Hi

Hier können sich unserere neuen MitgliederInnen vorstellen
Antworten
Yota
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 21:08
Wohnort: SÜW

Hi

Beitrag von Yota » Do 16. Mär 2017, 09:18

Hi, bin neu hier!

Hab eine Frage:

Mein Starlet P8 hat lt. KFZ Mechaniker einen Motorlagerschaden, beim Anlassen ist ein Klappern zu hören, bei frühem Schalten ist das geräusch weg, wenn die Drehzahl hoch ist wird es deutlich lauter, nach dem Schalten ist es wieder weg.

Weiss jetzt nicht was ich machen soll, selber kann ich nicht schrauben, möchte aber mein Auto eigentlich nicht verschrotten, hat mich 25 Jahre nie im Stich gelassen... :cry:

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?

Benutzeravatar
TripleX
Starlet-Meister
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 14:49
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Zeulenroda

Re: Hi

Beitrag von TripleX » Do 16. Mär 2017, 11:08

Der Schaden klingt ganz nach Pleuellagerschaden.
Unter Last gibt es das klappern und ohne Last reicht der Öldruck aus um das Klappern du dämpfen.
In dem Fall hilft nur Motor tauschen.
viewtopic.php?t=9505 MEIN BILDER THREAD

Bild

Bild

Yota
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 21:08
Wohnort: SÜW

Re: Hi

Beitrag von Yota » Sa 18. Mär 2017, 10:59

Das hatte ich befürchtet. Danke für die Antwort.
Ein Motor ist aber sicher nicht so leicht zu bekommen, ausserdem gibt es dann immer noch das Problem das ich selber nicht schrauben kann.

Gibt es hier jemanden aus der Pfalz im Forum?

Gruß
Tina

Benutzeravatar
Nik
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 32
Registriert: So 26. Jun 2016, 22:28

Re: Hi

Beitrag von Nik » Sa 18. Mär 2017, 12:05

Eine schnelle Suche erbrachte folgende Preise für nen Austauschmotor:

https://www.teilehaber.de/autoteile-sho ... 16431.html

da sind natürlich noch keine Werkstattkosten etc. dabei.

Evtl. bekommt man bei einem Autoverwerter vor Ort oder jemanden der grade nen Starlet P8 schlachtet auch einen günstigeren Motor.

Yota
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 21:08
Wohnort: SÜW

Re: Hi

Beitrag von Yota » Mi 22. Mär 2017, 07:50

@TripleX

Ich hab noch eine Frage: könnte man denn einen Pleuellagerschaden mit genügend Zeit reparieren? Nicht um Geld zu sparen, sondern um den originalen Motor zu behalten?

Benutzeravatar
TripleX
Starlet-Meister
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 14:49
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Zeulenroda

Re: Hi

Beitrag von TripleX » Mi 22. Mär 2017, 08:37

Die Problematik ist der Umfang der Beschädigung.
Du muss auf jeden Fall den gesamten Kurbeltrieb auseinander bauen.
Dann muss die Kurbelwelle zum schleifen. Weiterhin müssen die Pleuel mit zum schleifen.
Dann werden Übermaßlager verbaut und dann könnte es wieder funktionieren.

Problematisch ist der Spanabrieb des Lagers. Der kann sich überall im Motor festsetzen und bei nächsten mal Fahren sich lösen und wieder einen Motorschaden verursachen.

Ein Tauschmotor ist hier die günstigste und beste Alternative. Mit dem Instandsetzen der Kurbewelle usw. bist du schnell mal an die 500 bis 700€ los, wenn du überhaupt jemanden bei euch findest, der das macht.
Hier im Osten hat jedes größere Dorf einen Motorenbauer. Im Westen ist die Dichte meines Wissens nach sehr gering.
viewtopic.php?t=9505 MEIN BILDER THREAD

Bild

Bild

Yota
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 21:08
Wohnort: SÜW

Re: Hi

Beitrag von Yota » Mi 22. Mär 2017, 10:22

Ist mir auch schon aufgefallen das ich im Osten mit meinem Auto besser aufgehoben wäre; -) .
Danke, was schätzt du wie lange man braucht um den Motor zu tauschen, also den gleichen?

Benutzeravatar
TripleX
Starlet-Meister
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 14:49
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Zeulenroda

Re: Hi

Beitrag von TripleX » Mi 22. Mär 2017, 12:10

Ich schaffe einen Motortausch in ca. 4 Stunden. Ich kann aber auch nicht mehr zählen wie oft ich meinen aus und wieder eingebaut haben.
Unerfahrene schaffen das bestimmt trotzdem in 7 bis 8 Stunden.
viewtopic.php?t=9505 MEIN BILDER THREAD

Bild

Bild

Antworten