwort! :)

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Dreieckslenker P9

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mi 18. Jul 2018, 13:14

Irgendwas muss der Prüfer bei so einem alten Auto aufschreiben. Probleme machen die normalerweise nicht.
Du kannst ja mal ein Bild hochladen aber ich denke, dass es nichts gravierendes sein wird. Geh da mit ner Drahtbürste rüber und Pinsel ihn mit Rostschutzfarbe ein.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Floyd
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 15
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 17:53
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: Dreieckslenker P9

Beitrag von Floyd » Mi 18. Jul 2018, 19:43

Danke Sgt. Maulwurf. :)

grand
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 51
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 18:15

Re: Dreieckslenker P9

Beitrag von grand » Do 19. Jul 2018, 00:53

Sgt.Maulwurf hat geschrieben:Irgendwas muss der Prüfer bei so einem alten Auto aufschreiben. Probleme machen die normalerweise nicht.
Du kannst ja mal ein Bild hochladen aber ich denke, dass es nichts gravierendes sein wird. Geh da mit ner Drahtbürste rüber und Pinsel ihn mit Rostschutzfarbe ein.
:lol: :lol:
genau !! da haben die Prüfer echt n Problem....sooooooo Alt und Nix zu finden...da müssen die ja was aufschreiben :lol:
sonst liegt ja der Verdacht nahe das Sie nicht genau geprüft haben !!
ICH hatte das vor 2 jahren auch !! jetzt bei der neuen HU war von den Sachen die Ich beobachten sollte nicht mehr die Rede :mrgreen:
dafür hatt Er was Neues entdeckt....was wohl auch ohne Beobachtung in 2 Jahren kein Thema mehr ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Dreieckslenker P9

Beitrag von Sterni » Do 19. Jul 2018, 23:08

Die Dreieckslenker gammeln sehr wohl mit der Zeit weg!
Wenn dann in den unteren Bohrungen "Rostschollen" drin liegen, die nicht mehr von alleine rausfallen können, ist es höchste Zeit!
Mit viel Druckluft, Rostumwandler und anschließender "Hohlraumkonserierung", konnte ich sie aber bisher immer retten.
Es gibt sie aber von Herht & Buss ab 40 €, und der Wechsel ist auch nicht sooo schwierig.

Dyo
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Jun 2017, 13:20

Re: Dreieckslenker P9

Beitrag von Dyo » Fr 20. Jul 2018, 09:09

Der Wechsel geht recht flott, wenn die Schrauben sich noch drehen lassen.

Beim P8 kein Problem, beim P9 hab ich einmal welche ausgebaut, gut dass es ein Schlachti war.
Die vorderen Bolzen in den Büchsen sind dünner als beim P8, was zur Folge hatte, dass die in den Innenhülsen der Gummibuchsen so festgerostet waren, dass sie abgerissen sind.
Seitdem bin ich dort mit Äusserungen wie geht ganz flott sehr vorsichtig geworden.

Antworten