STARLETFORUM.DE

Deutschsprachiges Starlet-Forum
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 07:50

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: Fr 14. Jul 2017, 06:02 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Guten Tag,

mein guter hat mittlerweile 195000km gelaufen und es macht sich momentan die hintere rechte Bremstrommel bemerkbar.

sobald ich anfange zu bremsen kommen aus dieser Richtung deutlich hörbare starke schleifgeräusche.

Warum ich glaube dass es die Bremse hinten ist?

Ich habe mal während der fahrt die Handbremse nach oben gezogen und die schleifgeräusche waren dann ebenfalls zu hören.

Seit gestern musste ich auch feststellen, dass wenn ich stark bremse, die Warnlampe der Handbremse im Cockpit aufleuchtet.

Sind ähnliche Probleme bei anderen Besitzern schon mal aufgetaucht? Ich vermute stark dass die Bremse einfach stark verschlissen?

Sollte ich die Beläge tauschen müssen, hat jemand eine Anleitung dazu? Kann mir jemand bestimmte Bremsenhersteller empfehlen?

Mfg :-)


Nach oben
 Profil  
 

Share On:

Share on Facebook FacebookShare on Twitter TwitterShare on MySpace MySpaceShare on Google+ Google+

 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: Fr 14. Jul 2017, 21:52 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 375
Wohnort: bei Zittau
Falls die hintere Bremse noch nie gewartet wurde, solltest Du "aktiv" werden.
Falls Du keine Erfahrung auf diesem "Gebiet" hast, dann lasse das in der Werkstatt machen.
Wenn die von Dir genannte Kontrollleuchte beim starken Bremsen aufleuchtet, dann hat das weniger mit der Handbremse, sondern eher mit zu wenig Bremsflüssigkeit im Behälter zu tun. NACHSCHAUEN BITTE!
(Die Bremsenteile von Herth&Buss sowie TRW kann ich empfehlen.)
Wir im Forum freuen uns natürlich schon auf Deine Rückmeldung! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 12:06 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Soo habe das gute stück nun offen.

der Rechte Belag ist komplett runter und hat tiefe riefen.

Was mich ein wenig wundert, dass der so extrem ungleichmäßig abgefahren ist.

Habt ihr eine Erklärung dafür?

Auch die rot gekennzeichnete Feder lässt sich nicht mehr bewegen im gegensetz zu der anderen Feder, die wie neu aussieht.


Dateianhänge:
6666666666666666666666666.jpg
6666666666666666666666666.jpg [ 235.77 KiB | 451-mal betrachtet ]
6566666666666666666.jpg
6566666666666666666.jpg [ 222.02 KiB | 451-mal betrachtet ]
20170716_124709135435.jpg
20170716_124709135435.jpg [ 243.62 KiB | 451-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 16:17 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 375
Wohnort: bei Zittau
Das sich die Backen so ungleichmäßig abnutzen hatte ich auch schon. Es kann aber auch sein, das der linke Kolben im Bremszyl. festsitzt.
Das die "Druckstücke" der Backen mal festsitzen ist normal. Einfach hinten gegenhalten und vorn einen leichten Schlag mit dem Hammer drauf, dann löst sich das.
Guck Dir bei der Gelegenheit mal die Handbremsseile an. Die Alu-Durchführung an der Ankerplatte fault gerne weg und dort läuft dann Wasser rein. Einfach mal kräftig das Bremsseil hin und her ziehen und gucken ob da was lose ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 18:42 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Die Druckstücke habe ich soweit gereinigt und sollten wieder gehen. Der Bremszylinder geht nach beiden Richtungen gleichmäßig.

Am Bremsseil scheint alles festen Sitz zu haben. Zumindest ist mir nichts auffälliges aufgefallen.

Ich werde nun die neuen Beläge bestellen und dann sollte es wieder funktionieren. Ich werde berichten. ;)

Danke für eure Tipps.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 19:54 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 375
Wohnort: bei Zittau
Die alten Bremsbacken aber noch nicht in die Tonne tun! Du mußt die Hebel und oft auch diese Omega-förmigen Klammern wieder verwenden!
Wir freuen uns auf Deine "Berichterstattung". ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 19:57 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Ja, werde erstmal alles noch dabehalten, bis die Ersatzteile kommen :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 18:33 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Grüßt euch,

so die beläge sind nun gewechselt.

Nun habe ich jedoch ein größeres Problem.

Die Handbremse packt nicht mehr so wie sie soll!

Hier mal eine Bild im eingebauten Zustand.

Wenn ich mit der normalen Bremse bremse, dann blockiert das Rad sofort. Nur mit der Feststellbremse rollt das fahrzeug immernoch davon.

Das einzige was ich während der einbauphase geändert habe ist diese Nachstellung ( siehe roter Kreis auf dem Bild), da ich die trommel sonst nicht über die Beläge bekommen hätte. Wie eng muss die Trommel sitzen?

Ich habe dann wie wild den Seilzug im innenraum Nachgespannt, jedoch blockieren die räder einfach nicht.


Dateianhänge:
20314526_1476676879020553_973920068_o.jpg
20314526_1476676879020553_973920068_o.jpg [ 123.52 KiB | 380-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 20:48 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 375
Wohnort: bei Zittau
Du hast die autom. Nachstellung wohl etwas sehr weit zurückgedreht, oder die jeweilige Bremstrommel hat einen Grat an der Reibfläche.
Um die das richtige Lüftspiel der Bremsbacken zu erreichen, muß Du einfach den Handbremshebel immer wieder anziehen und lösen, bis es in den Bremstrommeln nicht mehr "klickt". Dann am Handbremshebel-Seilzug den Weg von ca. 4-7 Zähnen einstellen.
P.S.: hast Du den linken äußeren Federteller evtl. falsch herum montiert? Sieht auf dem Bild so aus, hat aber mit der Nachstellung nichts zu tun!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Toyota Starlet P9 Bremstrommel
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 21:37 
Offline
Gebrauchtwagen-Tester

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 13:09
Beiträge: 12
Alles klar,

Vielen vielen Dank für eure Hilfe!

Habe gerade zig mal an der Handbremse gezogen und jetzt blockieren die Räder im stand !

Ich schaue morgen mal ob beide Räder blockieren, da tatsächlich eine Trommel riefen hatte.

Weiß Jemand von euch wie stark die Handbremse beim fahren abbremsen muss?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cata und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de