STARLETFORUM.DE

Forum des Starlet Club Deutschland
Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 15:32

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Servus aus München
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 16:00 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:17
Beiträge: 5
Wohnort: München
Hallo!

Mein Kleiner und ich haben seit 13 Jahren eine sehr innige Beziehung. Er (P8) ist inzwischen 25 Jahre und hat jenseits der 305000 km auf dem Zähler.
Wir haben schon etliche Kriesen gemeinsam durchgestanden (Stabistange gebrochen, Kühler, Tank durchgerostet, Kerze rausgehauen, 3 Gräben...) aber jedes Mal gings weiter.

Jetzt laufen aber nur noch 2 Zylinder, die anderen haben keine Kompression. Kerzen, Zündkabel sind OK, Verteiler, Kappe und Finger wurden erst getauscht.
Zylinderkopfdichtung mein ich wurde auch mal getauscht vor ein paar Jahren, ne Ventildeckeldichtung hab ich noch rumliegen, die hatten wir damals auch getauscht.
Wasser ist keines im Motor, Ölverlust ist im normalen Rahmen. Bevor es ganz schlimm wurde war allerdings recht wenig Öl drin, da sind wir aber nur zur Tanke gefahren.

Leider hab ich momentan keine Möglichkeit eine Werkstatt mitzubenutzen und auch wenig Geld. Motor getauscht hab ich auch noch nie (ist das beim Starlet schwierig, was braucht man dafür?). Doch ihn kampflos aufgeben möchte ich nicht. Mein Mechaniker des Vertrauens meinte es lohnt jetzt nimmer, die Zeit die er brauchen würde um erst mal in den Motor zu gucken was genau kaputt ist, kann ich mir ned leisten und dann weiß man ned was sonst bald daherkommt...

Jetzt hab ich dieses Forum entdeckt und hoffe hier Tipps zu bekommen. :-)

-Hat also jemand noch ne Idee was sonst kaputt sein kann außer Zylinderkopf, Zylinder, Ventile?
-Könnte man den Motor nochmal reparieren (wie aufwändig ist das)?
-Wie viel Aufwand ist es den Motor zu tauschen und wie viel kostet ca. ein gebrauchter Tauschmotor?
-Jemand einen Tipp wo man in München geschickt in einer Werkstatt mal selber was mitmachen kann oder wo es günstig ist für Starlets?

Liebe Grüße
farouchatte


Nach oben
 Profil  
 

Share On:

Share on Facebook FacebookShare on Twitter TwitterShare on MySpace MySpaceShare on Google+ Google+

 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 08:42 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 354
Wohnort: bei Zittau
Willkommen im Forum. :D
Nach Deinen Schilderungen schließe ich mich der Meinung Deines Mechanikers an.
Es gibt z.Z. soooo viele P9 für wenig Geld. Wenn Du da mit fachmännischer Unterstützung eine Weile suchst, dann findest garantiert einen in gutem Zustand. Hier in der ehem. Ostzone ist die Auswahl nicht groß, aber in Bayern, BW und NRW sind oft interessante Starlet´s im Angebot.
Und falls Du beim P8 bleiben willst, auch da ist z. B. auf Kleinanzeigen vieles dabei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 10:23 
Offline
Mit Liebe zum Detail
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Aug 2005, 09:55
Beiträge: 2839
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Hallo und herzlich Willkommen.

Klar, wäre es vernünftig, sich nach einem anderen Starlet umzusehen, aber sie will ja ihren P8 behalten.

Aus der Ferne, ist es aber auch schwer, einen guten Rat zugeben, was gemacht werden muß bzw., ob sich eine Reparatur lohnt......Es kommt ja auch auf den Allgemeinzustand des P8 an.

_________________
Schöne Grüße

carat
Bild
Bild
hier geht´s zum Carat
und hier zum Moonlight


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 12:21 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:17
Beiträge: 5
Wohnort: München
Hallo!
Vielen Dank für Eure Antworten.

So schick wie Eure Schmuckstücke ist er natürlich nicht mehr. Zuletzt hatte ich 2005/6 Zugang zu einer Werkstatt um selber was dran zu machen.
Daher hat sich nun etwas Rost in den Radläufen und an einer Stelle an der Heckscheibe angesetzt, das wollte ich diesen Sommer alles angehen.
Andererseits hab ich immer drauf geachtet daß alles technisch Ok ist und ihm ein langes Leben vergönnt ist.

Stell nachher noch Fotos rein, dann versteht Ihr warum man diesen Starlet nicht einfach durch einen anderen ersetzen kann. ;)

VG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: So 16. Apr 2017, 07:13 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 354
Wohnort: bei Zittau
Wenn Du also Deinen Starlet behalten willst, was ich schon verstehen kann, dann würde ich Dir empfehlen, mal bei einem Autoverwerter nach einem Motor zu fragen. Vielleicht baut er ihn Dir auch ein. Im Raum München wüßte ich z.B. diesen:
Autoverwertung Rottegger GmbH
Ingolstädter Landstr. 4-18
85748 Garching-Hochbrück
Telefon:0893150598


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: So 16. Apr 2017, 13:44 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:17
Beiträge: 5
Wohnort: München
Vielen Dank für die Adresse! Da werd ich auf jeden Fall nachfragen :D

Hier noch die versprochenen Fotos, leider war das Wetter für Fotos echt mies...


Dateianhänge:
tachobeleuchtung.jpeg
tachobeleuchtung.jpeg [ 36.83 KiB | 754-mal betrachtet ]
heckansicht.jpeg
heckansicht.jpeg [ 171 KiB | 754-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Nebelscheinwerfer mochte er nicht... ;-)
frontansicht.jpeg
frontansicht.jpeg [ 196.22 KiB | 754-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2017, 13:00 
Offline
Starlet-Neugieriger

Registriert: Fr 12. Feb 2016, 18:13
Beiträge: 54
Willkommen!

Auwei, das klingt nicht so gut. Ich würde spontan auf Zylinderkopfdichtung tippen, auch wenn Du sagst die wäre "erst vor ein paar Jahren" gemacht worden. Aber eine Ferndiagnose zu so einem Problem ist schwer. Hat der Mechaniker deines Vertrauens ein Endoskop, mit dem man durch die Zündkerzenlöcher wenigstens mal reinschauen kann ich den Brennraum? Ob da Riefen im Zylinder sind u.Ä.?
Mit dem entspr. Gerät und dem dazugehörigen Know-How ist das eine grünstige Diagnosemöglichkeit.

Gruss nEx944

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2017, 15:43 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:17
Beiträge: 5
Wohnort: München
Wenn nicht mehr als die Dichtung...
Der Mechaniker ist schon immer sehr gründlich da es ihn selber fuchst wenn er nicht genau weiß was kaputt ist. Daher denke ich, wenn er das Gerät hätte, hätte er geschaut.
Wir vermuten fast einen Riß der sich immer weiter ausdehnt. Denn zuerst war es nur der ganz rechte Zylinder solang er kalt war und länger gestanden ist (mehr als einen Tag). Dann war er ganz weg und der nächste zeitweise. Nun laufen beide rechte gar nicht mehr.
(Wir haben ihn nicht mit Fleiß gequält, sondern immer mal wieder geschaut ob das, was wir versucht haben, was gebracht hat.)

Daher, auch mit Blick auf die Gesamtlaufleistung, kommt sowieso eher ein Austauschmotor in Frage. Denn wenn man jetzt in diesen Motor Neuteile (Zylinder, Zylinderkopf...) verbauen würde, würde das nicht gut gehen. Denk ich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2017, 15:45 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:17
Beiträge: 5
Wohnort: München
Oder kennt jemand vielleicht eine Werkstatt ofer einen Schrauber in der Gegend, der so ein Endoskop hat? Wär ja schon spannend und der Vorschlag klingt nicht so aufwändig. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servus aus München
BeitragVerfasst: Mi 19. Apr 2017, 09:05 
Offline
Starlet-Neuling

Registriert: Di 2. Feb 2016, 16:48
Beiträge: 47
Druckverlustmessung machen (lassen).
2 Zylinder sind ja bereits tot, aber damit kann man dann herausfinden, was tot ist.

Wenn die Druckluft im Kühler blubbert -> Kopf, Kopfdichtung oder Block zum Kühlwasserkanal hin gerissen
Wenn die Druckluft aus der Kurbelgehäuseentlüftung / dem Öldeckel / dem Ölpeilstab zischt: Kolbenringe hinüber oder Loch im Kolben
Wenn die Druckluft aus dem Luftfilter zischt -> Einlassventile tot
Wenn die Druckluft aus dem Auspuff zischt -> Auslassventile tot


So oder so: Motor tot.

Motortausch rechnet sich nicht mehr, da es Starlet eben nachgeworfen gibt.
Motorinstandsetzung schon gleich gar nicht.
Wenn dir der Wagen emotional etwas wert ist, dann lass es machen.

Rein objektiv durchgerechnet ist der Wagen allerdings jetzt tot und taugt noch als Schlachtobjekt (Motorschaden, Rost, Unfallschäden usw.).


PS: mit einem nicht mitlaufenden Zylinder weiterzufahren ist allerdings auch... öhm... nicht ideal :mrgreen:


Gebrauchtmotor bspw. hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-223-1986 damit du mal eine Preisfindung hast.
Das wäre ein gewerblicher Anbieter, hast also demnach 6 Monate Gewährleistung (danach Beweislastumkehr).

Das bedeutet, dass ein privat verkaufter Motor günstiger sein muss (da ohne ohne Gewährleistung).
Ich würde mal so 100-150€ ansetzen (Nachfrage nach 2e Motoren ist gering, es sterben eher die Wagen als die Motoren sofern man den Zahnriemen im Auge behält).

Motortausch wenn du es selbst machst (mit Zeit und Motivation ein Wochenende) ist nicht teuer.
Du brauchst neues Öl, neues Frostschutzgemisch und ein Service bietet sich auch gleich an (Zahnriemen etc.)
In der Werkstatt musst halt die Zeit zahlen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de