Anlage aufwerten

Basskisten, neues Radio, eine Endstufe einbauen??? Hier seid Ihr richtig
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Anlage aufwerten

Beitrag von Phoenix12 »

Ich habe mir dies am Weekend nochmals überlegt, zur Zeit werde ich die Platte so einbauen, wie ich sie gekauft habe, daher noch kein Plan wegen dem Einbau der Lautsprecher. Und ich will für einen Trackday im Monat Mai nicht noch unnötiges Gewicht rumschleppen, darum ist auch die Rückbank rausgeflogen.
Benutzeravatar
zettosaurus
Starlet-Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 10:08
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Unnötige Mühe

Beitrag von zettosaurus »

Mmh,
ich würde den ganzen Mist mit Platte bauen und Bässe reinsetzen und so weiter, mir heute nicht mehr antun.

Früher war bei mir die ganze Ablage, Innen- und Kofferraum voll mit Boxen, aber wozu?

Weniger ist oft mehr und der Paseo ist auch nicht sooo groß und läßt sich bestimmt mit wenig Komponenten recht gut beschallen.

Dabei helfen heutzutage drei Dinge:
- Die heutigen Radios haben in Vergleich zu früher viel mehr Leistung.

- Hochwertige Systeme, vorne und hinten verbaut, sorgen für guten Raumklang.

- Und zu guter letzt kann man sich mit kleinen und kompakten Aktivsubwoofern, die es zu meiner Zeit nicht gab, die Plomben rausvibrieren lassen :mrgreen:

Wenn man noch, so wie ich, Schnellverbinder für die Verkabelung nimmt, kann man die Sachen mal kurz rausnehmen und hat Platz für kleinere Transporte, oder in deinem Fall ein besseres Leistungsgewicht 8-)

Das ist dann, bestimmt auch für dich, ein guter Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Klang ;)
Falls man sich mal treffen sollte, kannst du dich gerne selbst überzeugen :angel:

Dazu würde ich dir raten...
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Anlage aufwerten

Beitrag von Phoenix12 »

Weiteres habe ich auch in meinem Bilder Thread geschrieben, Link hier dazu:
viewtopic.php?f=8&p=148302#p148302

Ja ich würde mich melden, wenn wir uns mal sehen könnten.
Und ich verbaue Morgen bis Mittwoch die ganzen Platten, aber ohne die genannten Lautsprecher, die ich vom Typ Pioneer TS-2100 verbauen wollte.
Die sind drum so schwer wie ein 30 oder 35cm Subwoofer a Stück und dann habe ich doch wieder paar Kilos, die ich für den angepeilten Track Day
nicht drin haben will.
Am ehesten und dann auch günstiger als der Rheinring ist der Bilster Berg und da kann ich gut für solche Test und Einstellungsfahrten mit 29 anderen
Jungs und Mädels die Strecke bekunden und Gas geben.
Der erste Termin dafür ist an einem Donnerstag, den 14. April.
Da hast Du Recht, die heutigen Units haben viel mehr Leistung als noch in den 80er und 90ern. Heute ist die Sinus, also gemessene RMS Leistung praktisch bei allen angebotenen Geräten 4x22 Watt. Mir reicht das völlig und brauche keinen Verstärker und Suppenwerfer einzubauen,
schon noch der ganze Kabel Salat, besonders der gezogen vom Motorraum her für die Leitung mit der grossen Sicherung, will ich nicht mehr haben und weiter ausbauen.
Wie viel in Gramm wiegt so eine komplette Rückbank mit Sitz und Lehnenteil eines Paseos oder dann auch Starlets?
Die bleiben auch draussen und kommen in meinem Leben auch nicht mehr rein, wenn dann kann der nächste Käufer dies wieder selber zurück einbauen.
Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2277
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Anlage aufwerten

Beitrag von Sgt.Maulwurf »

Ich würde jetzt mal schätzen so 10-12kg
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Anlage aufwerten

Beitrag von Phoenix12 »

Das klingt gut.
Wegen dem Trackday, da bin ich sicher, dass ich die erworbenen 50 Franken Felgen dazu verwende.
Nuur weiss ich noch nicht, welchen Reifen bzw. Grösse ich dafür nehme. Ob 185/60R14, 185/55 oder den flacheren mit 185/50.
Dies, weil der Importeur der Felgen, Willy Erni, den Paseo in seinen Daten nicht gelistet hat und somit erhalte ich dazu für die MFK kein Zertifikat, deshalb werde ich diese King Condor Felgen dafür verwenden, für den angestrebten Track Day.
Bild von diesen Felgen hier:

Bild

Die Masse dazu: 6x14 Zoll, Lochkreis wie üblich bei Seos, 4x100 und ET 38.
Eine andere Variante für den Track wäre auuch noch ein 195/60er Reifen, aber da bin ich noch nicht schlüssig
Benutzeravatar
zettosaurus
Starlet-Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 10:08
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Kommen wir jetzt zu etwas völlig anderem

Beitrag von zettosaurus »

Entschuldige,
wenn ich mal etwas naiv nachfrage.

Track Days heißt Fahrtag auf der Rennstrecke, oder? :oops:

Wie sind die Voraussetzungen da zu fahren? Muß man das Auto original haben, oder kann man nicht eingetragene Komponenten fahren?

Ich selbst hatte noch keine 14zöller auf dem Sauser. Die kommen erst im Frühjahr drauf.

Anhand des Gutachtens entschied ich mich für 185/55 R14, weil ich da nichts verändern muß um sie eingetragen zu bekommen :geek:

viewtopic.php?f=16&t=12927&start=75

Wenn es kein Problem gewesen wäre mit Tachoangleichung und so weiter hätte ich mich aber für 195/45 R14 entschieden. Ich denke die bieten auf der Renne die beste Performance. Aber das vermute ich nur ;)

Würde mich mit dem 75PeEs Sauser aber etwas verloren fühlen.

Dann fahre ich lieber Bergrennen :mrgreen:
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Benutzeravatar
Phoenix12
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 85
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43

Re: Anlage aufwerten

Beitrag von Phoenix12 »

Ja genau das heisst es. Du kannst für die Rennstrecke mit einem nicht zugelassenen Wagen und auch nicht eingetragene Teile fahren. Darum werde ich die 14 Zöller verwenden und Du hast mich gerade auf eine weitere Reifengrösse gebracht, Danke für. Ich denke, mein Motor im Seo, der ist mit
Teilen aus dem L44er bestückt odewr aber sie haben den L44er Motor verbaut, der läufdt wie ne Granate, wenn man das sagen darf. Das sind keine 90 PS, das sind eher 110 PS. Und ich weiss, wie sich 110 PS anfühlen, hatte mal einen 4 Gang Scirocco 1 mit leichtem Gewicht, der zog auch ab wie blöd.
Von der Wegstrecke zum Rind gehe ich doch auf den Rhein Ring, da müsste ich für den Bilster Berg von mir aus der Schweiz circa 5 Stunden mehr fahren.
Antworten