Hallo aus Hannover

Hier können sich unserere neuen MitgliederInnen vorstellen
Antworten
Spacerat

Hallo aus Hannover

Beitrag von Spacerat » Sa 4. Jun 2016, 13:12

Hallo zusammen,

ich bin 33 und besitze seit einem Jahr einen Starlet P9 Baujahr 98. 5 Türer, Manuelles Getriebe Motor 4E-FE.

Den Wagen habe ich mir kurzfristig besorgt weil ich nen neuen Job bekommen habe und zum ersten mal in meinem Leben ein Auto benötigt habe. Ich wollte mir nix teures holen und der Starlet stand bei meinem Schwiegereltern nur noch rum nachdem meine Frau vor 4 Jahren nach Hannover gezogen ist.

Also hat Schwiegervater gesagt: "500€ ist deiner, ich mach noch schnell TÜV!" Jetzt wird er täglich zwischen Hannover und Celle gefahren (43km hin 43km zurück)

Ich muss sagen, ich bin zwar Ingenieur (Elektrotechnik) aber in dem ersten Jahr hab ich doch ne menge gelernt.

Liste der Momente im ersten Jahr (wohlgemerkt der hat eine Woche bevor ich ihn bekommen habe TÜV bekommen)


1. Nach 3 Wochen mal Öl kontrolliert, quasi leer o.O. Dabei hab ich es bei übergabe noch kontrolliert da war der voll. Der hat sich mal locker 1.5L Öl auf 1.000km genehmigt. Ich dacht schon der ist im Eimer. Seit dem aber nix außergewöhnliches mehr, lag wohl daran das er lange nur Kurzstrecke gefahren wurde oder rumstand.

2. Autobahn Rechts neben mir die Leitplanke....peng Reifen hinten links geplatzt. Rausgefunden das sich mein Schwiegerpapa verlesen hatte...die Reifen waren von 2004.....also Satz neuer Reifen

3. Zündschloss ging ned mehr zu drehen bzw nur noch mehreren Versuchen.....Hab ich mal geschaut hat sich rausgestellt das die gesamte Familie meiner Frau über Jahre das "Push" ignoriert hat wenn man ausmacht und damit über Jahre Abrieb im Zylinder verursacht hat....wieder 200€ weg.

4. Neue Winderreifen kompletter Satz (das wusste ich als ich ihn übernommen habe)

5. Schraube vom Thermoblech, dass am Krümmer angeschaubt ist, durchgerostet. Schön laut am Klappern, Schraube war völlig durch, der Schraubenkopf hat sich aufgelöst als ich versucht habe das rauszudrehen. Also neues Blech und da die Schraube aufgebohrt werden musste noch den Motorkühler gewechselt, da fehlten schon 1/3 der Kühlrippen und der hatte angefangen zu lecken. (Nochmal bestätigt das ich ne super Werkstatt habe, ich durfte den Motorkühler beistellen, hab einem im Internet für 110€ gekauft vom Original Toyota Zulieferer anstatt über Toyota selber (300€)

6. Auto war just zwei Wochen nach der Aktion in Punkt 5 ziemlich laut am Quietschen.....also wieder zurück zur Werkstatt....Bremse vorne links, komplett demontiert, wieder gangbar gemacht und wieder zusammengesetzt (ich bremse zu wenig.......)

Summa summarum merkt man bei all der Zuverlässigkeit die Toyota angeblich hat (meine Persönliche Erfahrung mag jetzt nicht representativ sein), das ein 18Jahre altes Auto doch seine Pflege und Zuwendung braucht.

Ich hab ihn mit 158tkm bekommen, jetzt hat er 185tkm nach einem Jahr. Ich hoffe ja inständig das ich ihn bis 200tkm oder bissel mehr noch bekomme. Bissel hat mich der Ehrgeiz gepackt das der noch ne Weile hält, vor allem weil ich jetzt schon bissel Geld in Reparaturen investiert habe. Aber die Strecke die ich jetzt täglich mache (die dank der Guten Autobahn zeittechnisch echt kein Problem darstellt) ist schon echt auf Verschleiß.

1-2 Gute Tips hab ich als Leser des Forums hier auch schon rausgeholt. Danke dafür.

mfg
Torben

Benutzeravatar
carat
Mit Liebe zum Detail
Beiträge: 2791
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 10:55
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von carat » Sa 4. Jun 2016, 17:17

Hallo und herzlich Willkommen.

Was soll man zu deinem Erfahrungsbericht sagen :? ?

Als Du das 1. Mal den Ölstand gemessen hast, war das sicherlich mehr Wasser, als Öl (durch das viele Kurzstrecken fahren), wenn sich das jetzt wieder gelegt hat :lol: .

Die Sache mit dem Zünschloß und den alten Reifen, da kann Toyota nichts für ;) .

Spacerat hat geschrieben: Summa summarum merkt man bei all der Zuverlässigkeit die Toyota angeblich hat (meine Persönliche Erfahrung mag jetzt nicht representativ sein), das ein 18Jahre altes Auto doch seine Pflege und Zuwendung braucht.
Toyota ist schon zuverlässig, aber auch ein alter Toyota möchte gepflegt werden ;) . Wenn all die Jahre immer nur gefahren und wenig gewartet wurde, dann kommt irgendwann mal der Hammer.
Das kann dir bei anderen Herstellern genauso passieren, aber da muß du bestimmt keine 18 Jahre warten :lol: .

Also, was ich damit sagen will, mit dem Starlet hast du ein recht gutes Auto erworben und mit der Pflege hast du ja jetzt begonnen :D .
Zuletzt geändert von carat am So 5. Jun 2016, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2106
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Sa 4. Jun 2016, 20:05

Herzlich Willkommen im Forum!
Die genannten Sachen sind, wie carat schon erwähnt hat, eher auf die Pflege bzw. Bedienung zurückzuführen. Gut die durchgerostete Schraube nach 18 Jahren darf dann auch mal sein :D
Die 200.000 schaffst du jedenfalls locker. Wenn du so weiterfährst hast du in 4 Jahren die 300.000 auf der Uhr stehen.
Allzeit gute Fahrt!
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Benutzeravatar
JP161191
Starlet-Neuling
Beiträge: 37
Registriert: So 24. Apr 2016, 07:57
Wohnort: Lotte

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von JP161191 » Sa 4. Jun 2016, 22:46

ersmal wilkommen im forum
ich habe meinen starlet auch nun seit knapp über ein jahr und ich kann dir sagen wenn ich den corsa meiner mutter sehe bin ich mehr als glücklich das ich KEINEN corsa habe ^^
für meinen wagen auch starlet p9 von 97 als 3 türer kann ich nur sagen der schnurrt wie ne katze und zu deinem erfahrungsbericht kann ich nur schreiben jedes alte oder ältere auto braucht pflege =)
im oktober bin ich auch mit tüv fällig und das einzige was ich nu machen muss ist kühlmitteltemperatursensor tauschen und spur nach kontrolieren lassen weil se bissle abweicht und ich bammel habe das für den tüv prüfer zu viel wird und den rückstrahler tauschen auf der linken seite und das ist eig nix wenn man es so sieht ^^

also pass auf dein auto gut auf pfleg den motor etwas und das auto ist dir treu =)

mfg jessica

Benutzeravatar
masterofdisaster
Starlet-Sammler
Beiträge: 2979
Registriert: Do 28. Apr 2005, 15:18
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Dresden

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von masterofdisaster » So 5. Jun 2016, 15:52

Herzlich Willkommen hier im Forum.

Ohne Pflege geht jedes Auto irgendwann unter, auch ein zuverlässiger Toyota.
Life ist too short to drive boring cars
Bild

DMCKITT

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von DMCKITT » Mo 6. Jun 2016, 11:10

Hallo und willkommen im Forum (Faszinierend, dass ich das schreibe, obwohl das auch mein erster Beitrag hier ist xD )

Also dass, was du da beschrieben hast, ist ja alles recht harmlos bezüglich des Autos ;)
Alte Reifen, Bremsen und Co. passiert halt... Aber dafür kann das Auto ja nichts.
Wenn ich mal berichten würde, was ich bei meinen 5 Autos, die ich bisher hatte schon alles machen musste... Da bist du mit deinem Starlet für 500€ echt sehr gut bei weg gekommen...

Muss meinen Vorrednern natürlich zustimmen, zumindest ein bisschen Pflege braucht auch ein Toyota ;)

Also viel Spaß noch mit deinem kleinen, und allzeit gute Fahrt^^

Mit freundlichen Grüßen
DMCKITT

Benutzeravatar
mighty8
Starlet-Lehrling
Beiträge: 157
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:16
Wohnort: Lübbecke

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von mighty8 » Di 7. Jun 2016, 00:23

Moin
Also ein Toyota braucht ausser der Pflege noch viel mehr Bewegung.
Mein P8 hat Dank fleißigem Vorbesitzer über 600000km mit Langstrecke gemacht und schnurrt jetzt bei mir im Alltag weiter.
Wartungsintervalle lassen da auch Interpretationsspielraum...
Genauso wichtig wie die technische Wartung finde ich die Rostbeseitigung und Konservierung.
Erst recht von Korrosionsgefährdeten Teilen.
Tank, Holme insb. hinten, Querlenker, Dome, manche Gewinde (z.B. Alle M6 Schrauben im vorderen Bereich der unterbodenverkleidungen, Halterung von Kühler, etc.), etc.
Gruß, Janis
Starlet P8 für Immer, Starlet P7 für den Spaß, Carina E GTi für den Sommer

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von Overdrive » Mi 7. Sep 2016, 02:08

Hi, ja ist halt kein Neuwagen. Musst mal umschauen wieviele 18-20 Jahre alte Autos sieht man denn noch im Straßenverkehr?

Darf ich fragen wie schnell du auf Autobahn fährst?
Meiner zieht sich etwas Öl, wenn man ihn tritt. Hab das speziell auf Autobahn gemerkt und wenn man Gänge voll ausfährt.

Mein P9 hat übrigens 260tkm und läuft supi. Hab ähnlich viel bezahlt wie Du für deinen. Klar da muss auch noch bisschen was gemacht werden, aber nix weltbewegendes.

freya04
Starlet-Praktikant
Beiträge: 110
Registriert: Do 10. Sep 2015, 21:13

Re: Hallo aus Hannover

Beitrag von freya04 » Do 15. Sep 2016, 14:04

Hallo auch von mir !

Wir fahren unseren P9 / 3 Tuerig jetzt schon das 2.Jahr ohne Probleme. An Neuteilen haben wir in die komplette Bremse vorne & hinten in die Beläge investiert. Oelwechsel mit Filterwechsel werden alle 15tsd. Km gemacht. Den Luftfilter erneuere ich alle 2 Jahre.Der Zahnriemen kam bei 120 tsd. neu.

Das Fahrzeug braucht so bei 1500 bis 2000 km einen halben Liter Öl. Gekauft haben wir Ihn mit 85500 km & haben jetzt 145 tsd. Km auf der Uhr. Das Kfz wird täglich 170 Km zur Arbeit und im sonstigen Alltag benutzt !!! Der Verbrauch liegt so bei ca. 6 Liter auf 100 Km. Als nächstes wird wohl der Kühler dran kommen.

Wenn der TUV mitmacht und uns keiner rein fährt möchten wir gerne 300 tsd. Km voll machen.

Beste Grüße

Freya

Antworten