STARLETFORUM.DE

Forum des Starlet Club Deutschland
Aktuelle Zeit: Mo 29. Mai 2017, 10:39

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 17:27 
Offline
Starlet-Neuling

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:35
Beiträge: 36
Unser P9 hat 155tkm runter.

Wenn ich hier richtig gelesen habe, soll der Zahnriemen bei 80 bis 100tkm oder 6 Jahren gewechselt werden.

Ich habe keine Ahnung wann da was bei dem Wagen gemacht worden ist.

Ich kenn nur die Aussage meines verstorbenen Freundes, dass der Wagen gut gepflegt ist und ein älteres Ehepartner als Vorbesitzer hatte.
Mein verstorbener Freund hatte den Wagen nicht lange und ist dann verstorben, nun haben wir ihn.

Zurück zum Zahnriemen.
Ich gehe davon aus, dass ich da nicht schnellstens unter Zugzwang bin.
Ich dachte mir, den Riemen nächsten Sommer oder 2018 zu wechseln.

Ich konnte hier kein Bericht finden, worauf zu achten ist, welches Werkzeug ich benötige, um das Timing Kurbel- Nockenwelle zu fixieren.

Konnte nur die Aussage finden, dass es ein Freiläufer ist.

Und dass die Wasserpumpe nicht gewechselt werden muss, weil sie locker 200 bis 300tkm hält. Was mich allerdings wundert.

Gibt es da von Euch einige Tips, worauf man achten muss, oder man sich die Reparatur erleichtern kann?

Schon ma vielen Dank

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil  
 

Share On:

Share on Facebook FacebookShare on Twitter TwitterShare on MySpace MySpaceShare on Google+ Google+

 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 20:17 
Offline
Starlet-Meister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 2053
Wohnort: Gosau - Österreich
Ganz einfach, alle 100.000km wechselst du den Zahnriemen. Hierbei tauschst du gleich Umlenk- und Spannrolle plus Wasserpumpe mit.

Das ganze beim Riemenwechsel wieder richtig einzustellen ist eigentlich nicht all zu schwer.

Bevor man den Riemen ablegt, stellt man den Motor beim 1. Zylinder auf OT. Dafür sind oben bei den Nockenwellenrädern kleine Löcher mit einer Marlierung und unten bei der Riemenscheibe ebenfalls. Unten und oben müssen die Markierungen zusammenpassen, dann legt man den Riemen ab.
Wenn man den neuen auflegt, muss man ebenfalls wieder darauf achten, dass beide Markierungen zusammenpassen. Dann dreht man den Motor ein paar mal händisch durch und kontrolliert, ob nach mehreren Umdrehungen die Markierungen noch immer zusammenpassen. Das ist es eigentlich im ganzen

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 21:13 
Offline
Starlet-Tieferleger

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 309
Wohnort: bei Zittau
@Katana: Wieso willst Du die Wapu wechseln? Die hat doch nichts mit dem Zahnriemen zu tun und hält wie gesagt 200-300 TKM.
Was beim Zahnriementausch sinnvoll ist, ist den KW-Simmerring zu erneuern. Mehr nicht. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 16:04 
Offline
Starlet-Meister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 12:38
Beiträge: 2053
Wohnort: Gosau - Österreich
Weil das einfach zu einem großen Service dazugehört!

- Ölwechsel + Ölfilter
- Zahnriemen und die dazugehörigen Spanner und Rollen
- WaPu und im Zuge dessen gleich die Kühlflüssigkeit, bei dieser Gelgenheit gleich den Zustand des/der Keilriemen prüfen.

Wird dir jeder Mechaniker bestätigen.

_________________
TOYOTA CLUB INNERES SALZKAMMERGUT
Video vom 5.TMR: https://vimeo.com/148784556
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 16:44 
Offline
Starlet-Neuling

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:35
Beiträge: 36
So kenn ich das auch.

Aber, wenn es stimmt, dass die Wapu locker 200 bis 300tkm hält, warum dann wechseln?
Und wenn ich es richtig verstanden haben, wird die Wapu nicht über den Zahnriemen angetrieben.

Wenn dem so is, werde ich es mir entsprechend einteilen.
Erst den Zahnriemen, hab ja keine Ahnung wann er gewechselt worden ist, oder ob er überhaupt gewechselt worden is.

Dann später die anderen Reparaturen.

So is die Baustelle nicht allzu groß, aber stetig. ;)

Ich wird mal sehn, wie ich es mache, hab ja noch nicht näher nach dem Wagen geschaut.

Nur die wichtigsten Dinge sind begutachtet....

Bis denn

Gruß Markus

PS: Kann man eigentlich ohne großen Aufwand den Zahnriemen begutachten, so alla zwei Schrauben lösen, Deckel ab und den Riemen angeschaut?
Mir ist schon klar, dass ich mir die Frage selber beantworten könnte, wenn ich denn nur die Motorhaube öffne.
Bin nur grad auf der Arbeit und hab auch noch so recht viel umme Ohren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 18:33 
Offline
Starlet-Tieferleger

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 309
Wohnort: bei Zittau
Katana hat geschrieben:
Weil das einfach zu einem großen Service dazugehört!

- Ölwechsel + Ölfilter
- Zahnriemen und die dazugehörigen Spanner und Rollen
- WaPu und im Zuge dessen gleich die Kühlflüssigkeit, bei dieser Gelgenheit gleich den Zustand des/der Keilriemen prüfen.

Wird dir jeder Mechaniker bestätigen.


Mag sein, daß "Mancher" das so macht, besonders um Geld zu verdienen. Ich finde es unnötig!
Es ist eben leider Fakt, daß solche unnötige Dinge (Wapu) gemacht werden, aber der regelmäßige Zündkerzentausch
sehr oft "vergessen" wird. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 18:45 
Offline
Starlet-Tieferleger

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 309
Wohnort: bei Zittau
malzbiermotorad hat geschrieben:
So kenn ich das auch.

Aber, wenn es stimmt, dass die Wapu locker 200 bis 300tkm hält, warum dann wechseln?
Und wenn ich es richtig verstanden haben, wird die Wapu nicht über den Zahnriemen angetrieben.

Wenn dem so is, werde ich es mir entsprechend einteilen.
Erst den Zahnriemen, hab ja keine Ahnung wann er gewechselt worden ist, oder ob er überhaupt gewechselt worden is.

Dann später die anderen Reparaturen.

So is die Baustelle nicht allzu groß, aber stetig. ;)

Ich wird mal sehn, wie ich es mache, hab ja noch nicht näher nach dem Wagen geschaut.

Nur die wichtigsten Dinge sind begutachtet....

Bis denn

Gruß Markus

PS: Kann man eigentlich ohne großen Aufwand den Zahnriemen begutachten, so alla zwei Schrauben lösen, Deckel ab und den Riemen angeschaut?
Mir ist schon klar, dass ich mir die Frage selber beantworten könnte, wenn ich denn nur die Motorhaube öffne.
Bin nur grad auf der Arbeit und hab auch noch so recht viel umme Ohren.


Kaufe Dir mal das Buch "So wirds gemacht" Band 122 (Toyota Corolla ab 8/92), da ist der 4E-FE-Motor mit behandelt.
Zum Bsp. wird die Spannung des Zahnriemens von der Spannfeder bestimmt.......
Begutachten kannst Du den Zahnriemen von oben nur grob, denn die Spannung kannst Du nur prüfen/ggf. korrigieren, wenn Du die untere Riemen-Abdeckung entfernst. Da kannste dann aber auch gleich den ganzen Satz wechseln!
Ich empfehle Dir INA- oder Gates-Zahnriemensätze, von H&B war ich letztens nicht begeistert. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 19:49 
Offline
Starlet-Neuling

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:35
Beiträge: 36
Aaaahhhh,

ein interessanter Hinweis. :P

Das Corolla Buch wird latürnich gekauft.
Ich hab zwar schon recht viel an Autos und Mopeds repariert und bekomme auch weitaus mehr hin, als man glaubt, wenn man mein Fachvokabular zugrunde legt.
Dennoch, eine Anleitung erleichtert das Leben doch seeeehhhr.

Vielen dank!!!!!!! :P :P :P :P 8-)

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 21:07 
Offline
Starlet-Tieferleger

Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Beiträge: 309
Wohnort: bei Zittau
Gern geschehen! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnriemen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 22:46 
Offline
Gebrauchtwagen-Käufer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Apr 2014, 14:43
Beiträge: 22
Wohnort: Safenwil CH
Auch bei meiner Celica Baujahr 1996 mit 7AFE Motor wird die Wasserpumpe nicht durch den Zahnriemen sondern durch den Keilriemen angetrieben und ist immer noch die alte drinnen, obwohl bei 243 tkm (das erste Mal??) der Zahnriemen gewechselt wurde. Wohl erstens, weil diese Motoren Freiläufer sind (bei gerissenem ZR schlägt nix an) und zweitens gibt es laut Toyota nicht immer Intervalle vor.
Und die Wasserpumpe ist bei den jetzigen 251 tkm immer noch gut in Schuss. Wird erst ersetzt wenn notwendig.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cata und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de