Zündschloß oder Weckfahrsperre

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
kaefertill
Ganz Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:23

Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von kaefertill » Di 2. Okt 2018, 11:48

Morgen zusammen habe meinem Sohn einen Toyota Starlet P9 (1998) gekauft und sind bis jetzt sehr zufrieden.Nur gestern Nacht an der
Tankstelle konnte er den Wagen nicht starten den Zündschlüssel drehen wie ich ihm Starthilfe gab konnte er nach längerem den Zündschlüssel wieder drehen.Meine Frage ist ,hat die Weckfahrsperre damit zutun? Habe die Vermutung das es am Zündschloss liegt und habe heute morgen vorsichtshalber den zweit Schüssel mitgegeben . Würde mich freuen für eine info.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2106
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Di 2. Okt 2018, 14:26

War vielleicht einfach nur das Lenkradschloss drin? Manchmal ist es recht stramm, jenachdem, wie man ihn vorher abgestellt hat.
Auch eine Möglichkeit ist ein abgenutzter Schlüssel. Vergleiche mal die Zähne der beiden Schlüssel miteinander.

Soweit ich weiß unterbricht die Wegfahrsperre nur die Zündung, d.h. Anlasser sollte noch drehen.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 627
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von Sterni » Di 2. Okt 2018, 18:12

Wie Sgt. Maulwurf schon schrieb: die Wegfahrsperre blockiert nur die Zündung.
Der Schlüssel läßt sich drehen und auch der Anlasser läuft, aber der Motor springt nicht an.
Lies sich der Schlüssel drehen?

herpes56
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Mär 2009, 19:39
Wohnort: Schweich

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von herpes56 » Mi 3. Okt 2018, 11:38

Hallo,beim Starlet kommt es oft zu Problemen mit dem Zündschlüssel,weil diese eigentlich zu weich sind und nach einigen Jahren dann im Zündschloss nicht mehr greifen,weil er dann durch das ständige drehen verformt ist.Für die Türen kann man ihn dann noch benutzten.
Das war bei uns auch so,haben uns einen neuen anlernen lassen beim Toyo-Händler und es funktionierte wieder.
Gruß herpes56

kaefertill
Ganz Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:23

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von kaefertill » Mi 3. Okt 2018, 14:13

Vielen Dank an euch ,habe mir so etwas schon gedacht werden uns noch einen neuen Schüssel kaufen.Weiß jemand wie der neue
Schlüssel angelernt wird oder kann das nur der Händler machen. Gruß Käfertill

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 627
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von Sterni » Mi 3. Okt 2018, 15:51

Probiere doch erst mal den 2. Schlüssel (eigentlich sind es insgesamt 3).
Und beim Rausziehen immer den Schlüssel etwas drücken, daß Schloß und der Schlüssel werden es Dir danken!

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2106
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Zündschloß oder Weckfahrsperre

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Do 4. Okt 2018, 07:54

Richtig. Bei mir wurde ein Leben lang immer nur ein Schlüssel benutzt, das sieht man der Verzahnung auch an, die ist nicht mehr zackig, sondern schon sehr rundgenudelt. Trotzdem funktioniert er noch. Der zweitschlüssel, der nicht so oft benutzt wurde, sieht noch deutlich besser aus.
Der Drittschlüssel, also der dicke Graue hat noch richtig scharfe Zähne. Also bevor du zu Toyota gehst, probiere erst mal die anderen Schlüssel aus.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Antworten