STARLETFORUM.DE

Deutschsprachiges Starlet-Forum
Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 17:55

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 14:43 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: So 6. Nov 2016, 07:41
Beiträge: 8
Ok, Sterni, habe ihn gefunden - danke!
Fiese Position! Von oben ist er nur durch ein ganz kleines Guckloch zu sehen.
Dank eines Hexenschusses werde ich heute allerdings weder Sensor noch Tacho (Welle im Fußraum ist für mich nicht zu erreichen) machen können.
Ärgere mich gerade schwarz... Will den scheiß endlich vom Tisch haben!
Danke an alle bis hier hin!!!
Falls jemand noch nen super Tipp zum Tachoausbau hat, immer her damit!

Gruß
Carlo


Nach oben
 Profil  
 

Share On:

Share on Facebook FacebookShare on Twitter TwitterShare on MySpace MySpaceShare on Google+ Google+

BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 19:35 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 359
Wohnort: bei Zittau
Dateianhang:
IMG_0362.JPG
IMG_0362.JPG [ 87.91 KiB | 462-mal betrachtet ]

OK, es sei Dir verziehen ;)
Ich habe mal ein Foto vom Stecker des Öldruckschalters gemacht.
Einfach den Kontakt im Stecker mit Masse verbinden und dann sollte die Lampe leuchten. Wenn nicht, dann ist zumindest der Schalter nicht defekt.
Leuchtet sie dann, ist es wohl wirklich der Schalter.
So kriegst Du den Stecker ab:
Batterie ausbauen und mit dem linken Arm von der Batteriehalterung aus den Stecker fassen, mit dem Daumen oben auf die Verriegelungsnase drücken und dabei den Stecker leicht hin und her bewegen.
Der Tacho bleibt erst mal drin, das ist ne Scheiß-Fummelei.
Ich freue mich auf Dein Rückmeldung! :P


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2016, 20:50 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: So 6. Nov 2016, 07:41
Beiträge: 8
Moin Sterni,

super Service von dir - geil!
Nachdem ich jetzt eingerenkt wurde, verschiebe ich die Arbeiten aus mangelnder Beweglichkeit noch um ein paar Tage.
...habe schon einen Sensor liegen...mal sehen, was ich mache??? Von oben Masse ranfummeln ist wahrscheinlich genauso nervig, wie den neuen Sensor von unten reinschrauben. So oder so, ich werde berichten!

Gruß, Carlito


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2016, 22:35 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 359
Wohnort: bei Zittau
Na da bin ich mal gespannt ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2016, 21:00 
Offline
Ganz Neu hier

Registriert: So 6. Nov 2016, 07:41
Beiträge: 8
Melde mich mit besserem Rücken zurück!
Hier nun, was so geschah:

Öldrucksensor getauscht - keine Wirkung.
Daraufhin in froher Erwartung den Tacho ausgebaut (Class 3 Unternehmen - nicht für Kinder und Jugendliche geeignet wegen schlimmer Schimpfwörter).
Festgestellt, dass jemand die Fassung der Öldrucklampe ausgebaut hat - ich nehme an, dass die Werkstatt meines Vorbesitzers sich da einen zurechtgepfuscht hat. Toll!
Nun ja, Lämpchen hatte ich, allerdings keine Fassung. Also kurzer Hand das ABS-Lämpchen (mitsamt Fassung) genommen und bei der Öldrucklampe eingesetzt - Bingo, jetzt gehts wieder wie gewünscht.
Keine Ahnung, welcher Idiot sich da an der Karre zu schaffen gemacht hat. Den Öldrucksensor am Block zu tauschen geht auf jeden Fall wesentlich einfacher, als den Tacho auszubauen! Und mit satten 8 Euro Wareneinsatz für den Sensor ist das auch wirtschaftlich noch gerade eben vertretbar....^^
Interessant auch, dass beim ABS ne Lampe drin sitzt, wo das Auto definitiv kein ABS hat! Ist mir alles ein Rätsel!
Was auch schön war, war der Bremsenwechsel.
Obwohl mein Starlet kein ABS hat, brauchte ich die Bremsscheiben und Klötze für die Variante MIT ABS. Das hatte natürlich zur Folge, dass ich beim ersten Wechsel mit falschen Teilen da stand.
Herth und Buss geht nach ABS/ kein ABS, irgendein anderer Hersteller geht nach Baujahr. Genau das hat dazu geführt, dass ich die falschen Teile bekommen habe.
Schlussendlich fährt das Ding aber wieder und ich bin zufrieden.
Danke an alle Beteiligten, es hat mich sehr gefreut!

Viele Grüße
Carlito


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2016, 22:11 
Offline
Starlet-Bastler

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 359
Wohnort: bei Zittau
Du Glückspilz :lol: , da ist ja alles OK.
Das Problem mit den falschen Bremsenteilen kenne ich auch. Mein P9 (Nr.1) Bj.96 hat kein ABS und trotzdem ab Werk die 238/18-er Bremsscheiben.
Bei allen Online-Händlern die ich kenne, wird mir bei "Fahrzeug ohne ABS" oft die 229/16-er Scheibe angeboten.
Für Alle die es nicht wissen, die ABS-P9 haben vorn Bremssättel mit größerem Kolbendurchmesser (51 statt 48mm) und
hinten Radbremszylinder mit kleinerem Kolbendurchmesser (15,88 statt 17,5 mm).
Welchen Sinn es hat, hinten kleinere Zylinder zu verbauen ist mir ein Rätsel. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de