Problem Kupplung trennt nicht [Hinweise+Fotos als Anhang]

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Mo 31. Jul 2017, 21:57

Bin ja mal gespannt, ob der Themenstarter auch mal wieder ein Lebenszeichen sendet! :roll:

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2102
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Di 1. Aug 2017, 08:36

Es ist Urlaubszeit, Geduld!
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Damadin » Di 1. Aug 2017, 09:06

Wo ist da ungefähr der Kupplungsflüssigkeitsbehälter?
DSC_2308 (Groß).JPG
DSC_2308 (Groß).JPG (289.8 KiB) 3310 mal betrachtet
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 245
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von motorsport-e9 » Di 1. Aug 2017, 12:02

Schau mal einer da, ganz hinten in der Ecke. ;)
Perfekt zum Arbeiten. Hat Toyota wieder gut hinbekommen :D
IMG_20170801_104706.jpg
IMG_20170801_104706.jpg (248.99 KiB) 3307 mal betrachtet

Benutzeravatar
Damadin
Starlet-Schrauber
Beiträge: 537
Registriert: Do 10. Feb 2011, 22:01
Fahrzeugtyp: Starlet P8

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Damadin » Mi 2. Aug 2017, 20:07

Argghhhh!!! :evil:
Verdammt, ich habe den auch (Anfang ´93er)!
Warum sagt mir das keiner?
Wer kann schon ahnen, das Toyota damals schon so fortschritlich war und 2 Behälter verbaut hat?!
:D
Mist...
八十から一

Ex-Starlet´s:
EP81, 2ee, weiß, 161.000 -weggerostet + 2. Leben in Afrika-
EP81-Schlachter (mit Nik), 2ee, blau, 180.000 -weggerostet + Begraben auf dem Schrotti-

Aktuelle Starlet´s:
Sommer-EP81, 2ee, weiß, 101.000
Daily-EP81 Si, 2ee, rot, 144.000

Benutzeravatar
motorsport-e9
Starlet-Geselle
Beiträge: 245
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:12
Wohnort: 311**

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von motorsport-e9 » Mi 2. Aug 2017, 21:42

Ja Toyota hat 2 Systeme verwendet, gerade damit sie nicht voneinander abhängig sind.

Bei den ABS Modellen wurde ein anderer Bremskraftverstärker verbaut. Der vordere Teil mit dem Behälter wird mit 3 Schrauben befestigt (in dreieckiger Anordnung).
Bei den Modellen ohne ABS gibt wird der vordere Teil nur mit 2 Schrauben befestigt (links und rechts).

Dyo
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 52
Registriert: So 18. Jun 2017, 13:20

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Dyo » Do 3. Aug 2017, 02:49

Auch gut zu wissen, ich arbeite mich ja grade in den Starlet selbst erst ein.
Mir war der Behälter nur sehr präsent, da ich selbst alles zerlegt hatte, wegen Kurbelwellensimmering hinterm Schwungrad. Bei der Montage hab ich dann gleich mal entlüften wollen und checken ob alles OK ist. Das war von der Farbe her ein Espresso, aber nichts was aussieht wie das was reinsollte.

Da sich aber der Themenstarter auch nicht mehr zu Wort meldet, gehe ich davon aus, dass das Problem behoben ist.

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mi 31. Jan 2018, 20:29

Hallo Zusammen,

nach doch längerer Abstinenz, will ich mich wieder melden. Ich habe den "Espresso" aus dem System gelassen bzw. gegen frische Flüssigkeit getauscht. Danach hatte ich nun auch wieder mehr als ein halbes Jahre Ruhe. Heute ist das Problem zufällig wieder beim Einparken aufgetreten, sodass ich doch denke, dass es das Ausrücklager sein wird.

Im Frühjahr werde ich mich wohl einmal an die Kupplungs-Instandsetzung machen. Dazu würde ich hier gerne eine Dokumentation aufmachen und entsprechende Bilder einstellen. Wenn Ihr noch Tipps oder Details für die Liste habe, bitte hier schreiben! Danke!

Ich habe folgendes vor:

Kupplung
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... peId=13242

Kraftstofffilter
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... peId=13242

Simmerring Kurbelwelle
Direkt bei Toyota

Manschetten Antriebswelle
https://www.daparto.de/Teilenummernsuch ... peId=13242

Getriebeöl 75W-90
ca. 1,9 Liter empfohlen wird GL4
Die Einfüllschraube zuerst öffnen, bevor das Öl abgelassen wird. Wenn die nämlich nicht aufgeht ...

Zentriersatz
https://www.ebay.de/itm/KFZ-Universal-K ... .l4275.c10


- Aufbocken
- Einfüllschraube Getriebeöl lösen
- Getriebe Öl ablassen
- Antriebswellen ab (Federbeine zur Seite/Nachausen ziehn, Welle raus rutschen lassen
- Andere stöhrende Anbeuteile weg (Schaltzüge etc.)
- Getriebe raus von unten
- Kupplung demontieren
- alles reinigen
- Kurbelwellensimmering wechseln
- Kraftstofffilter wechseln
- Kupplung montieren
- Manschetten Antriebswellen wechseln
- Getriebe montieren
- Bauteile an Getriebe montieren

Welche Drehmomente für die demontierten / montierten Schrauben soll ich verwenden?
Welches Fett und wohin Fett bei Kupplungsmontage?

Danke vielmals im Voraus!

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Mi 31. Jan 2018, 22:54

Es gibt Dich also noch..... :?
hier ein paar Anregungen/Fragen:
-die Kupplung würde ich nur von Aisin nehmen: https://www.motointegrator.de/artikel/4 ... in-kt-037a
-betr. Simmerring: beim FTH....wenn der Preis stimmt? ansonsten:
AJUSA 15034400
REINZ 81-53311-00
-wieso "Aufbocken"? Willst Du die Rep. ohne Grube/Bühne machen?

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Do 1. Feb 2018, 22:42

Werde die Aisin Kupplung kaufen, zumal auch keine große preisliche Differenz. Simmerring werde ich beim FTH kaufen.

Die Reperatur werde ich in meiner Garage auf stabilen Böcken und mit zwei Wagenhebern und einem Freund machen. Bühne / Grube steht nicht zur Verfügung.

Wichtig wäre mir noch: welche Anzugsmomente haben die Bauteile? Druckplatte, Kupplung, Gebtriebe?

Welche Teile brauchen bei Montage Fett und Welches?

Danke bereits für die schnellen Antworten.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 113
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Fr 2. Feb 2018, 15:32

Ich hab beim P9 meiner Freundin letztes Jahr die Kupplung gewechselt.

Ich hab da keinen Drehmoment eingehalten, einfach nach Gefühl.
Aber aufgrund der Dimensionen der Schrauben, glaube ich liegst Du bei der Kupplung mit etwa 20Nm nicht verkehrt.

Beim Getriebe kannst bestimmt fast dat doppelte rechnen.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst nimmste halt Loctide Schraubensicherung, dann lösen sich keine Schrauben mehr.

Aber is ja schon nen Jahr her (bei mir).
Sollte ich da falsch liegen, möge man mich verbessern.

Ich hab das übrigens auch ohne Grube gemacht und komplett allein.
Dat schlimmste war das Gewicht des Getriebes, da hab ich ordentlich geflucht und geschrien, bis es wieder drin war, läuft bis heute einwandfrei.

Viel Erfolg

Gruß Markus

PS: Behaltet die alten Karren so lange wie irgend möglich. Die sind unterm Strich zuverlässiger als das aktuelle Gelump auf den Straßen.
Und Eure Geldbörse wird es auch freuen. Es geht nicht immer nur um den Restwert des Autos. Nur mal so. :)

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mo 5. Feb 2018, 14:52

Besten Dank für die zahlreichen Tipps. Werde mich demnächst ans Werk machen und alles mit Fotos dokumentieren.

Bekommt man das Getriebe auf normalen Unterstellböcken nach unten raus genommen?

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 113
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Mo 5. Feb 2018, 15:27

Ja das geht. Man muss nur ordentlich fluchen. ;)

Besser is natürlich wenn Du eine weitere Person dabei hast, die auch anpacken kann.

Die Unterstellböcke sollten aber schon auf der höchsten Stufe stehen.
Dann hat der Wagen unter sich ein wenig mehr Luft und Du mehr Bewegungsfreiheit.

Son Getriebe is schon recht schwer. :roll: :|

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Mo 5. Feb 2018, 19:41

Super vielen Dank.
Sehe ich es richtig, dass wenn ich den Simmerring wechsle, das Motoröl ablasse, den alten einfach raus friemeln muss und den neuen dann vorsichtig rein schiebe? Gibt's da Besonderheiten oder Kniffe, wie er richtig dicht wird? Danach Motoröl wieder einfüllen.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Mo 5. Feb 2018, 21:50

Das Motoröl brauchst Du nicht ablassen, so hoch steht das nicht in der Ölwanne.
Aufpassen, daß Du die Lauffläche der Si-Ring-Lippe auf der Kurbelwelle nicht beschädigst!
Am besten von allen zu demontierenden Teilen (auch Si-Ring) ein Bild machen, damit man später weiss,
was wo wieder rein kommt.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 113
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Di 6. Feb 2018, 08:55

Des weiteren sollte darauf geachtet werden, den richtigen Simmerring zu verwenden, nicht nut die Größe is ausschlaggebend.

Er sollte die schrägen Rillen haben, die etwaiges Öl nach innen transportieren.

Vielleicht kann man mich verbessern und mitteilen, was die genaue Bezeichnung des Ringes ist.

Zur Not den Ring beim Toyotahändler kaufen.

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Di 6. Feb 2018, 09:27

Die Punkte habe ich alle notiert und füge sie dann der Dokumentation hinzu.

Eine letzte Frage: welches Fett verwendet man? (habe Liqui Moly 3520 LM 47 + MoS2 in der Garage)

WO wird das Fett aufgetragen?

Besten Dank im Voraus.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 113
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von malzbiermotorad » Di 6. Feb 2018, 10:12

Da scheiden sich die Geister.

Manche sagen Fett, manche kein Fett.

Soweit mir bekannt ist, soll (wenn denn verwendet) es auch auf die Verzahnungswelle geschmiert werden über welche die Kupplung geschoben wird.
(Wenn das Getriebe montiert wird) Ich hoffe, man versteht mich jetzt.

Soll weniger Verschleiß mit sich bringen, wenn die Kupplung die Kraft überträgt.

Wenn Du Fett verwendest, halt nich so viel. weniger is mehr.

Gruß Markus

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 19:19

Hallo zusammen,
heute habe ich alles entfernt, was das Getriebe am Ausbau hindert (Stecker, Seilzüge, Motorlager, Lager, Antriebswellen).
Ich werde den Antriebswelle neue Manschetten gönnen. Meine Frage: Muss ich den kleinen "Metallsplint", der in der Verzahnung der Welle (getriebeseitig) sitzt erneuern oder kann ich den so wieder mit ins Getriebe stecken, wenn ich die Wellen einbaue. Es geht NICHT um den Splint an der Nabenseite.

Habe Antriebswellenmanschetten des Herstellers PASCAL gekauft, soll ich die direkt mit zurücksenden oder sind die okay?

Total ärgerlich: habe den knapp 22 Jahre alten Kraftstofffilter abmontiert und wollte einen neuen von Bosch einbauen, wo aber der Lochabstand der Halterung zu groß ist. Also alles wieder raus und zurück damit. Habt ihr einen Tipp, wo ich evtl. günstig einen wirklich passenden herbekomme? Im Zweifel geh ich zum Freundlichen.

Noch eine Frage: muss der Anlasser zwingend demontiert werden, oder bekomme ich das Getriebe auch raus, wenn ich die Kabel nur abziehe?

Besten Dank. (Ich habe viele Fotos gemacht und werde sobald ich fertig bin die Doku fertig machen).

Viele Grüße

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 20:42

-Meinst Du mit --- "Metallsplint", der in der Verzahnung der Welle (getriebeseitig) sitzt ---den runden Sprengring, der auf der Verzahnung der Antriebswelle sitzt?
--Antriebswellenmanschetten: die getriebeseitigen?
- Kraftstofffilter: hast Du den Bosch 0986450115 ? Konntest Du die orig. Halterung nicht wiederverwenden?
-Anlasser: wenn Du die Kabel löst, mußt Du ihn auch rausnehmen, sonst fällt er nämlich runter

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 21:16

- Genau den Sprengring in der Verzahnung meine ich, muss der neu?

- die getriebeseitigen habe ich von Pascal, werde die radseitigen aber auch mitmachen, aber da werde ich welche von Spidan nehmen

- genau den Kraftstofffilter habe ich. Die Halterung ist fest geschweißt und kann nicht gegen die originale getauscht werden oder habe ich da was übersehen?

- OK Anlasser kommt raus, heißt die beiden Schrauben getriebeseitig lösen und nach hinten raus ziehen oder?

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 21:28

- Genau den Sprengring in der Verzahnung meine ich, muss der neu? Nein

- die getriebeseitigen habe ich von Pascal, werde die radseitigen aber auch mitmachen, aber da werde ich welche von Spidan nehmen
die getriebeseitigen halten doch ewig, warum willst Du die wechseln?

- genau den Kraftstofffilter habe ich. Die Halterung ist fest geschweißt und kann nicht gegen die originale getauscht werden oder habe ich da was übersehen? Eigentlich sollte der passen!? Naja, habe mich auch schon über Bosch geärgert. Kannst Du die angepunktete Halterung nich absägen oder vorsichtig abflexen (immerwieder kühlen)?

- OK Anlasser kommt raus, heißt die beiden Schrauben getriebeseitig lösen und nach hinten raus ziehen oder?
genauso! Beim Einbau das Anlasserritzel und die Welle sowie den Zahnkranz leicht fetten

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 22:04

Die Getriebeseitigen will ich neu machen, da ich die ja sowieso lösen muss, um die radseitig zu wechseln oder bekomme ich die von Radseite drüber?

Den Kraftstofffilter werde ich morgen etwas modifizieren, erspart mir dann die Rücksendung.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 600
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von Sterni » Fr 9. Feb 2018, 22:21

Die Manschetten würde ich wieder verwenden, so was Gutes kriegst Du nie wieder! In den getriebseitigen ist anderes Fett als Außen drin, wie Trinkjoghurt! Dieses Fett sauber auffangen und wieder reinfüllen! Mache ich immer so. Wenn da mal ein Fingerhut voll verloren geht, kein Problem, da ist genug drin. Und!: Alles kennzeichnen wie es drauf war!

"bekomme ich die von Radseite drüber" NEIN

P373
Starlet-Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Do 5. Dez 2013, 17:49

Re: Problem Kupplung trennt nicht

Beitrag von P373 » Fr 9. Feb 2018, 22:46

Alles klar, werde ich so machen.

Dann würdest du bestimmt auch den original Kurbelwellen Simmerring lassen, wenn der Dicht ist?

Antworten