P9 Starker Ölverlust

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
Schreibsel
Ganz Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 17:07
Fahrzeugtyp: Sonstiges

P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Schreibsel » Mo 10. Jun 2019, 17:17

Hallo,

ich habe mal eine Frage, der Wagen ist stark verölt von unten. Es tropft Öl ab und nicht gerade wenig. Den Zahnriemendeckel habe ich oben auf gehabt. Der Zahnriemen scheint trocken.
Fragen:

1. Was ist jetzt am Wahrscheinlichsten? Simmerring am Motor Kupplungsseitig? Ölwannendichtung?
2. Gibt es die Ölwannendichtung zu kaufen oder wird mit Dichtmasse geklebt?
3. Ich hab gehört, wenn man den Simmerring wechselt muss man die Ölwanne abnehmen? Stimmt das?
4. Gibt es für den P9 eine Reparaturanleitung? Oder kann man die vom Corolla nehmen gleicher Motor?

Vielen Dank

Schreibsel

Sterni
Moderator
Beiträge: 885
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Sterni » Mo 10. Jun 2019, 18:04

Willkommen im Forum :D
zu1: Motor und Getriebe reinigen (dazu die Verkleidungen darunter abbauen) und dann sehen wo es ölig ist/wird
Es kann z.B. vom Ventildeckel und den beiden Kurbelwellen-Simmerringen kommen
zu2: die Ölwanne ist mit Dichtmasse abgedichtet, wird eigentlich nicht undicht
zu3: Nein
zu4: die vom Corolla geht z.T. auch. Wenn Du spezielle Fragen hast, schreibe einfach.

Welches Bj. ist der Starlet? Km-Leistung?

Schreibsel
Ganz Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 17:07
Fahrzeugtyp: Sonstiges

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Schreibsel » Mo 10. Jun 2019, 18:12

Danke! 1997 und 270000 km. Ist auch ein zahnrimenseitiger Kurbelwellen Simmering?

Frage ob das ganze noch lohnt.

Sterni
Moderator
Beiträge: 885
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Sterni » Mo 10. Jun 2019, 18:24

An der Nocken- und der Kurbelwelle ist "zahnriemenseitig" je ein Simmerring verbaut. Der von der Nockenwelle macht sehr selten Probleme.
Oft ist es aber der KW-Simmerring auf der Getriebeseite. Das ist dann schon aufwändiger.....

Schreibsel
Ganz Neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 17:07
Fahrzeugtyp: Sonstiges

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Schreibsel » Mo 10. Jun 2019, 21:43

Vielen Dank.

Also der Zahnriemen sah trocken aus. Daher nehme ich an, das der zahnriemenseitige KW Simmering trocken ist.
Ist die Überlegung richtig?

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind ingesamt 3 Simmerringe vorhanden? Einer Nockenwelle und zwei KW?

Sterni
Moderator
Beiträge: 885
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Sterni » Mo 10. Jun 2019, 22:16

Bitte.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, wie die Abdichtung am Zündverteiler ist, aber das würde man ja sehen.
Ansonsten ist es so wie Du es beschrieben hast. Baue doch erst mal die Verkleidungen unter dem Motor/Getriebe ab und sieh nach, wo es ölig ist!

Benutzeravatar
Fox
Starlet-Bastler
Beiträge: 454
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:15
Fahrzeugtyp: Starlet P6
Wohnort: Hessen

Re: P9 Starker Ölverlust

Beitrag von Fox » Sa 15. Jun 2019, 21:45

Würde einen Blick auf die beiden Gummis der Nockenwellen riskieren. Sind die wirklich trocken und dichten ab? Bzw der Bereich drum herum? Bei meinem waren beide fällig, der Riemen trocken, aber gerade im unteren Bereich war der Motor total ölverschmutzt. Die untere Zahnriemenabdeckung hatte viel Öl gesammelt, während der Riemen weitestgehend davon unberührt blieb.
Der Dichtring und der Stopfen (den gibt es nur bei Toyota) waren beide nicht mehr "abdichtend".

Antworten