Heizungskühler bzw. Wärmetauscher wechseln!

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Di 23. Sep 2008, 11:17

Ok da werd ich mich ma kundig machen!

Hast du zufälligerweise ne anleitung fürn Umbau des Wärmatauscher bzw. worauf muss ich achten wenn ich den selber aus u. ein bauen möchte?
Den in der Werkstatt is es mir irgendwie zu teuer!

Danke schon ma!
Sven

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Mi 24. Sep 2008, 10:23

Hallo,

Anleitung habe ich leider nicht in Schriftform sondern nur im Kopf!

1. Lenkrad abbauen
2. Tacho raus
3. Lenkstockhebel abbauen
4. Handschuhfach raus
5. Untere Verkleidung Armaturenbrett links ausbauen
6. Radio raus
7. Mittelkonsole raus
8. Zigarettenanzünder raus
9. Bedienfeld Heizung und Lüftung abbauen
10. sämtl. elektr. Steckverbindungen zum Armaturenbrett lösen, auch im
Fussraum links und rechts
11. Armaturenbrett abschrauben und raus damit
12. Lenksäule von dem Stahlrohr das du jetzt siehst abschrauben
13. die beiden Stahlstreben der Mittel Konsole abschrauben
14. Stahlrohr raus
15. im Motorraum die beiden Schläuche des Wärmetauschers demontieren
samt den beiden Dichtgummis in der Stirnwand
16. Den Gesamten Heizkasten nun noch abschrauben und rausziehen
17. die beiden Schellen oben vom Wärmetauscher abschrauben, nun
kannst du ihn nach oben raus ziehen.

Dann den Kühler zur Reparatur und am nächsten Tag das ganze Rückwärts.

Viel Spass und Grüsse aus Bayern

PS.: Die Uhr hab ich vergessen, die muss auch raus denn die entscheidende Schraube des Armaturenbrett sitzt genau dahinter :haudrauf:
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Mi 24. Sep 2008, 14:11

ok, den spasswert ich galube haben! grins
Ich danke dir erstma wie sau!
Dat bringt mich aufjedenfall erstma weiter!
Hoffe ma das das alles reibungslos verläuft!

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Mi 24. Sep 2008, 15:23

Ach, mach Dir keine Sorgen ist kein Hexenwerk! Du musst Dich nur ran trauen dann Knacks du das Ding schon! Ohne Zweifel!! Lass was hören wie es Dir ergangen ist!

Grüsse Bernd
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Mi 24. Sep 2008, 18:02

klar das mache ich schätze ma am we werd ich mich ran trauen!
Also bis dahin

Mfg Sven

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Do 20. Nov 2008, 14:44

Hey Bernardo,
habs endlich geschafft, den WT wieder einzubauen, und es Funktioniert wieder alles!
Is zwar ein scheiss aufwand vorallem wenn man kein plan hat aber es lohnt sich, und hab auch wieder was dazugelernt! grins
also danke dir noch ma!

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Do 20. Nov 2008, 14:48

Na Prima, geht doch!! Grins!
Das gelernte kann Dir keiner mehr nehmen!!

Was hast bezahlt für die Reparatur des Kühlers!!

Grüsse Bernardo
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Do 20. Nov 2008, 14:56

Das willste glaube net wirklich wissen!
Also die Rep. kam mich ca 200 euro!
Billiger hätte i das hier wo net bekommen mit einem ersatzteil sieht es gleich null aus da der WT irgendwie ne sonderanfertigung is, ein ganz komisches teil!

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Do 20. Nov 2008, 14:58

Hättest den Kühler zu mir geschickt hättest 80,-- sparen können!!
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Do 20. Nov 2008, 15:06

Verdammt, na gut lässt sich ja jetzt net mehr ändern!
Muss sagen das schwierigste an der ganzen sache beim einbauen war der hässliche Kabelbaum am Armaturenbrett, der stand ganz schön unter spannung! aber sonst ging es eigentlich
Wie lange hast du damals für alles gebraucht!

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Do 20. Nov 2008, 15:07

Alles in allem ca. 6 Stunden!!
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Do 20. Nov 2008, 15:14

Mensch du net schlecht!
Habe, ca 10-15 Std. gebraucht könnte och etwas länger noch gewesen sein!
aber fürn anfang gehts scho!
Hier sag ma gibt fürn P8 eigentlich auch Tunung teile habe bis jetzt noch nix weiter gesehen auser BodykidÂÂs
aber sowas wie klarglass scheinwerfer oder sowas scheint es da net zugeben oder?

Bernardo
Starlet-Praktikant
Beiträge: 145
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 10:40
Wohnort: 86447 Aindling

Beitrag von Bernardo » Do 20. Nov 2008, 15:17

Hab ausser weissen Blinkern auch noch nichts gesehen. Ist für mich aber auch nicht wichtig Hauptsach er läuft jeden Tag in die Arbeit und zurück!

Luftfiltergehäuse kannst vieleicht die Drossel raus machen wenn noch nicht geschehen!
Carpe Diem!!!

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Do 20. Nov 2008, 15:26

aso, na da wird es wahrscheinlich auch nix weiter geben!

RR260
Ganz Neu hier
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 10:31
Wohnort: Limburg

Beitrag von RR260 » Fr 21. Nov 2008, 09:19

@ Bernardo

... nachdem du den Kühler erneutert hattest .... kam dann auch "warm" auf stellung "warm" (mittelstellung)!?

..ich denke ich muss meinen nach 15 Jahren auch mal raus schmeissen und einen neuen oder neuen reparierten rein bauen.... bei kommt nur auf stellung "heiss" warme luft aus den lüftungskanälen und wenn ichs nur ein klein wenig runter stelle - kalt!!! :)

Sven
Gebrauchtwagen-Tester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 19:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Sven » Fr 21. Nov 2008, 10:35

Also bei mir mittelstellung "Warm" da kommt lauwarm
Und wenn i von heiss ein bissl runter stelle dann bleibt er warm aber net ganz so schlimm mehr, kalt wird er aber da noch net!

Wursteltante
Ganz Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:31
Wohnort: Westoverledingen

Re: Heizungskühler bzw. Wärmetauscher wechseln!

Beitrag von Wursteltante » Mo 4. Dez 2017, 09:37

Bernardo hat geschrieben:Habe am Wochenende den Heizungskühler beim P8 wechseln müssen, weil mir die Kühlsuppe in den Beifahrerfussraum gelaufen ist! (Lecker)

Ich weiss nun definitiv wie es geht und vorallem wie nicht!!

Wer Fragen hierzu hat kann sich gerne an mich wenden, kann ab 19.5.2008 auch Bilder hierzu zur Verfügung stellen!

Wer nochmal behauptet er zieht den durch die Mittelkonsole raus kann entweder Zaubern oder er hat das ganze nur geträumt! (Alptraum)

Bei Toyota kostet das Teil 433,-- Euro!! Habe eine Möglichkeit gefunden die 140,-- Euro (Teilekosten versteht sich) kostet!

Grüsse Bernardo
Hallo Bernado,
es ist zwar schon 10 jahre her, aber vielleicht kannst mir weiter helfen :)
Bei meinem P8 läuft auch die Kühlsuppeim innenraum.
Zuerst Beifahrerseite.
Da ich dachte es wäre wasser von der Windschutzscheibe, habe ich mich nicht weiter darum gekümmert. Dann fing es auch an der Fahrerseite an.
Ich bin mal zu einer Werkstatt zum nachschauen.
Er probierte die Flüssigkeit und sagte das ist Frostschutz. Iiiih und das der Wärmetauscher Kaputt sei.
Naja der meint 4h Arbeit a 66 euro und dann noch das Teil um knapp 200 Okken :(
Kann ich mir nicht leisten.
Er bat mir noch eine Möglichkeit an, die Schläuche die von dem Motorraum in den Innenraum laufen zu verbinden und somit Heizung abschalten.
Was sagst Du dazu?
Wäre cool, wenn Du oder jemand mir Helfen kann.
Toyota Starlet P8 EZ 30/5/2015

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 248
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Heizungskühler bzw. Wärmetauscher wechseln!

Beitrag von motorsport-e9 » Mo 4. Dez 2017, 10:29

Dafür muss das Armaturenbrett, um die versteckte Lüftung/Heizung freizulegen.
Ohne den Ausbau geht es nicht, da viele Schrauben versteckt sind.

Sollte es soweit sein und man nimmt das Teil auseinander, bitte nur mit einer Staubschutzmaske.
Wenns schon etwas muffig aus der Lüftung kommt (im Zusammenspiel mit Kühlwasser), kann da vermutlich auch schon ne Art Pilz sein.
Da wird wohl der Heizkühler undicht sein.

Zudem sollte man sich auch gleich den Innenraumlüfter anschauen.
http://japan-parts.eu/toyota/eu/1994/st ... ower#87130
Der macht doch schon mit 90% Wahrscheinlichkeit "SURR"-Geräusche, die lauter werden wenn man die Stufe erhöht.
Zerlegen, reinigen, neu einfetten und wieder zusammenbauen.

In 2 Stunden Arbeit wird er die Armarturentafel nicht raus haben, das ist ein utopischer Wert.

Ich habe dieses Bimbamborium mit meinem ersten Starlet auch durch, das hat gut und gern 12 Stunden in Anspruch genommen. (Demontage, weitere Zerlegung, Reinigung und Montage)

Niemals die Heizung still legen!
Im Winter und bei Regen gehen sofort die Scheiben zu und dann wird's gefährlich.

Wursteltante
Ganz Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:31
Wohnort: Westoverledingen

Re: Heizungskühler bzw. Wärmetauscher wechseln!

Beitrag von Wursteltante » Mo 11. Dez 2017, 17:38

motorsport-e9 hat geschrieben:Dafür muss das Armaturenbrett, um die versteckte Lüftung/Heizung freizulegen.
Ohne den Ausbau geht es nicht, da viele Schrauben versteckt sind.

Sollte es soweit sein und man nimmt das Teil auseinander, bitte nur mit einer Staubschutzmaske.
Wenns schon etwas muffig aus der Lüftung kommt (im Zusammenspiel mit Kühlwasser), kann da vermutlich auch schon ne Art Pilz sein.
Da wird wohl der Heizkühler undicht sein.

Zudem sollte man sich auch gleich den Innenraumlüfter anschauen.
http://japan-parts.eu/toyota/eu/1994/st ... ower#87130
Der macht doch schon mit 90% Wahrscheinlichkeit "SURR"-Geräusche, die lauter werden wenn man die Stufe erhöht.
Zerlegen, reinigen, neu einfetten und wieder zusammenbauen.

In 2 Stunden Arbeit wird er die Armarturentafel nicht raus haben, das ist ein utopischer Wert.

Ich habe dieses Bimbamborium mit meinem ersten Starlet auch durch, das hat gut und gern 12 Stunden in Anspruch genommen. (Demontage, weitere Zerlegung, Reinigung und Montage)

Niemals die Heizung still legen!
Im Winter und bei Regen gehen sofort die Scheiben zu und dann wird's gefährlich.
Danke erstmal für Deine Antwort.
Ausbauen ist momentan schwer, da mein Starlet im Freien steht und momentan unter einer dicken Schneedecke :)
Mir ist es egal wie lange ich für den ausbau brauche, Hauptsache ist erst das ich ein günstiges Teil bekomme um wieder Flott zu sein.
Würde auch zuerst ein gebrauchtes einbauen, nur woher nehmen, wenn nicht stehlen.
Laufen für kleinigkeiten Einkaufen oder so ist kein Ding, aber wenn ich Krank werde und niemand habe der mich zum Arzt fährt, sieht es dumm aus.
Toyota Starlet P8 EZ 30/5/2015

Antworten