Problem Kupplung trennt nicht [Hinweise+Fotos als Anhang]

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Di 6. Feb 2018, 08:55

Des weiteren sollte darauf geachtet werden, den richtigen Simmerring zu verwenden, nicht nut die Größe is ausschlaggebend.

Er sollte die schrägen Rillen haben, die etwaiges Öl nach innen transportieren.

Vielleicht kann man mich verbessern und mitteilen, was die genaue Bezeichnung des Ringes ist.

Zur Not den Ring beim Toyotahändler kaufen.

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Di 6. Feb 2018, 09:27

Die Punkte habe ich alle notiert und füge sie dann der Dokumentation hinzu.

Eine letzte Frage: welches Fett verwendet man? (habe Liqui Moly 3520 LM 47 + MoS2 in der Garage)

WO wird das Fett aufgetragen?

Besten Dank im Voraus.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Di 6. Feb 2018, 10:12

Da scheiden sich die Geister.

Manche sagen Fett, manche kein Fett.

Soweit mir bekannt ist, soll (wenn denn verwendet) es auch auf die Verzahnungswelle geschmiert werden über welche die Kupplung geschoben wird.
(Wenn das Getriebe montiert wird) Ich hoffe, man versteht mich jetzt.

Soll weniger Verschleiß mit sich bringen, wenn die Kupplung die Kraft überträgt.

Wenn Du Fett verwendest, halt nich so viel. weniger is mehr.

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 19:19

Hallo zusammen,
heute habe ich alles entfernt, was das Getriebe am Ausbau hindert (Stecker, Seilzüge, Motorlager, Lager, Antriebswellen).
Ich werde den Antriebswelle neue Manschetten gönnen. Meine Frage: Muss ich den kleinen "Metallsplint", der in der Verzahnung der Welle (getriebeseitig) sitzt erneuern oder kann ich den so wieder mit ins Getriebe stecken, wenn ich die Wellen einbaue. Es geht NICHT um den Splint an der Nabenseite.

Habe Antriebswellenmanschetten des Herstellers PASCAL gekauft, soll ich die direkt mit zurücksenden oder sind die okay?

Total ärgerlich: habe den knapp 22 Jahre alten Kraftstofffilter abmontiert und wollte einen neuen von Bosch einbauen, wo aber der Lochabstand der Halterung zu groß ist. Also alles wieder raus und zurück damit. Habt ihr einen Tipp, wo ich evtl. günstig einen wirklich passenden herbekomme? Im Zweifel geh ich zum Freundlichen.

Noch eine Frage: muss der Anlasser zwingend demontiert werden, oder bekomme ich das Getriebe auch raus, wenn ich die Kabel nur abziehe?

Besten Dank. (Ich habe viele Fotos gemacht und werde sobald ich fertig bin die Doku fertig machen).

Viele Grüße

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 20:42

-Meinst Du mit --- "Metallsplint", der in der Verzahnung der Welle (getriebeseitig) sitzt ---den runden Sprengring, der auf der Verzahnung der Antriebswelle sitzt?
--Antriebswellenmanschetten: die getriebeseitigen?
- Kraftstofffilter: hast Du den Bosch 0986450115 ? Konntest Du die orig. Halterung nicht wiederverwenden?
-Anlasser: wenn Du die Kabel löst, mußt Du ihn auch rausnehmen, sonst fällt er nämlich runter

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 21:16

- Genau den Sprengring in der Verzahnung meine ich, muss der neu?

- die getriebeseitigen habe ich von Pascal, werde die radseitigen aber auch mitmachen, aber da werde ich welche von Spidan nehmen

- genau den Kraftstofffilter habe ich. Die Halterung ist fest geschweißt und kann nicht gegen die originale getauscht werden oder habe ich da was übersehen?

- OK Anlasser kommt raus, heißt die beiden Schrauben getriebeseitig lösen und nach hinten raus ziehen oder?

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 21:28

- Genau den Sprengring in der Verzahnung meine ich, muss der neu? Nein

- die getriebeseitigen habe ich von Pascal, werde die radseitigen aber auch mitmachen, aber da werde ich welche von Spidan nehmen
die getriebeseitigen halten doch ewig, warum willst Du die wechseln?

- genau den Kraftstofffilter habe ich. Die Halterung ist fest geschweißt und kann nicht gegen die originale getauscht werden oder habe ich da was übersehen? Eigentlich sollte der passen!? Naja, habe mich auch schon über Bosch geärgert. Kannst Du die angepunktete Halterung nich absägen oder vorsichtig abflexen (immerwieder kühlen)?

- OK Anlasser kommt raus, heißt die beiden Schrauben getriebeseitig lösen und nach hinten raus ziehen oder?
genauso! Beim Einbau das Anlasserritzel und die Welle sowie den Zahnkranz leicht fetten

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 22:04

Die Getriebeseitigen will ich neu machen, da ich die ja sowieso lösen muss, um die radseitig zu wechseln oder bekomme ich die von Radseite drüber?

Den Kraftstofffilter werde ich morgen etwas modifizieren, erspart mir dann die Rücksendung.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 22:21

Die Manschetten würde ich wieder verwenden, so was Gutes kriegst Du nie wieder! In den getriebseitigen ist anderes Fett als Außen drin, wie Trinkjoghurt! Dieses Fett sauber auffangen und wieder reinfüllen! Mache ich immer so. Wenn da mal ein Fingerhut voll verloren geht, kein Problem, da ist genug drin. Und!: Alles kennzeichnen wie es drauf war!

"bekomme ich die von Radseite drüber" NEIN

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 22:46

Alles klar, werde ich so machen.

Dann würdest du bestimmt auch den original Kurbelwellen Simmerring lassen, wenn der Dicht ist?

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 23:06

Dann würdest du bestimmt auch den original Kurbelwellen Simmerring lassen, wenn der Dicht ist?

Wahrscheinlich! Aber nur bei einem Starlet Bj. 96 ! Warum? Ich habe u.a. 2 davon in "Obhut". Die sind bei 210 + 170 Tkm noch furztrocken.
Ab Bj, 97 kränkelt es und ab 98 sind fast alle die ich gesehen habe inkontinent.
Bei meinem ersten P9 von 09/96 habe ich bei 165 Tkm die Kupplung gewechselt.
Da auf die Schnelle kein Simmerring zu bekommen war, habe ich ihn nicht erneuert.
Er ist auch heute bei 210 TKM noch dicht!

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Sa 10. Feb 2018, 14:45

Kraftstofffiltermodifikation war erfolgreich, ich konnte den original Halter anbringen, indem ich den Bosch-Halter abgeflext habe. Jetzt sitzt alles wie es soll.

Mein Starlet ist von 07/96 und hat 95.000 Km gelaufen, daher gehe ich auch davon aus, dass ich damit noch lange fahren kann. Ich hätte eher Bedenken, den jetzigen gegen den Ajusa zu tauschen und dann immer ärger damit zu haben. Wenn du sagst, dass die Bj. 96 sehr hochwertig waren, werde ich den Si-Ring und den Antriebswellen-Manschetten (getriebeseitig) nicht wechseln.

Viele Grüße

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Sa 10. Feb 2018, 17:03

Ja, mache das so.

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » So 11. Feb 2018, 22:11

Bin zwar schon voll am Werke, habe aber immernoch den Geber und Nehmerzylinder im Hinterkopf.

Mir will nicht in den Kopf, warum das Ausrücklager oder der Kupplungsbelag defekt sein soll, wenn bei Stop & Go Fahrt der Kupplungsweg immer kürzer wird, bis ich keinen Gang mehr raus oder rein bekomme.

Wenn ich an der Ampel stehe, den 1. Gang drin habe und die Kupplung getreten habe, wird der Kupplungsweg nicht kürzer nur wie gesagt nach mehrmaligem Kuppeln mit halb getretenen Pedal bei Stop & Go. Undicht sind beide Zylinder auch nicht.

Grüße

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » So 11. Feb 2018, 22:27

"wie gesagt nach mehrmaligem Kuppeln mit halb getretenen Pedal bei Stop & Go."
Was meinst Du mit "halb getretenem Pedal...."?

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » So 11. Feb 2018, 22:44

Wenn ich im Stau / Stadtverkehr leicht anfahre, das Kupplungspedal aber nicht bis zum Ende habe kommen lassen. Sobald ich das Pedal ganz kommen lasse, habe ich wieder den üblichen Schleifpunkt.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » So 11. Feb 2018, 22:57

Wenn das so ist, könnte es am Geberzylinder liegen. Das System wird ja erst wieder aus dem Vorratsbehälter "nachgefüllt", wenn das Pedal frei ist. Vielleicht ist im Geberzylinder die Manschette undicht. Komisch ist nur, daß da kein Flüssigkeitsverlust auftritt.

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » So 11. Feb 2018, 23:10

Puhh, da bin ich jetzt ehrlich gesagt etwas demotiviert, da ich alles soweit auseinander habe, nur noch das Getriebe runter muss und die Kupplung neu rein und Getriebe wieder ran. Antriebswelle überhole ich diese Woche noch. Wenn das Problem dann immernoch da sein sollte, würde mich das sehr frustrieren.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Mo 12. Feb 2018, 08:28

Du hast dann aber eine neue Kupplung, die bei richtiger Fahrweise mind. 200 Tkm hält.
Und den Geberzylinder kannst Du dann immer noch wechseln, der kostet nur ca. 35€ (von H&B).

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Do 15. Feb 2018, 14:13

So werde ich es machen, danke für die Motivation!

Ich werde das Getriebe am Wochenende mit einem Helfer raus nehmen. Mir stellt sich noch die Frage, ob ich das Getriebe einfach so abziehen und nach unten raus nehmen kann, ohne den Motor abzusenken? Reicht da der Platz zwischen Getriebe und Karosserie?

Grüße

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Do 15. Feb 2018, 20:28

P373 hat geschrieben:So werde ich es machen, danke für die Motivation!

Ich werde das Getriebe am Wochenende mit einem Helfer raus nehmen. Mir stellt sich noch die Frage, ob ich das Getriebe einfach so abziehen und nach unten raus nehmen kann, ohne den Motor abzusenken? Reicht da der Platz zwischen Getriebe und Karosserie?

Grüße
Ich glaube, man muß den Motor etwas absenken, aber da Du ihn ja ohnehin "abfangen" mußt, ist das ja kein Problem.
Wahrscheinlich mußte man die hintere Motoraufhängung lösen (beim Lenkgetriebe).
Ist 6 Jahre her, daß ich das gemacht habe.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Fr 16. Feb 2018, 07:24

Also ich hab da am Motor nix abgesenkt.
Wagen ordentlich hoch gebockt.
Getriebe gelöst, raus, wieder rein und festgeschraubt.

Allerdings konnten mich bestimmt so einige fluchen hören.
So gesehen isset wahrscheinlich mit etwas abgesenktem Motor leichter.

Hauptsache Du hast einen zweiten Kerl dabei, sonst musste fluchen. ;)

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mo 19. Feb 2018, 21:04

Dank eurer zahlreichen Hinweise, war der Wechsel sehr problemlos und ohne (viel) Gefluche (dank einem Helfer für das Hochheben des Getriebes) zu machen. Eine gewisse Vorkenntnis beim Schrauben sollte man aber dennoch haben.

[UPDATE HINWEISE ZUM AUS- und EINBAU - Entschuldigt bitte die Fotos, die nicht immer 100% der Reihenfolge entsprechen]

Die unten stehenden Ausführungen stellen keine Anleitung dar, sondern dienen als Tipps und Hinweise. Arbeiten am KFZ erfolgen ausdrücklich auf eigene Gefahr!

- Hoch genug Aufbocken
- Batterie ausbauen
- Störende Anbauteile weg (Luftfilterkasten, Schaltzüge, Tachowelle, Halterung Motorkabelbaum, Nehmerzylinder und Halterungen der Zuleitung, vordere Gummihalterung für Abgasanlage aushängen, elektr. Stecker, hinteres Motorlager und Streben)
- Einfüllschraube Getriebeöl lösen (dass man sicher geht, dass man auch wieder welches hinein bekommt)
- Getriebe Öl über Ablassschraube ablassen
- Traggelenke mit 3 Schrauben lösen und aushebeln
- ‎Antriebswellen aus Nabe demontieren (Sternüberwurf / Splint und große Mutter) und aus Getriebe rausziehen / hebeln, dabei nicht die Staubringe etc. beschädigen
- Manschetten Antriebswellen radseitig / getriebeseitig
wechseln wenn nach Prüfung erforderlich (alles Kennzeichnen wie es auf der Welle war, lt. Werkstatt Buch) (Fett aus Getriebeseitigen auffangen und wiederverwenden)
- ‎Kraftstofffilter erneuern
- ‎Anlasser demontieren (Kabel dran lassen und motorseitig mit Draht befestigen)
- Motor sichern Wagenheber
- linkes (in Fahrtrichtung gesehen) Motorlager mit 2 Schrauben demontieren
‎- Motor + Getriebe absenken und Motor mit Bock auf einer Höhe sichern, dass sich das Getriebe unterhalb der Karosserie herausnehmen lässt
‎- alle Schrauben von Getriebe raus
‎- Getriebe mit Balken über Domen und Spanngurt sichern
‎- Wagenheber unter Getriebe
‎- kontrollieren, ob auch wirklich alles um das Getriebe demontiert ist
- Getriebe raus hebeln an Einkerbungen an der Unterseite und Stück für Stück lösen, sodass sich nichts verkantet, anschließend nach unten raus heben
- Ausrücklager gleichzeitig auch wechseln und auf Leichtgängigkeit prüfen
- Kupplung demontieren
- alles reinigen
- Schwungscheibe demontieren
- Kurbelwellensimmering wechseln wenn nötig, dabei aufpassen, dass Lauffläche nicht beschädigt wird und auf genau gleiche Bauweise achten, zur Not bei Toyota original holen
- Schwungscheibe montieren
- Kupplung montieren ca. 20Nm (Schmieren aber alles minimal: Reibfläche Lager, Kontaktpunkte Ausrücklager, Verzahnung Welle), dabei optimaler Weise einen Zentrierdorn für den korrekten mitteigen Sitz verwenden
- Getriebe montieren kleine Schrauben ca.25 Nm große Schrauben ca. 65Nm
- ‎Anlasser montieren (Beim Einbau das Anlasserritzel und die Welle sowie den Zahnkranz leicht fetten)
- ‎Motor hoch und an Lagern befestigen
- ‎Antriebswellen montieren, Wellenmutter mit ca. 220Nm anziehen (am Besten wenn die Räder montiert sind und der Wagen wieder auf dem Boden steht, vorher aber dennoch gut festziehen)
- ‎oben genannte demontierte Anbauteile montieren
- ‎Probefahrt!

Fotos befinden sich am Ende des Threads!
Gewissenhaftes Arbeiten und Fotos während den einzelnen Schritten sind Pflicht!
Dateianhänge
IMG_20180209_110821.jpg
IMG_20180209_110821.jpg (236.31 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_110651.jpg
IMG_20180209_110651.jpg (351.87 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_110641.jpg
IMG_20180209_110641.jpg (329.96 KiB) 2988 mal betrachtet
Zuletzt geändert von P373 am Mo 19. Feb 2018, 21:39, insgesamt 3-mal geändert.

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mo 19. Feb 2018, 21:27

weitere Fotos
Dateianhänge
IMG_20180209_111830.jpg
IMG_20180209_111830.jpg (233.86 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_111819.jpg
IMG_20180209_111819.jpg (223.91 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_111555.jpg
IMG_20180209_111555.jpg (247.04 KiB) 2988 mal betrachtet

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mo 19. Feb 2018, 21:28

weitere Fotos
Dateianhänge
IMG_20180209_112423.jpg
IMG_20180209_112423.jpg (226.8 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_112111.jpg
IMG_20180209_112111.jpg (196.54 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20180209_111842.jpg
IMG_20180209_111842.jpg (237.67 KiB) 2988 mal betrachtet

Antworten