Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Sonstige Themen
Antworten
Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2178
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mi 12. Feb 2020, 06:23

Hallo, da sicherlich nicht jeder ins große Forum schaut, poste ich es hier ebenfalls:
Auch Toyota ruft über 20 Jahre alte Fahrzeuge zurück, um den Gasgenerator des Fahrerairbags zu tauschen.
Wann die halbstündige Aktion mit dem internen Code „20SMD-005“ startet, steht noch nicht fest. „Die Ermittlung der Halterdaten erfolgt durch das KBA und die betroffenen Fahrzeughalter werden durch Toyota angeschrieben“, kündigte ein Sprecher der Deutschland-Zentrale an.

Der Rückruf markiert ein neues Kapitel in der unendlichen Geschichte um gefährliche Airbags des inzwischen insolventen Zulieferers Takata. Die betroffenen Baureihen Celica (Foto), RAV4, Starlet, Paseo und Yaris seien werksseitig auf der Fahrerseite mit einstufigen Airbags ausgestattet, deren Gasgenerator dem „NADI“-Typ angehört (Takatas Abkürzung für „Non Azide Driver Inflator“). In ihm lauert offenbar dieselbe Gefahr wie in den bislang millionenfach zurückgerufenen Gasgeneratoren, die Ammoniumnitrat als Treibmittel verwenden.


BMW hat deswegen bereits einen Rückruf gestartet. Weitere Hersteller könnten folgen. Toyota werde seine Maßnahme vorsorglich durchführen, betonte der Sprecher. Man untersuche derzeit noch, was genau zu einem Platzen des Gasgenerators oder zu einem zu langsamen Auslösen des Lebensretters führen könne. Nach bisherigem Kenntnisstand erfordere es neben der Absorption von Feuchtigkeit in das Treibmittel noch weitere „Faktoren und Variablen“, so der Sprecher.



Fest steht, dass die nun anlaufende Aktion Youngtimer aus dem Bauzeitraum Juni 1997 bis August 1999 einschließt. Knapp die Hälfte der weltweit 361.000 betroffenen Exemplare ist den Angaben zufolge bei europäischen Behörden registriert, 34.900 davon in Deutschland beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

Quelle: https://www.focus.de/auto/news/youn...t ... l-utm=true
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1085
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Beitrag von Sterni » Mi 12. Feb 2020, 09:01

Danke für die Info. ;)
Da muß ich dann wohl 3 x zum Freundlichen hin. :roll:
Und 2 meiner "Patenkinder" auch! :crazy:

Benutzeravatar
zettosaurus
Starlet-Praktikant
Beiträge: 105
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 10:08
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Wald-Michelbach

Re: Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Beitrag von zettosaurus » Mi 18. Mär 2020, 15:22

Da bin ich ja mal gespannt, wie lange sich das alles wegen diesem unsäglichen Virus hinzieht.
Bis jetzt hatte ich weder Ahnung davon, noch eine Nachricht bekommen.
Bei mir sind das auch 2 Fahrzeuge.
Gruß Dirk
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2178
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Re: Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Do 19. Mär 2020, 07:31

Auf der Toyota-Seite steht auch noch nichts davon.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Frithjof
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 17
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 18:49
Wohnort: Boostedt

Re: Starlet Rückruf wegen Takata-Airbags

Beitrag von Frithjof » Sa 16. Mai 2020, 15:50

Moin,

heute Post von Toyota bekommen.

Wenn die Airbag da sind, geht es los.

Thorsten

Antworten