Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Alles zum Thema Tuning
Antworten
P9_Arvin
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 21:15
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von P9_Arvin » Mo 4. Jan 2021, 12:11

Hallo Leibe Leute,

Hab mal eine frage.
Kann man denn corolla 85ps 4efe motor in denn starlet p9 swapen?
Von motor Halterungen sollte es ja passen, was mich interessiert ist ob die ganzen Sensoren/Aktoren alles plug n play ist oder muss ich da was verändern?
Kann man denn 85ps motor auch mit denn Kabelbaum und motorsteuergerät vom 75ps motor benützen oder brauch ich denn Kabelbaum und steuergerät vom 85ps 4efe motor?
Vlt könnt ihr mir ja sagen was ich da alles beachten muss.
Weil mein Motor zu viel Öl frisst, habe eine Vermutung das die Kolbenringe durch sind, motor ist dicht, im Kühlwasser ist kein Öl und mit so nen tester was man am Kühlwasser behälter drauf steckt und denn motor dann laufen lässt sollte es das Wasser nicht färben, ich glaube das nennt man HC tester, damit testet man ob abgase im Kühlwasser System drin ist.
In einer Woche muss ich immer wieder Öl nach fülle, das ist doch nicht normal oder?
Vlt könnt ihr mir sagen ob das normal ist oder nicht?

Mfg Arvin ✌️

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2210
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mo 4. Jan 2021, 14:35

Auf wie viele Kilometer musst du wie viel Öl nachfüllen?

Welchen Motor meinst du genau?
Der 4EFE 1.Gen hatte 88PS
Der 4EFE 3. Gen hatte 86PS
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

P9_Arvin
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 21:15
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von P9_Arvin » Mo 4. Jan 2021, 20:32

Also genau kann ich dir das nicht sagen, aber in einer Woche fahre ich ca.400km bis knapp 500km.
Öl muss ich ca fasst mehr als ein halben Liter nachfüllen, jeden Samstag bin ich in der Garage und prüf dann nach der Ölmessstab ist dann immer fast auf min. ich Fülle ihn dann immer knapp auf max. auf.

Und Wegs dem Motor bin ich mir nicht sicher welche gen. das sein kann, kenne mich noch nicht so gut mit denn motoren aus der E Familie von toyota, das einzige was ich dir sagen kann ist das er 85ps hat (63kw), Motor code 4efe und das er aus nem corolla kam.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2210
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Di 5. Jan 2021, 13:26

Also wird er aus nem Corolla E11 Vorfacelift sein mit 86PS.
Was da alles passt, kann ich dir aber leider nicht sagen. Ich habe lediglich eine Ansaugbrücke vom E11 verbaut.

Ein halber Liter auf 500km ist schon viel, das stimmt. Sieht für mich so aus, als ob er früher viel Kurzstrecke gesehen hat.
Du fährst ja sicherlich immer lange Strecken, oder? Wie sehen die aus?
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

P9_Arvin
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 21:15
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von P9_Arvin » Di 5. Jan 2021, 15:49

Also ich habe täglich ein Arbeits weg von ca. 60km hin und zurück.
Davor hat es eine Frau gefahren die es nur für Einkäufe und für ihre Kinder zu Schule fahren usw.

Was ich mir auch überlege ist das ich denn motor Instandsetze bin selber kfz Mechaniker in der Lehre und für denn Anfang ist das doch ne gute sache um es zu lernen.
Aber würde gerne auch von anderen Leuten ihre Meinungen hören ob ich es machen soll.

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1230
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von Sterni » Di 5. Jan 2021, 17:27

Die Instandsetzung ist eine gute Idee. :clap:
Jetzt solltest Du erst einmal die Ursache ergründen.

- wie hoch ist der Verbrauch tatsächlich? (Liter/ 1000 Km)
- sind es die Ventilschaftdichtungen oder die Kolbenringe?

P9_Arvin
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 21:15
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von P9_Arvin » Di 5. Jan 2021, 18:06

Also ich würde das so machen:

-erstmal alle Teile bestellen, was man so braucht um denn ganzen Motor Instand zu setzen. (Kolbenringe, ölwannen dichtung etc. pp.
-da ich denn motor so oder so dann öffne, kann ich dann ja die Fehlersuche machen.

Oder was sagt ihr dazu sollte ich erst nochmal ne Fehlersuche machen? Wie oben schon geschrieben habe ich paar sachen schon geprüfte:

-HC Test damit man weiß ob Abgase ins Kühlwasser system rein kommt (Zylinderkopf dichtung defekt) war in Ordnung
-Kühlwasser geprüft ob da Öl drin ist
-Zündkerzen raus geschraubt und mit dem Endoskop rein geschaut wie der kolben ausschaut (sieht meiner Meinung nach gut aus)
-motor an sich geprüft (Sicht Prüfung) ob da irgend wo was undicht ist

Was ich allerdings nicht geprüft hab ist die Kompression, wenn die nicht in Ordnung ist dann würde ich schätzen das die Kolbenringe durch sind.

Morgen gehe ich in die Werkstatt von mein Chef (habs mit ihm abgesprochen das ich die Werkstatt benützen darf) und würde dann mal die kompression prüfen.
Falls jemand noch ne Ahnung hat was ich vergessen zu prüfen, könnt ihr ja das dann schreiben.

Ach was ich auch noch fragen wollte ist wie kann ich die ventilschaftdichtungen prüfen muss ich denn ventildeckel dazu ab nehmen oder kann man auch mit einem Endoskop rein schauen ohne denn ventildeckel abzunehem, sonst würde ich auch noch eine neue ventildeckel dichtung kaufen bevor ich denn dann öffne um zu prüfen.

Öl Verbrauch ist auf ca 500km bisle mehr als ein halben Liter, die Woche.

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1230
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von Sterni » Di 5. Jan 2021, 21:42

Die Prüfung des Kompressiondruckes wird nicht viel bringen.
Wenn z.B. die Ölabstreifringe verkokt wären und das Öl nicht mehr richtig abstreifen/ableiten, muß deshalb aber nicht die Kompression abnehmen. Es kann sogar sein, das die "ölige" Zylinderlauffläche einen höheren Kompressionsdruck vorgaukelt, als er eigentlich wäre.
Lasse Dich doch erst einmal von Deinem Meister beraten. Auch, damit er sich noch übergangen fühlt. ;)

Ich würde erst einmal eine Motorspülung machen.
z.B. mit diesem Mittel:
https://www.digitalo.de/products/497504 ... gsQAvD_BwE

Falls es an verkokten Ölabstreifringen liegt, sollte dann eine Besserung eintreten.

Edit: Hast Du einmal das PCV-Ventil geprüft?
Hier ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=WMFplyrJVUA

A Ricing Star(let)
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 16:58
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von A Ricing Star(let) » Mi 6. Jan 2021, 08:29

Ich kann leider weder zum Swap, noch der Diagnose was Nützliches beitragen...

Finde es aber super, dass du versuchst, den Starlet selbst zu fixen und dabei noch was zu lernen! Das ist ne top Einstellung :thumbup:

avid
Starlet-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 08:22
Fahrzeugtyp: Sonstiges

Re: Motor swap vom 75ps auf 85ps Motor?

Beitrag von avid » Fr 8. Jan 2021, 10:04

Zum Thema Öl: Würde hier nicht zwangläufig auf die Kolbenringe tippen, die sind beim den E Motoren eher unproblematisch. Die Ventlischaftdichtungen hingegen sind ein bekannter Grund für Öl-Verbrauch bei den E´s, insbesondere die Paseofahrer mit dem 5efe kennen das Thema.

Zum Swap:
Mechanisch passt alles, Getriebe sollte vom P9 weiter verwendet werden da die Corolla Getriebe kürzer Übersetzt sind.
Elektrisch kann man viele Sensoren behalten aber ab da wird die Sache schwieriger. Der GENIII 4efe hat eine vollelektrische Zündanlage, der 4efe aus dem P9 hat dagegen eine Verteilerzündung. Daher passt weder das Steuergerät noch hat man alle erforderlichen Sensoren bereits im P9. Sofern man einen vollständigen Spender hat sollte man den gesamten Motorkabelbaum mitnehmen um alle Stecker und Leitungen zu haben. Der Anschluss an den P9 Frontkabelbaum ist etwas Aufwand aber machbar.
Plug & Play ist hier nicht.

Antworten