Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
nEx944
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 54
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 18:13

Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von nEx944 » Do 31. Aug 2017, 10:17

Hallo,

ich brauche (dringend) Euer Know-How!
Heute morgen steige ich in meinen Starlet, der gestern noch super gelaufen ist.
Ich will starten, höre aber nur in schneller Abfolge ein: Klack-Klack-Klack-Klack
Ich dachte, der Anlasser wäre fest, das hatte ich bei einem anderen Auto schonmal. Also fünfter Gang rein, Handbremse los und das Auto ca. einen halben Meter nach hinten geschoben. Der Anlasser müsste ja dann mitbewegt worden sein?!
Ich habe dann wieder versucht zu starten: Gar kein Geräusch mehr, nur noch ein Abfall der Helligkeit der Warnlampen.
Kann ja nur defekte Batterie oder Anlasser sein, oder?

Wenn die Batterie beim Messen über 12V hat, ists der Anlasser, oder? Wie verhält es sich mit dem "Magnetschalter" dieses Anlassers?

Danke!
Bild

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 245
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von motorsport-e9 » Do 31. Aug 2017, 10:48

Kontrolliere das mal, wenn du einfach die Zündung an machst.
Wenn schon die Lämpchen im Kombiinstrument sich selbst langsam abdimmen, dann ists zu 99,9% die Batterie.

Messe doch mal bitte die Spannung an den Polen der Batterie, die dürfte bei unter 10Volt liegen.
Folgende 3 Möglichkeiten gibt's:
- du hast irgendwo "Kriechstrom", der deine Batterie leer nuckelt
- du hast nen Verbraucher, wie z.B. Licht angelassen
- Deine Lichtmaschine ist am Hintern und lädt die Batterie während der Fahrt nicht mehr auf (Normalerweise leuchtet dann die Batterielampe während der Fahrt)

Sofern du an den Starter kommst, kannst du da auch mal vorsichtig mitm Gegenstand drauf klopfen.
Ich bin der Meinung, dass aber nicht der Starter sein kann.

avid
Starlet-Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 08:22
Fahrzeugtyp: Sonstiges

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von avid » Do 31. Aug 2017, 10:51

Der Anlasser dreht ist nur dann mit dem Schwungrad verbunden wenn der Magnetschalter aktiv ist. Nach dem Starten wird der Anlasser abgetrennt um keinen Rückstrom zu bekommen, ist ja keine Lichtmaschine.
Schieben bewegt also am Anlasser garnichts.
Allerdings kann es vorkommen das die Verzahnung ungünstig steht und somit der Schalter das Zahnrad nicht einrücken kann.

nEx944
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 54
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 18:13

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von nEx944 » Do 31. Aug 2017, 12:05

motorsport-e9 hat geschrieben:Kontrolliere das mal, wenn du einfach die Zündung an machst.
Wenn schon die Lämpchen im Kombiinstrument sich selbst langsam abdimmen, dann ists zu 99,9% die Batterie.

Messe doch mal bitte die Spannung an den Polen der Batterie, die dürfte bei unter 10Volt liegen.
Folgende 3 Möglichkeiten gibt's:
- du hast irgendwo "Kriechstrom", der deine Batterie leer nuckelt
- du hast nen Verbraucher, wie z.B. Licht angelassen
- Deine Lichtmaschine ist am Hintern und lädt die Batterie während der Fahrt nicht mehr auf (Normalerweise leuchtet dann die Batterielampe während der Fahrt)

Sofern du an den Starter kommst, kannst du da auch mal vorsichtig mitm Gegenstand drauf klopfen.
Ich bin der Meinung, dass aber nicht der Starter sein kann.
Ja, ich habe tatsächlich einen Kriechstrom, muss vom Radio sein, das der Vorbesitzer nicht fachgerecht eingebaut hat. Das "Problem" war aber immer nur bei Standzeit über 4 Tage (Batterie leer), deshalb habe ich mich nicht drum gekümmert. Ich bin aber mit dem Auto gestern um 17:00 noch gefahren und habe heute morgen um 07:00 versucht es zu starten.
Deshalb dachte ich zuerst an einen Defekt des Anlassers.

Wo genau sitzt denn der Anlasser?
Bild

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 245
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von motorsport-e9 » Do 31. Aug 2017, 15:20

Einfach mal von der Fahrerseite einen Blick unter die Ansaugbrücke werfen.
Dort sieht man den kleinen metallfarbenen Zylinder. Das ist der Starter.
Ist beim P7, P8, P9 und Paseo so.

Dyo
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Jun 2017, 13:20

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von Dyo » Do 31. Aug 2017, 21:26

Hi,

schau doch einfach mal, ob er mit Starthilfe anspringt. Wenn ja, dann liefert offensichtlich deine Batterie zu wenig.

Dann messen wer, oder wo der Kriechstrom herkommt und ob es sich um einen korrekten Stromfluss, durch erlaubte Verbraucher handelt.
Es ist schon viel, was ein Radio so zieht für Senderspeicher etc. Dann kommen noch Uhren und Wegfahrsperre dazu.
Wenn die Batterie nun fast am Ende ist, reicht es nur noch für ein paar Tage. Plötzlich ist sie dann ganz tot, weil jede Tiefentladung sie doppelt so schnell sterben lässt.

Wenn es mit Starthilfe auch nicht geht, Anlasser zerlegen reinigen fetten reicht oft, denn noch tickert er ja. Je nach Budget kann man sich aber auch nen gebrauchten holen.

Ist aber ja alles nix wirklich dramatisches, kann auch an sich jeder machen.
Man sollte nur Batterie abklemmen, Masse zuerst abmachen, montieren erst Plus dann Masse.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von Sterni » Do 31. Aug 2017, 21:37

Bei Deiner Symptombeschreibung ist einfach nur die Batterie leer. Punkt!

nEx944
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 54
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 18:13

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von nEx944 » Fr 1. Sep 2017, 08:45

Also, eure Diagnosen waren korrekt. Ich hatte die ganze Nacht das Batterieladegerät dran, dann war die Batterie kurzzeitig auf 14,2V. Dann ist es angesprungen. Jetzt ist die Batterie schon wieder deutlich unter 12V. Ich habe das Radio komplett ausgebaut, also keine stillen Verbraucher.
Also neue Batterie rein.

Ich habe mich nur irgendwie vom Geklacker des Anlassers irritieren lassen. Danke Euch!!!
Bild

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von Sterni » Fr 1. Sep 2017, 09:26

Na Prima :D ... und Danke für die Rückmeldung.

Dyo
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Jun 2017, 13:20

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von Dyo » Mo 4. Sep 2017, 10:57

War fast klar.
Wenn sowas ist, immer erst mit Starthilfe testen, dann weisste ob deine Batterie genug bringt oder nicht.

Benutzeravatar
mighty8
Starlet-Lehrling
Beiträge: 157
Registriert: So 1. Feb 2015, 21:16
Wohnort: Lübbecke

Re: Auto springt nicht an: Anlasser/Magnetschalter?

Beitrag von mighty8 » Di 5. Sep 2017, 20:39

Hi
Um das Thema für die Suchfunktion zu vervollständigen...
Es kommt vor, dass innerhalb des Magnetschalters zwei Kupferwinkel abnutzen, das führt auch zur Fehlfunktion des Anlassers.
Die Winkel kann man mit bisschen Geschick selber nachbauen.
Gruß, Janis
Starlet P8 für Immer, Starlet P7 für den Spaß, Carina E GTi für den Sommer

Antworten