Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Alles zum Thema Tuning
Antworten
STARLETausmPOTT
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Apr 2013, 20:44
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von STARLETausmPOTT » Mo 6. Mai 2013, 10:16

Moin Leute ;)

ich hab bzgl. Tieferlegung meines P9s ein zwei Fragen die ich hier stellen möchte.
Bin dankbar für jede Antwort.

So, ich habe einen P9 mit Serienfahrwerk, könnt euch bestimmt vorstellen, dass der wie ein 4x4 aussieht ^^
Ich hatte nun überlegt: 30/30 Federn einzubauen (erst mal eure Meinung, die Federn auf die Serien-Stoßdämpfer zu montieren?) und dann, was würdet ihr lieber nehmen? (30/30, 40/30, 40/40) natürlich bitte die Alltagstauglichkeit berücksichtigen und wie schon erwähnt, dass ich NUR die Federn wechseln will.(Stoßdämpfer-Verscheiß?)
Habe Gewindefahrwerke gesehen, die ab 1.195 € losgehn, das ist mir doch etwas zuviel ;)

Danke im Voraus und einen schönen Montag noch
Scheiß auf Benz und 3er ! alter ich fahre ein Starlet !

Benutzeravatar
TripleX
Starlet-Meister
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 14:49
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Zeulenroda

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von TripleX » Mo 6. Mai 2013, 12:16

Also wenn du die Tieferlegungsfeder auf die Seriendämpfer baust wirst du nach kurzer Zeit die Dämpfer zerlegen, das ist immer so
Bei mir haben die damals ca. 2 Monate gehalten, dann waren die Dämpfer durch.
Mit neuen Seriendämpfern kannst du das etwas rauszögern.
Wirklich ruhe hast du nur mit einem Komplettfahrwerk von GTS oder so. Die sind zwar nicht ganz so gut aber immernoch besser wie federn auf Sereindämpfern.

ganz brutal wirds dann mitm Gewinder, aber das Geld willste nicht ausgeben denke ich.
viewtopic.php?t=9505 MEIN BILDER THREAD

Bild

Bild

MY_P8
Starlet-Lehrling
Beiträge: 164
Registriert: So 20. Mai 2012, 12:15
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Hessen, Hohenstein

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von MY_P8 » Mo 6. Mai 2013, 12:20

Hallo,

Ich hatte auf meinem ersten P8 Postert 40/40 Federn auf orig.Dämpfern(wurde damals von Toyota verbaut). Dämpfer und Federn hatten 208tkm gelaufen und waren noch Top, schön hart und kein lecken der Dämpfer...

Ich würde mir für den Alltag nichts tiefer als 40/40 einbauen. Da hast du nen paar cm gut gemacht kommst aber noch die Hofeinfahrt hoch ;)

Und wie TripleX gesagt hat die GTS Fahrwerke kosten sowas um die 500 Und sind auf jeden Fall fahrbar.

Benutzeravatar
starletdriver
Moderator
Beiträge: 3940
Registriert: Mo 9. Feb 2004, 20:15
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: SG / BAR
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von starletdriver » Mo 6. Mai 2013, 13:26

Schau dich mal um. Komplettfahrwerk von GTS dürfte nicht allzuviel kosten.

Ich rate dir aber auf jeden Fall zu nem Keilfahrwerk (40/30). Bei Toyota sind generell die vorderen Radkästen größer gearbeitet als hinten, was dazu führt, dass es nach einer gleichhohen Tieferlegung VA/HA so aussieht als hättest du ein Keilfahrwerk falsch herum verbaut. Mit Keil sieht es dann an beiden Radkästen gleich aus.
the grey one is long gone
the white has died
BUT I'M BACK IN BLACK

Bild

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Katana » Mo 6. Mai 2013, 19:53

Ich hatte das gts im P8 und für den alltag absolut brauchbar! Und kostet sehr wenig

Benutzeravatar
Maresch
Starlet-Schrauber
Beiträge: 548
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 21:39
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: Hamburg

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Maresch » Mi 8. Mai 2013, 12:49

Ich hatte Federn verbaut von Vogtland, aber die Stoßdämpfer waren nach tausenden von Kilometern bis zum Schluss echt runter. Kauf lieber gleich ein ganzes Fahrwerk.
Bild

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Damadin » Mi 8. Mai 2013, 18:16

Im Prinzip sind Seriendämpfer nie für Tieferlegungsfedern ausgelegt.

Meist (nicht immer!) sind Serienfedern linear (dh pro kg, welches du die Feder mehr belastet sinkt sie weiter konstant ein, Bsp: 5kg=1mm, 10kg=2mm ...) und Tieferlegungsfedern progressiv (dh pro kg, welches du die Feder mehr belastet sinkt sie zwar weiter ein aber nicht proprotional [wird immer schwerer] "übertriebenes" Bsp.: 5kg=1mm, 15kg=2mm ...) damit das Auto bei Tieferlegungsfedern nicht aufsetzt und ein wenig Restkomfort vorhanden bleibt.

In der Praxis reagiert jedoch jeder Stoßdämpfer anders auf Tieferlegungsfedern, man kann nie verpauschalisieren das ein Dämpfer mit einer Tieferlegungsfeder nicht zurecht kommt.

Meine 30er H&R Federn plautzen ziemlich stark in Kombination mit den Dämpfern. Das ist für mich jedoch kein Grund, deswegen andere Dämpfer zu kaufen, solange die jetztigen intakt sind.
Wenn Dämpfer hinüber oder nicht mehr so dolle sind, würde ich mir ein Komplettfahrwerk (zB: GTS) kaufen, wenn nicht würde ich mir immer nur Federn kaufen. Wenn die Dämpfer einmal durch sind, nach dem man die Federn gewechselt hat, kann man immer noch auf irgendwelche Sportdämpfer wechseln.

Die Kombination Komplettfahrwerk ist Sportfeder+Seriendämpfer natürlich meist überlegen (soweit es ein gutes Sportfahrwerk ist).
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
carat
Mit Liebe zum Detail
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 10:55
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von carat » Mi 8. Mai 2013, 23:01

Hi!
Habe im Carat die Federn von Vogtland (35/35) mit den Originalstoßdämpfer verbaut. Die Federn sind seit über 20tkm drin und die Dämpfer sind noch die ersten und okay ;) .
Bezüglich des Verschleiß, kommt es sicherlich auch darauf an, wie gut die Straßen sind, auf denen du unterwegs bist, deshalb kann man das nie genau sagen, was besser ist.
In der Regel ist es aber so, dass eine Tieferlegung bis 40 mit den Originaldänpfer, kein Problem darstellt.

Benutzeravatar
toyo.fan
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 70
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 23:47
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hagen/Westfalen

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von toyo.fan » Do 9. Mai 2013, 15:26

carat hat geschrieben:Hi!
Habe im Carat die Federn von Vogtland (35/35) mit den Originalstoßdämpfer verbaut. Die Federn sind seit über 20tkm drin und die Dämpfer sind noch die ersten und okay ;) .
Bezüglich des Verschleiß, kommt es sicherlich auch darauf an, wie gut die Straßen sind, auf denen du unterwegs bist, deshalb kann man das nie genau sagen, was besser ist.
In der Regel ist es aber so, dass eine Tieferlegung bis 40 mit den Originaldänpfer, kein Problem darstellt.

Genau meine Erfahrungen , allerdings mit einem E11G6 und den gleichen Federn, die mir pers. aber ne spur zu weich waren.

Gruß
Jörg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!!

-mattschwarz-
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 28
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 14:44
Fahrzeugtyp: Sonstiges

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von -mattschwarz- » Mi 22. Mai 2013, 18:35

Seien wir doch mal ehrlich, Tieferlegungsfedern sind in Kombination mit nem Starlet (egal ob P8 oder P9) sowieso nur rausgeschmissenes Geld. ;)
Die Karren sind so bockenhoch, dass man sich tieferlegungstechnisch echt bissl mehr bemühen muss um nen optisch schönes Ergebniss zu erlangen :D

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Katana » Mi 22. Mai 2013, 21:17

meines erachtens, wenn man das auto nur ein bisschen tiefer haben will (~30mm) dann würd ich das GTS -Fahrwerk empfehlen. kostet ca. 430-450€ und du hast alles - Dämpfer und Federn!

mit einem anderen Fahrwerk ist der Starlet erst so richtig eil zu fahren, denn vorher ist es ja ein doch sehr schwammiges gefühl

STARLETausmPOTT
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Apr 2013, 20:44
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von STARLETausmPOTT » Fr 24. Mai 2013, 09:10

400 - 450 € sind noch akteptabel.
und ja, mit Serienfahrwerk ist der soooo was von schwammig ! aber gut , ich glaub die Entwickler dachten sich nicht, dass jemand so eine Kiste sportlich fährt^^
Scheiß auf Benz und 3er ! alter ich fahre ein Starlet !

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Katana » Fr 24. Mai 2013, 11:03

ja wenn das für dich akzeptabel ist, dann greif zum GTS!

Benutzeravatar
Keuli
Starlet-Tieferleger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 22:17
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Dresden

Re: Grundlegende Fragen zum Tieferlegen :)

Beitrag von Keuli » Fr 24. Mai 2013, 12:01

Ich hab das GTS auch drin und kann dir das nur wärmstens ans Herz legen. Er steht 10mal besser damit da, mit Felgen sieht er so richtig gut aus. Und der Preis dafür ist völlig I.O

Die Straßenlage ist für mein Gefühl bedeutend besser. Kurven gehen auch mal schnell (übertreiben darf man es logischerweise nicht), es ist zwar straff aber man hat bei kaputten Straßen trotzdem noch Komfort.

Ich finde für den Alltag der optimalste Kompromiss,obwohl ich schon häufig aufgesessen bin. Ist halt doch um einiges Tiefer.

Antworten