STARLETFORUM.DE

Deutschsprachiges Starlet-Forum
Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 23:26

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Di 22. Mär 2016, 21:24 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Hallo in die Runde!

Ich würde gerne wissen ob hier schon mal jemand seinen Starlet auf einem Leistungsprüfstand hatte und wie die Drehmomentkurve ausgesehen hat.
Ich fahre einen absoluten Serienmäßigen 4E-FE mit einem Megasquirt Steuergerät. Die Logs des Steuergerätes können von Virtual Dyno verarbeitet werden und ich habe in letzter Zeit öfter mal etwas damit "gespielt". Zu meiner Erstaunis war die Leistungsmessung was die Wiederholungsgenauigkeit betrifft sehr präzise (4 Messungen in teilweise unterschiedlichen Gängen). Dennoch kommt mir das Drehmoment in den niedrigen Drehzahlen etwas hoch vor. Anbei ein Screenshot, die Leistungsangabe ist übrigens in "WHP", also Leistung am Rad. Geht man vom üblichen Verlust von etwa 15% aus, so sollten die absolut Serienmäßigen 75PS an der Kupplung anliegen.

Viele Grüße

Markus


Dateianhänge:
Vlog.jpg
Vlog.jpg [ 329.44 KiB | 3631-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 

Share On:

Share on Facebook FacebookShare on Twitter TwitterShare on MySpace MySpaceShare on Google+ Google+

 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Di 22. Mär 2016, 22:00 
Offline
Starlet-Meister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Jul 2009, 20:19
Beiträge: 2090
Wohnort: 21368 Dahlem
Also laut Bedienungsanleitung hat er ja 115nm Drehmoment am Motor. Kann also schon hinkommen mit der Messung.

_________________
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 07:45 
Offline
Starlet-Fachmann
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 1656
Wohnort: Gosau - Österreich
hatte meinen schon zweimal auf einen Prüfstand, das eine Mal wurde das komplette Mapping auch am Prüfstand gemacht.

Normalerweise misst man im 4ten Gang.
Und eine richtige Messung ist immer auf WHP also Radleistung, denn die Motorleistung wird nur durch die Radleistung und Schleppleistung ermittelt.
Schleppleistung holt sich der Dyno am Ende beim ausrollen, da misst er den Widerstand. Wenn jz die Bremsen ein bisschen stecken usw, ist die Schleppleistung und dann auch die Motorleistung automatisch höher.
Motorleistung = Radleistung + Schleppleistung

oft wird auch von nicht so seriösen Prüfstandleuten beim ausrollen ein bisschen gebremst, um die Motorleistung zu steigern, um dann sagen zu können, schau was ich aus deinem Auto rausgeholt habe ;)

Also sagt die gemessene Motorleistung eig. gar nichts aus. Wichtig ist immer nur Radleistung, denn die spürst du ja dann auch ;)

nur so am Rande, die Starlets sind bekannt dafür wenig Verlust von Motor bis zum Reifen zu haben. Liegt wohl auch daran, dass bei dem Auto nicht viel dran ist :lol:

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 09:58 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Hallo Katana,

wie so eine Messung auf dem Prüfstand funktioniert ist mir bewusst. Es wird vor allem deshalb im 4. Gang gemessen, da hier meist die Getriebeübersetzung 1:1 erfolgt. Die Messung über das Virtual Dyno funktioniert nach einem etwas anderen Prinzip. Man kann in theoretisch allen Gängen messen, sofern die einzelnen Übersetzungsverhältnisse in der Software hinterlegt sind. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass Messungen in höheren Gängen weitaus anfälliger für Störeinflüsse wie z.B. abfallende Fahrbahn, Bodenwellen etc sind. Hier kamen dann oft unplausible Messungen heraus mit kurzen Peaks bis 75 PS Radleistung. Wie man im Ausdruck sieht, liegen die Messungen im 2. und 3. Gang deckungsgleich und sind was das Ergebnis betrifft auch relativ plausibel.

Ein Leistungsprüfstand misst grundsätzlich erst mal das Drehmoment und errechnet über die Drehzahl dann die entsprechende Leistung.
Die Messung über Virtual Dyno funktioniert genau anders herum. Erst wird die Leistung berechnet, danach aus dem Ergebnis über die Drehzahl auf das Drehmoment zurückgerechnet.

Hast Du den Ausdruck von den Prüfstandsläufen noch? Es wäre sehr interessant hier die Kurve zu sehen.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 10:14 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Ich finde das Drehmoment auch ziemlich heftig im unteren Drehzahlbereich

Aber bei einem 4E-FE habe zwar leichte Saugertuning gemacht und der mittlere Drehzahlbereich ist auf jeden Fall nicht fertig zu diesem Zeitpunkt aber als Vergleich sollte es reichen.


Dateianhänge:
Sharki Dyno run.jpg
Sharki Dyno run.jpg [ 269.24 KiB | 3607-mal betrachtet ]

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 10:21 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Wenn ich jetzt beide Kurven so vergleiche kommt das Drehmoment schon hin bei dir.

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 10:29 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Vielen Dank Bastel!

Ich finde bei meiner "Messung das Drehmoment im Drehzahlbereich unter 3000U/min zu hoch. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass bei knapp über 2000U/min schon über 90Nm am Rad anliegen. Rechne ich selbst über die Formel zurück kommt aber das selbe Ergebnis heraus. Ich denke trotzdem dass hier die "Messung" nicht ganz stimmen kann. Im oberen Drehzahlbereich über 3000U/min kommt es dann ganz gut hin, auch die Lage des Drehmomentmaximums ist schlüssig.

Woher kommt denn dieser starke Drehmomenteinbruch in deinen Kurven? Kann man nicht noch bisschen was machen? Etwas mehr Zündung in dem Bereich? Hast Du die Kennfelder selbst programmiert?

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 10:40 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Da war zu viel Sprit in der Leitung. Das wurde nach der Messung auf der Autobahn in Ordnung gebracht. Der Motor wurde zudem über die Einspritdüsen gedrosselt. Die Auslastung war bei 100%

Bei dem von mir hochgeladenem Diagramm ist das Drehmoment rechts im Bild und da ist es auch relativ hoch obwohl das Tuning auf Leistung und nicht auf Drehmoment ausgelegt war.

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 10:42 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Wir haben da auf der Rolle nur die Zündung eingestellt :D

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 11:09 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Ich kenne das auch so dass man das Einspritzkennfeld auf der Straße rausfährt und die Zündung dann am Prüfstand.
Im unteren Teil meiner Leistungsmessung siehst Du den Verlauf des AFR Wertes. Ab 3000U/min bin ich bei bei einer AFR von 13 was ungefähr einem Lambda Wert von 0,90 entspricht.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 15:15 
Offline
Starlet-Fachmann
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 1656
Wohnort: Gosau - Österreich
ich hab einen gemachten 4E-FTE, also wäre für vergleiche mit einem 4E-FE etwas unbrauchbar^^

bei mir wurde Sprit und Zündung am Prüfstand gemacht. Zündung wurde auf max. raufgedreht und immer so 0,5°-1° als reserve eingestellt. So kleine Motoren wie der 4E es ist, kann eh sehr scharf stellen bei der Zündung, da geht einiges! 8-)

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 19:17 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Katana hat geschrieben:
So kleine Motoren wie der 4E es ist, kann eh sehr scharf stellen bei der Zündung, da geht einiges! 8-)


Ich hab leider noch nirgendwo informationen dazu gefunden wie das Zündkennfeld des originalen Steuergeräts aussieht.
Bei mir ist mit 95 Oktan bei 26° Vorzündung schluss, im Drehmomentmaximum bin ich bei 22° Vorzündung. Das alles mit 3° Sicherheitsmarge bevor es zu klopfen anfängt.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 20:54 
Offline
Starlet-Fachmann
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 1656
Wohnort: Gosau - Österreich
Das kann ich dir leider auch nicht sagen. Habe ein freiprogrammierbares Steuergerät verbaut. Bei mir wurde das alles neu am Dyno eingestellt

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 21:10 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Mit deiner Elektronik kannst du doch auslesen wie das komplette Zündkennfeld aus sieht. Das dauert zwar etwas zeit aber es geht.

Ich hab keinen 4E-FE Motor zur Hand mit der nötigen Elektronik um diese Arbeit zu machen.

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 22:09 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Ich wüsste nicht wie man das Steuergerät im Starlet auslesen könnte. Bei modereren Autos mit OBD2 Schnittstelle geht das natürlich z.B. mit dem Megalogviewer.

Ich hab das original Steuergerät auch garnicht mehr im Auto, an dessen Stelle hängt ein Microsquirt V3.

Viele Grüße

Markus


Dateianhänge:
Microsquirt V3.jpg
Microsquirt V3.jpg [ 82.32 KiB | 2563-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 23:53 
Offline
Starlet-Lehrling

Registriert: So 27. Jan 2013, 11:30
Beiträge: 190
Mit einem biggipack aller eManage Ultimate kann man via Datalogs die OEM ECU Kennfelder auslesen. Bei einer Standalone ist das natürlich nicht mehr möglich.
Ich selber fahre im Paseo mit der Version OEM ECU + Ultimate. Die Frage ist wie lange noch das da die Ultimate bald fertig is aber die Standalone haben mich alle noch nicht überzeugt und die die mich überzeugt haben übersteigen bei weitem den Fahrzeugwert und dieser ist nicht weit weg vom OEM Neupreis.

Aber mit der zeit fast 150PS auf einem 5E-FE Sauger, in einem 900Kg Auto könnte ich mich Theoretisch auch zufrieden geben.

_________________
BildBild

Burdinski, MeisterR, OZ, GReddy, Billet, AEM, Exedy, Simota, Federal, Speedvision CPS, Sparco, Momo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 09:44 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
In den meisten Fällen reicht beim Sauger ein Piggyback auch vollkommen aus. Der Vorteil ist natürlich dass es viel leichter zu programmieren ist und auch der Preisvorteil ist ein Argument. Eine interessante Alternative zum emanage Ultimate ist das ECUMasters Digital ECU Tuner 3. Funkioniert nach dem selben Prinzip.

Ich bin aufgrund meiner Erfahrungen der letzten 15 Monate absoluter Megasquirt Fan. Funktionalität der "Großen" zu einem Bruchteil des Preises.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 10:23 
Offline
Starlet-Fachmann
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 1656
Wohnort: Gosau - Österreich
für Sauger reicht sicher ein Ultimate.

für Turbo hab ich andere Erfahrungen gemacht, auch mein Mapper der am Dyno alles gemapped hat, kann davon ein Lied singen. der bekommt schon einen dicken Hals wenn er sowas Mappen muss^^
Ich werde auf alle Fälle bei geladenen Fahrzeugen nie mehr Piggy Back ECU´s verbauen, nur Standalone.

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 10:27 
Offline
Starlet-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45
Beiträge: 41
Welche ECU fährst Du denn Katana?

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungsmessung
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 11:47 
Offline
Starlet-Modellierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Aug 2010, 15:37
Beiträge: 1122
Wohnort: St.Margarethen an der Raab
squenz hat geschrieben:
Welche ECU fährst Du denn Katana?

Viele Grüße

Markus


Er fährt ein Link G4+ Atom,
Ich fahre ein Link G4+ Storm. --> hab das größere wegen einzelzündung und eigenbau tacho, brauchte mehr steckplätze
unsere Autos wurden beim selben Profi am Dyno abgestimmt.
@Katana, sry das ich dir ins Wort falle ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cata und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de