Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Alles zum Thema Tuning
Antworten
SH_311
Ganz Neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 22. Sep 2015, 14:12

Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Beitrag von SH_311 » Mo 9. Nov 2015, 09:49

Hallo zusammen, alle Motorspezis sollten sich nun angesprochen fühlen :)

Ich werde mein Vorhaben bald umsetzen wollen und zwar möchte ich auf meinen 4efe eine Flachschieberanlage verbauen, um einfach noch mehr rauszuholen.
Das mechanische etc. ist null Problem, bei mir scheitert es daran wie ich das mit der Zündung machen muss?
Hat da jemand eine Idee....

Mir wäre es am liebsten wenn ich die komplette original Elektronik rausschmeißen könnte und nur so wenig Kabel wie möglich brauch.
Ich weiß jetzt kommt ihr mir mit Freiprogrammierbarer ECU etc. das möchte ich aber nicht, da der Motor ein Low Budget Projekt ist/bleiben sollte.

Da dann auch die originale DK wegfällt, wird es ja ohnehin Probleme mit dem DK-Poti geben, also original Elektronik weg und Ausweichsmöglichkeit her :D

Motordaten
4efe Gen1, 5efhe Kolben, dünne Metall ZKD, Zylinderkopf geplant, Ventile strömungsgünstig bearbeitet, Kanäle bearbeitet, (momentan fächeransaugbrücke von der e11 und bearbeitete 2ee DK) , 5efe Nockenwellen, Offener K&N Filter, Sintermetallkupplung, angepasste 4age Ventilfedern kommen noch rein

Freue mich über jede Antwort, evtl. hat schon mal jemand Vergaser verbaut und die Elektronik dementsprechend angepasst.

Achja, TÜV/Abgasgutachten völlig egal, da motorsportfahrzeug ;)

Gruß :mrgreen:

Benutzeravatar
Bananajoe888
Starlet-Modellierer
Beiträge: 1122
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 16:37
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: St.Margarethen an der Raab
Kontaktdaten:

Re: Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Beitrag von Bananajoe888 » Di 10. Nov 2015, 08:28

Du könntest versuchen einen 2E zündverteiler mit Vacuumsteuerung zu verbauen.
da fällt dir sehr viel Elektrik weg.
Bild

Benutzeravatar
23.Dirk
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1591
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 18:29
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: L
Kontaktdaten:

Re: Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Beitrag von 23.Dirk » Di 10. Nov 2015, 09:57

Hm normalerweise hast du doch einen von den Nockenwellen angetriebenen zündverteiler.....Wird der nicht vom ot Geber gesteuert?
Evtl dort an der Nockenwelle nen herkömmlichen zündverteiler mit spule verbauen?
Meine Picasapage rund um meinen Starlet!

http://picasaweb.google.com/10388398032 ... uHm9YXoCg#

Bild

Benutzeravatar
squenz
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: So 21. Dez 2014, 15:45

Re: Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Beitrag von squenz » Mi 23. Mär 2016, 23:09

SH_311 hat geschrieben: Ich weiß jetzt kommt ihr mir mit Freiprogrammierbarer ECU etc. das möchte ich aber nicht, da der Motor ein Low Budget Projekt ist/bleiben sollte.
Für das Geld was die Vergaser kosten bekommt man auch schon ne brauchbare ECU. Wenn man nicht grade auf Turbo umbaut würde in meinen Augen auch ein Piggyback Steuergerät reichen. ECUMasters Digital ECU Tuner 3 wäre da eine Möglichkeit die bei rund 250 Euro liegt. Der Vorteil ist, dass die OEM Kennfelder erhalten bleiben und Du über die Programmierung nur Zündung zu- oder wegnimmst. Genauso auch mit der Einspritzung die Du auch beim Vergaser mit der Breitbandlambda herausfährst.

Viele Grüße

Markus

Benutzeravatar
Bananajoe888
Starlet-Modellierer
Beiträge: 1122
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 16:37
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: St.Margarethen an der Raab
Kontaktdaten:

Re: Ansteuerung der Zündung bei Vergaser

Beitrag von Bananajoe888 » Do 24. Mär 2016, 11:44

squenz hat geschrieben:
SH_311 hat geschrieben: Ich weiß jetzt kommt ihr mir mit Freiprogrammierbarer ECU etc. das möchte ich aber nicht, da der Motor ein Low Budget Projekt ist/bleiben sollte.
Für das Geld was die Vergaser kosten bekommt man auch schon ne brauchbare ECU. Wenn man nicht grade auf Turbo umbaut würde in meinen Augen auch ein Piggyback Steuergerät reichen. ECUMasters Digital ECU Tuner 3 wäre da eine Möglichkeit die bei rund 250 Euro liegt. Der Vorteil ist, dass die OEM Kennfelder erhalten bleiben und Du über die Programmierung nur Zündung zu- oder wegnimmst. Genauso auch mit der Einspritzung die Du auch beim Vergaser mit der Breitbandlambda herausfährst.

Viele Grüße

Markus
genau so, du klemmst die einspritzventile ab, fährst mit OEM zündung und vergaser,
und zündung genau abstimmen machst per piggyback.
oft genugt ist das emange blue/ultimate. ggf gibt hier was gebraucht
Bild

Antworten