Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Damadin » Di 24. Okt 2017, 17:55

Ich versuche einmal die komplette Historie zu schreiben:

Mein Si stand ein halbes Jahr mit angeschlossene Batterie, augenscheinlich war diese aber recht neu. Der erste Start wurde mit Hilfe durchgeführt. Nach einer kurzen Weile im Standgas und ca. 1 km Probefahrt sprang er nach dem Tanken sofort ohne Starthilfe an. Ich bin dann anschließend eine Woche gefahren, ohne Probleme, soweit so gut.
Eines morgens sprang er nicht an (Anlasser hat nur gezuckt).
Angeschoben, zur Arbeit, nach ca. einer halben Stunde stillstand Batterie (12,7 V) und Lima (14,6 V) gemessen.
Wollte nach weiteren ca. 6 Stunden wieder nach Hause, sprang nicht an, wieder angeschoben.

Anschließend 110km nach Hause gefahren, Spannungen iO, sprang auch immer an.
Ich hatte dann mal den Ruhestrom gemessen, ich kann mich nicht mehr genau an den mega seltsamen Wert erinnern, es waren aber, so denke ich, „00,57“ 200m eingestellt (ja, 2 Nullen vor dem Komma, was auch immer das heißen soll, weiß das jemand?)
Ein Tag später sprang er nach einem Ausflug nicht an, Spannung 10,3 V.
Batterie an Ladegerät angeschlossen (Cetek MXS 5.0), Ladegerät sagt auch nach mehreren Versuchen immer, die Batterie sei defekt.
Batterie gewechselt gegen die ca. 1 Jahr alte und 2tkm gelaufene Batterie aus dem weißen Starlet.

Weiter gefahren, alles iO.
Einige Tage später nach einer Nacht Standzeit sprang er wieder nicht an, Spannung 10,xV.
Fremdgestartet, los gefahren, nach ca. 8km jemanden Lichthupe gegeben, Auto aus. Das ganze passierte nochmal ohne elektr. Verbraucher. Beim Blinken etc. ruckt der Starlet kurz.

Bisher klingt es nach:
1. erste Batterie defekt
2. Lima iO
3. Ruhestrom iO

→ Schlussfolgerung: Lima-Regler defekt
Das ganze bestätigt auch, dass beim Einschalten von großen Verbrauchern die Spannung auf 1V absackt.

Jetzt wird’s aber mysteriös:
Nach dem ausgehen bei großen Verbrauchern zeigt die Batterie 12,7 V an, aber es tut sich garnichts (!), also nichtmal eine Lampe im Tacho leuchtet beim Neustartversuch.
Nur mit einer weiteren Batterie springt er an.
Kontakte der Batterie habe ich gereinigt und mit Polfett eingefettet.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, jemand eine Idee?



PS: Da an einem alten Fahrzeug eine augenscheinlich teure und neue Bosch-Batterie verbaut war, gehe ich davon aus, dass auch der Vorbesitzer schon diese Probleme hatte.
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Overdrive » Fr 27. Okt 2017, 07:20

Damadin hat geschrieben:...

Bisher klingt es nach:
1. erste Batterie defekt
2. Lima iO
3. Ruhestrom iO

→ Schlussfolgerung: Lima-Regler defekt
Das ganze bestätigt auch, dass beim Einschalten von großen Verbrauchern die Spannung auf 1V absackt.

...
Punkte 1-3 sehe ich auch so.

Wat für große Verbraucher sollen dat denn sein, dass die Batterie bis aus 1V zusammenbricht? Der stärkste (kurzfristige) Verbraucher ist der Anlasser, da geht die Batteriespannung auch entsprechend mal kurz in die Knie, weil da weit über 100A fließen. Aber Spannung fällt auch nicht soweit ab. Schätze auf 7-8V vllt.

Heckscheibenheizung und Co geht auch, wenn der Motor nit läuft. Zieht natürlich schnell die Batterie leer.

(Ruhespannung gemessen nach 30min: Sollte nit unter 11,8V kommen, denn das ist schon gleichbedeutend mit leer).

Kann dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen. Elektrische Fehler sind manchmal echt mies.

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 245
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von motorsport-e9 » Fr 27. Okt 2017, 09:47

Ist das vielleicht ein "Masse"-Problem?
Die Ruhespannung von 00,57 ist viel zu hoch!
Das müsste definitiv bei 00,020 liegen, was quasi der Ruhestrom-Wert für die ganzen neuen Karren mit ihren 45 Steuergeräten ist.

Wie sieht denn der Kabelbaum aus? Wurde da schon mal nachträglich irgendwas verändert?
Ich tippe auf einen stillen Verbraucher wie bsp. das Radio. (Wird ja vermutlich nicht mehr original sein)

Da wir zum Glück von nem 0815 einfach Auto sprechen, mache mal bitte folgendes:
- Minuspol abziehen
- Multimeter mit 20A an Batterie und Karosserie, sodass der Kreislauf geschlossen ist
- Nacheinander alle Sicherungen ziehen und sehen ob sich etwas verändert.

Da wird's gut erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=ZrttWyT7cyQ

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Damadin » Fr 27. Okt 2017, 17:35

Jab, bei den elektrischen Sachen findet man auch immer nix zu, so is das, wenn man nicht reinkriechen kann ;)
Habe mich übrigens falsch erinnert... 05,7 (200m) sind es.

Bist du dir sicher, dass das zuviel ist?

Wenn ich ungesichert GS messe (was meiner Meinung nach bedingt sinnvoll ist, da Anzeigenbereich zu klein), zeigt es mir 0,01A.
Wenn man die "05,7" als 5,7mA annimmt, würde die nächste Rundung 10mA also 0,01A ergeben, das würde doch Sinn machen, oder?

Habe mal alle Sicherungen gezogen:
Bleibt immer konstant bis auf folgende Ausnahmen:
EFI ziehen, Abfall um 00,9
DOME (Beleuchtung innen [war aus], Uhr etc) ziehen, Abfall um 03,7.

Im Motorraum sieht der Kabelbaum original aus, als Radio ist noch das serienmäßige Toyota 2150 verbaut.

Müsste man theoretisch die Kondensatoren und Relais auch ziehen? Rein hypothetisch könnte da ja auch Strom "durch" fließen.
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Damadin » Sa 4. Nov 2017, 07:50

Nachdem sich hier nix getan hat, würde ich auf gut Verdacht einfach mal die Lima wechseln.
Irgendwelche Einwände?
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Sterni » Sa 4. Nov 2017, 09:53

Leider habe ich keinen P8, also kann ich Dir nur "blind" einen Rat geben!
Hast Du schon (wie Motorsport-e9 vorgeschlagen hat) alle Massepunkte kontrolliert?
Alle Kabel auf Scheuerstellen kontrollieren?
Evtl. auch mal das Radio u. ggf. Musikanlage ausbauen bzw. vom Stromnetz trennen, um das auszuschließen.
Lima kannste mal wechseln, kann ja nicht schaden.

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Damadin » Di 5. Dez 2017, 18:24

Es war der Lichtmaschinenregler...

Lima ist die gleiche geblieben, habe nur den Regler gewechselt.

WICHTIG: Wenn euch das mal passiert, schaut euch den Regler bzw den Stecker vorher genau an.
Es gibt unterschiedliche Stecker, einmal kreisrund und einmal eckig, beide Varianten sind am P8 verbaut.

Den Regler kann man nur im ausgebauten Zustand der Lima wechseln, ist aber kein Akt und die nötigen Schritte erkennt man ohne Anleitung.
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Mysteriöse / große Probleme mit Batterie, Lima etc.

Beitrag von Sterni » Di 5. Dez 2017, 23:03

Danke für die Rückmeldung.
Da müssen ja die Dioden im Regler verbaut sein, denn sonst kann ja die Lima nicht die Batterie entladen.
Ich glaube nämlich nicht, daß bei ausgeschalteter Zündung ein defekter Regler die Lima weiter erregen kann.
Sei es wie es sei, Hauptsache es funktioniert!

Antworten