Toyota Paseo Phoenix12

Hier könnt Ihr Links und Bilder posten
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Den T23 kann man heute nicht mehr empfehlen, Design gefällt meist nicht und mal hatten sie das sogenannte Short Block Problem, bei dem der Motorblock das Problem war und ist. Die T20 und auch die T116/18 sind sehr empfehlenswerte Autos, aber bei T16 und T18 muss man eher auf Rost Probleme achten, als beim T20er ab 1995. Ich würde Dir diese Serien empfehlen bis und mit der T20. Und sind preislich noch bezahlbar. Ich hatte damals mit 243 tkm etwas mehr als 4000 Franken bezahlt, aber es wurde frischer Tüv gemacht, kompletten Service inkl. ZR und VDD gemacht.

Odenwald ist im Süd-Hessen oder nördliches Baden, wie weit ist es von der Grenze von Basel her zu Dir? Und hier noch ein Link von den verfügbaren Celis in unserem autoscout:
https://www.autoscout24.ch/de/autos/toy ... earto=1999

Da hats auch einen schönen VFL in blau:
https://www.autoscout24.ch/de/d/toyota- ... Position=3

Oder da im tutti, ist aber im Tessin in der Schweiz:
https://www.tutti.ch/de/vi/tessin/fahrz ... 8/30641720
FL mit Klima und wenig Kilometer.

Der 2 Liter GT da ist sehr geil gemacht:
https://www.tutti.ch/de/vi/st-gallen/fa ... g/48232367
Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sgt.Maulwurf »

Wenn der Shortblock bei der T23 gemacht wurde (erkennbar am grünen Punkt am Ölpeilstab), ist das auch kein Problem. Ich hatte mal eine, da war aber eher Rost im Hinterachsbereich das Problem. Ansonsten tolles Auto und hat viel Spaß gemacht.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Also ich würde eh nur ne T16, T18 oder T20 kaufen. Der T16 finde ich noch etwas klassisch, wenn man das so noch bezeichnen kann....
Oder auch eine TA40er Celi wäre auch noch passend, aber nicht als Fliessheck sondern als Coupé, aber dann nicht mit den runden Scheinwerfern sondern mit den eckigen Lampen.
BTT: Ich werde in den nächsten Tagen mal die 14 Zoll Variante anprobieren, Felge ist ein King oder auch schweizerisch HeiKing genannt. Das Nabenloch misst aber glaubs nur 56.6mm, ich brauche aber beim Seo 57.1mm oder?
Hier ein Bild davon:
Bild
Wegen den Winterreifen, bin ich am studieren, die normalen 185/60R14er drauf zu machen anstatt der schmaleren Version in 175/65R14. Oder was ist Eure Meinung dazu?
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Zu den Reifenbreiten bei Winterrädern heißt es allgemein: schmaler ist auf Eis und Schnee besser, breiter auf trockener Fahrbahn.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Jop, mein Garagist (Toyota Garage) hat auch gemeint, ich solle auf 205er Reifenbreite zurück.
Danke Dir.
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Ich würde eher zu 185 tendieren. Das ist oftmals auch preislich eine Überlegung wert. ;)
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Das dachte ich mir auch. Weil auch der 195er Reifen einfach zu hoch baut und einen zu grossen Abroll-Umfang hat. Eher setze ich sonst auf einen 185/55R14er Pneu
Benutzeravatar
zettosaurus
Starlet-Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 10:08
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von zettosaurus »

Phoenix12 hat geschrieben: So 9. Jan 2022, 16:58 Der 2 Liter GT da ist sehr geil gemacht:
https://www.tutti.ch/de/vi/st-gallen/fa ... g/48232367
Mmh, die T20 ist wirklich schick :clap:
Aber wie geschrieben, kann ich das im Moment nicht stemmen.

Ich wohne in Südhessen, genauer gesagt in Wald-Michelbach. Das liegt nicht weit von Weinheim und Heppenheim, oder wenn man die nächst größeren Städte nimmt, Mannheim, Heidelberg und Darmstadt...
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Ja okay, ja das muss jeder für sich selber entscheiden, sind auuch nur Empfehlungen gewesen.

BTT: Die 17 Zoll Felgen bleiben auf dem Auto, aber entweder verbaue ich %mm oder 10mm Distanzscheiben pro Rad oder setze nur noch einen 205er Reifen drauf. Die 14 Zoll Weyking Felgen werden veräussert, da müsste ich wegen der Umtriebe einfach 120 Franken oder Euro haben.
Aber die setze ich dann noch in den Bieten Thread, mache ich heute oder Morgen.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Ab heute bin ich am bieten auf der ricardo CH Plattform für ein Paar Winter Kompletträder, Reifen sind von der Grösse 185/55R15 auf Alufelgen der Marke AEZ Dion in 15 Zoll montiert. Die werde ich dann auf dem Seo verbauen und die 17 Zoll Barracuda Voltec T6 verkaufen. Preis ab Fr. 259.90.
Heute ist auch die gesamte Rücksitzbank rausgeflogen. Ich habe Niemand zu transportieren, der unter der Grösse 160/165cm ist. Vielleicht kommt auch ein Käfig rein.
Aber zuerst mache ich eine Metall also Aluplatte oder Holzplatte rein, dass ich meine alten Lautsprecher von Pioneer des Typs TS-2100 verbauen könnte.
Link zu den neuen Felgen hier:
https://www.ricardo.ch/de/a/1162369778/ ... t=body_cta
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

@sterni:
Bis wann bzw. in welchem Zeitraum wegen den Ansaug und Abgas Teilen war die CFL Version des Starlet P9?
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Phoenix12 hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 09:44 @sterni:
Bis wann bzw. in welchem Zeitraum wegen den Ansaug und Abgas Teilen war die CFL Version des Starlet P9?
Was meinst Du mit CFL-Version?
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Ich meinte nicht CFL sondern VFL wie Vor Facelift, sorry habe mich verschrieben.
Oder bringt es nichts, wenn ich im Paseo mit 90 PS, den Anscaugkrümmer, die Drosselklappe etc. vom Starlet 75PS P9er verbaue oder wie?
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Phoenix12 hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 13:29 Oder bringt es nichts, wenn ich im Paseo mit 90 PS, den Anscaugkrümmer, die Drosselklappe etc. vom Starlet 75PS P9er verbaue oder wie?
Das wird wohl nichts bringen. Ob es passen würde ist ne andere Frage.
Beim P9 wurde ja manchmal der Ansaugkrümmer vom Corolla mit 4E-FE verbaut, weil der Motor dort 86 PS hat.
Das geht aber soweit ich weiß zu Lasten des Drehmomentes.
Da ich mit Motortuning nichts am Hut habe, kann ich Dir da keinen Rat geben.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Drehmoment beim Fahren habe ich genug. Ich habe eigentlich auch nichts mit Motor Tuning zu tun. Da müssen andere Sachen dran glauben.
Dann lasse ich es so wie es ist, da ich sicherlich genügend Leistung abrufen kann, das ist ja das Schöne. Viel besser als im angeblich 24 PS stärkeren Corolla Si, aber der hatte auch 90 PS mehr Gewicht drauf. Ich denke da bin ich guut motorisiert, wenn ich innerhalb 800 bis 900 Metern bergauf zwei Fahrzeuge auf einer nicht geraden Strecke überholen kann und konnte. Das war diese Woche, die fahren ausserorts mit 60 bis 70 km/h, stattder beschilderten 80km/h. Auch das Fahrwerk ist angenehm aber dennoch sportlich zu fahren. Ich sehe auch von einer Tieferlegung ab, das wäre mir dann auch zum einsteigen zu tief, bei einer Tieferlegung um ca. 40mm. Dämpfer sind auch noch gut im Schuss, svorn sowie auch hinten. Da brauche ich nichts zu wechseln bei einem Kilometerstand von 133 tkm und Jahrgang 09.1997.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Hier mal schon ein Bild von der Holzplatte, die statt der Rücksitzbank und Lehnenteil im Paseo verbaut wird

Bild
Dies werde ich ab circa Montag starten, dann kommen auch grosse 20cm Lautsprecher von Pioneer rein.
Es kann sein, dass ich nochmals so eine Platte (ziemlich leicht diese Holzplatte) hole, um die Fläche wo die Bank war so abzudecken und verschrauben.
Ich werde gegen Mitte oder Ende nächster Woche wieder Bericht abgeben.
Diese Holzplatte holte ich im Obi und ist eigentlich ein Tablar-Boden und passt farblich besser als die normalen holzfarbenen Exemplare.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Ich habe mir dies am Weekend nochmals überlegt, zur Zeit werde ich die Platte so einbauen, wie ich sie gekauft habe, daher noch kein Plan wegen dem Einbau der Lautsprecher. Und ich will für einen Trackday im Monat Mai nicht noch unnötiges Gewicht rumschleppen, darum ist auch die Rückbank rausgeflogen.
Dafür muss auch der Celi T20 GT Heckflügel herhalten und dann werde ich noch günstige AEZ Dion in 7x15 Zoll mit 195 oder 205er Reifen verbauen, dies extra für den Track Tag. 195/50R15 gibt es auch mehrere Hersteller, die was passendes für die Strecke im Angebot haben.
Ich tendiere zum Toyo Proxes TR-1. Mal ein Link zu dem Reifen:
https://www.reifen-pneus-online.ch/pkw- ... 4XEALw_wcB
Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sgt.Maulwurf »

Sterni hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 18:46
Phoenix12 hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 13:29 Oder bringt es nichts, wenn ich im Paseo mit 90 PS, den Anscaugkrümmer, die Drosselklappe etc. vom Starlet 75PS P9er verbaue oder wie?
Das wird wohl nichts bringen. Ob es passen würde ist ne andere Frage.
Beim P9 wurde ja manchmal der Ansaugkrümmer vom Corolla mit 4E-FE verbaut, weil der Motor dort 86 PS hat.
Das geht aber soweit ich weiß zu Lasten des Drehmomentes.
Da ich mit Motortuning nichts am Hut habe, kann ich Dir da keinen Rat geben.
Nicht ganz richtig.
Im mittleren Drehzahlbereich soll sie sogar etwas mehr Drehmoment geben. Allerdings merkt man da nicht viel von.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Okay
Der Seo geht nun richtig gut und ich habe das Gefühl, entweder hat der Corolla Si schon abgebaut mit seiner Leistung und 253 tkm.
Beim Seo habe ich das Gefühl, dass er sogar besser geht, auch untenraus, also genügend Drehmoment vorhanden ist und ich das Gefühl habe, dass er mit seinem niedrigen Leergewicht einfach besser die Leistung abrufen kann. Also ob das wirklich "nur" 90 PS mag ich etwas bezweifeln.
Wie viel kostet ein Prüfstand, in dem man die tatsächliche Leistung messen kann? Bei uns in CH hat denke ich Delta Motor in Eich so ein Prüfstand.

neues update:

Wegen dem Trackday, da bin ich sicher, dass ich die erworbenen 50 Franken Felgen dazu verwende.
Nuur weiss ich noch nicht, welchen Reifen bzw. Grösse ich dafür nehme. Ob 185/60R14, 185/55 oder den flacheren mit 185/50.
Dies, weil der Importeur der Felgen, Willy Erni, den Paseo in seinen Daten nicht gelistet hat und somit erhalte ich dazu für die MFK kein Zertifikat, deshalb werde ich diese King Condor Felgen dafür verwenden, für den angestrebten Track Day.
Bild von diesen Felgen hier:

Bild

Die Masse dazu: 6x14 Zoll, Lochkreis wie üblich bei Seos, 4x100 und ET 38.
Eine andere Variante für den Track wäre auuch noch ein 195/60er Reifen, aber da bin ich noch nicht schlüssig, besonders auch wegen dem grösseren Abroll Umfang, die sollten eigentlich so wenig Umfang haben wie möglich, aber doch nicht zu hart sein, die Reifen
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Dann werde ich die vorderen Lautsprecher wieder ausbauen und eine leichte Türabdeckung organisieren, die auch etwas leichter als das originale Teil.
Habe noch mehr Ideen, aber die müssen noch warten, schreibe mal noch paar Sachen auf.
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Ich habe nun das Gefühl, dass in meinem Auto kein 1.5 Liter mit nur 90 PS steckt. Da er untenraus mächtig zieht und zwischen 3500 und 4500 upm die Feuerwehr abgeht. Man kann ja Daten mässig vieles schreiben, aber im Grunde dessen habe ich das irre Gefühl, dass es sich um einen umgebauten 5EF-E Motor handelt, der mindestens 1.7 Liter Hubraum haben könnte. Oder es wurde einfach ein 4/7A Aggregat verwendet und alles so angepasst, dass
man optisch nichts sieht.
Infolge dessen, sehen alle Verkehrsteilnehmer nur meinen Auspuff bzw. meine Heckleuchten. Selbst solche Teslas haben keine Chance, ob Model S oder wie auch immer.
Habt Ihr da eine Erklärung?
Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sgt.Maulwurf »

Die A-Motoren gehen nicht ohne Änderung der Motorhalterungen in den Motorraum. Das würde man auf jeden Fall sehen.
Du hast einfach 90PS auf nicht viel Masse. Saugertuning ist extrem Kostenintensiv und auch das würde man sehen.

Wenn die Tesla-Fahrer gewollt hätten, hättest du deren Rücklichter gesehen. Das leistet kein Paseo.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Sgt.Maulwurf hat geschrieben: Mi 9. Feb 2022, 14:51 Die A-Motoren gehen nicht ohne Änderung der Motorhalterungen in den Motorraum. Das würde man auf jeden Fall sehen.
Du hast einfach 90PS auf nicht viel Masse. Saugertuning ist extrem Kostenintensiv und auch das würde man sehen.

Wenn die Tesla-Fahrer gewollt hätten, hättest du deren Rücklichter gesehen. Das leistet kein Paseo.
So sehe ich das auch! :clap:

Den 4- bzw- 7A-FE erkennt man an der schmaleren, unteren Zahnriemenabdeckung, da die Ölpumpe nicht vom Zahnriemen angetrieben wird. Außerdem liegt die steuerseitige Motoraufhängung "innerhalb" des Zahnriemens, weswegen man diese beim Riemen-Tausch demontieren muß. Die Lima liegt auch vorn am Motor, nicht dahinter.
Hier ein Bild vom 7A-FE:

Bild
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Phoenix12 »

Hier wieder mal neue Pics, mit den schmaleren 16er mit 195/45R16er Reifen:

Bild

Bild

Alles kalr sterni, ich habe es verstanden, aber trotzdem finde ich, läuft dieser Motor wie eine Granate.
Der Leistungs Prüfstand im Frühling bei Delta Motor wirds zeigen, was er kann.
Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Toyota Paseo Phoenix12

Beitrag von Sterni »

Ich finde die Felgen für den Paseo etwas zu modern. :|
Antworten