Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Fragen bezüglich Zulassung, Eintragung, TüV, AU, ASU, StVzO etc.
Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Overdrive » Sa 8. Sep 2012, 02:18

Ja, darf ich den Beifahrer Sitz auch in den Keller sperren..?!

Hab das heute wieder gemerkt.. Wie mein Kumpel, knapp 100kg Kerl wie ich auch ausgestiegen ist, da zog der Starlet wieder.

Theoretisc hmüsste der noch besser gehen wenn ich auf 60kg herabhunger und das Nicht-Servo Lenkrad nimmer gekurbelt kriege... :D

Schaue mir das morgen mal an mit dem Starlet Kombi. Wieviel Meter man da nutzen kann und wie man es ausbauen sollte..

Starlet P8 mit 600kg leer und 100PS ären schon ein Ziel. Aber wie das so ist, spästens nach 1 Woche ist auch das wieder langweilig.
Drehmoment und PS kann man NIE genug haben. Das muss einem (falls vorhanden) die Falten aus dem Sack ziehen. Und wenns dann noch GTi und Co. auf die rechte Spur nötigt bei 180aufwärsts dann ist das ein Traum. Frage ist, ob der Starlet dafür überhaupt gemacht wurde?!?! Oder wurd er vllt. grad für so eine kranke Sch*isse gemacht, bleibt aber Serie in Deuschland unter seinen Möglichkeiten?

Benutzeravatar
Xpect
Ich habe die Magersucht überstanden
Beiträge: 335
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:36
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Xpect » Sa 8. Sep 2012, 15:56

Also vom Platz her passt (bei "nur" umgeklappter Rückbank und Vordersitze recht weit vorne dass man grad noch so rein udn raus kommt) ne komplette alte Hercules hinten rein. Und Klappe zu. Musste ich vor einiger Zeit notgedrungen testen weil die Maschine von nem Kumpel nichtmehr ansprang. Und wo dann eh nurnoch ein paar cm rausschauten haben wir halt so lang probiert bis das Ding komplett drin war.

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Overdrive » So 9. Sep 2012, 02:59

Also Kombi Umbau immer noch sehr interessant.

Motor Tuning, Interesse verloren. Zu teuer für ne handvoll PS. Grund: Kumpel sein Turbo Wagen mit gut 300PS, dagegen ist irgendwie so ziemlich alles (99%) nen Krankenfahrstuhl auf unseren Strassen.

Benutzeravatar
Xpect
Ich habe die Magersucht überstanden
Beiträge: 335
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:36
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Xpect » So 9. Sep 2012, 04:14

Achwas, spar ein oder zwei Jährchen und hau dir den 4E-FTE rein. Dazu hier und da ein paar "kleine" Mods und du bist mehr oder minder schnell bei 200PS. die 150 sind auf jedenfall sehr fix drin. Und das ist bei so leichten Wagen wie den Starlets schon einiges, glaub mir. Turbo fahren macht Spass, ich würd mir sofort einen holen wenn ich das Kleingeld hätte ;)

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Overdrive » So 9. Sep 2012, 04:38

Ja 200 Ponys bei 800kg ca. genau mein Ding. Rest Starlet bleibt Ori Look ranzig.. Genau mein Ding.

1. Gang, Ampel.
Kupplng flott kommen lassen und Durchdrehen kontrollieren. Wenns im 3. Gang im trockenen noch durchdreht hat er Zunder. So muss das.

Wär ein Traum..

Gut irgendwo muss die Leistung auch auf die Strasse kommen.. Aber da hab ich ja nen Vergleich.. 6,3sec 0-100 und ca. 21-22sec 0-200 minge Kumpel.

Benutzeravatar
Xpect
Ich habe die Magersucht überstanden
Beiträge: 335
Registriert: Di 14. Feb 2012, 15:36
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Rückbank ausbauen - Muss das eingetragen werden?

Beitrag von Xpect » So 9. Sep 2012, 05:06

Aber wenn dann vorher die Kiste ordentlich verstreben, dann fährt sichs besser, grade auch mit Turbo ;)

Antworten