Zahnriemen

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Zahnriemen

Beitrag von malzbiermotorad » Do 3. Nov 2016, 17:27

Unser P9 hat 155tkm runter.

Wenn ich hier richtig gelesen habe, soll der Zahnriemen bei 80 bis 100tkm oder 6 Jahren gewechselt werden.

Ich habe keine Ahnung wann da was bei dem Wagen gemacht worden ist.

Ich kenn nur die Aussage meines verstorbenen Freundes, dass der Wagen gut gepflegt ist und ein älteres Ehepartner als Vorbesitzer hatte.
Mein verstorbener Freund hatte den Wagen nicht lange und ist dann verstorben, nun haben wir ihn.

Zurück zum Zahnriemen.
Ich gehe davon aus, dass ich da nicht schnellstens unter Zugzwang bin.
Ich dachte mir, den Riemen nächsten Sommer oder 2018 zu wechseln.

Ich konnte hier kein Bericht finden, worauf zu achten ist, welches Werkzeug ich benötige, um das Timing Kurbel- Nockenwelle zu fixieren.

Konnte nur die Aussage finden, dass es ein Freiläufer ist.

Und dass die Wasserpumpe nicht gewechselt werden muss, weil sie locker 200 bis 300tkm hält. Was mich allerdings wundert.

Gibt es da von Euch einige Tips, worauf man achten muss, oder man sich die Reparatur erleichtern kann?

Schon ma vielen Dank

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemen

Beitrag von Katana » Do 3. Nov 2016, 20:17

Ganz einfach, alle 100.000km wechselst du den Zahnriemen. Hierbei tauschst du gleich Umlenk- und Spannrolle plus Wasserpumpe mit.

Das ganze beim Riemenwechsel wieder richtig einzustellen ist eigentlich nicht all zu schwer.

Bevor man den Riemen ablegt, stellt man den Motor beim 1. Zylinder auf OT. Dafür sind oben bei den Nockenwellenrädern kleine Löcher mit einer Marlierung und unten bei der Riemenscheibe ebenfalls. Unten und oben müssen die Markierungen zusammenpassen, dann legt man den Riemen ab.
Wenn man den neuen auflegt, muss man ebenfalls wieder darauf achten, dass beide Markierungen zusammenpassen. Dann dreht man den Motor ein paar mal händisch durch und kontrolliert, ob nach mehreren Umdrehungen die Markierungen noch immer zusammenpassen. Das ist es eigentlich im ganzen

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Do 3. Nov 2016, 21:13

@Katana: Wieso willst Du die Wapu wechseln? Die hat doch nichts mit dem Zahnriemen zu tun und hält wie gesagt 200-300 TKM.
Was beim Zahnriementausch sinnvoll ist, ist den KW-Simmerring zu erneuern. Mehr nicht. :evil:

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemen

Beitrag von Katana » Fr 4. Nov 2016, 16:04

Weil das einfach zu einem großen Service dazugehört!

- Ölwechsel + Ölfilter
- Zahnriemen und die dazugehörigen Spanner und Rollen
- WaPu und im Zuge dessen gleich die Kühlflüssigkeit, bei dieser Gelgenheit gleich den Zustand des/der Keilriemen prüfen.

Wird dir jeder Mechaniker bestätigen.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Zahnriemen

Beitrag von malzbiermotorad » Fr 4. Nov 2016, 16:44

So kenn ich das auch.

Aber, wenn es stimmt, dass die Wapu locker 200 bis 300tkm hält, warum dann wechseln?
Und wenn ich es richtig verstanden haben, wird die Wapu nicht über den Zahnriemen angetrieben.

Wenn dem so is, werde ich es mir entsprechend einteilen.
Erst den Zahnriemen, hab ja keine Ahnung wann er gewechselt worden ist, oder ob er überhaupt gewechselt worden is.

Dann später die anderen Reparaturen.

So is die Baustelle nicht allzu groß, aber stetig. ;)

Ich wird mal sehn, wie ich es mache, hab ja noch nicht näher nach dem Wagen geschaut.

Nur die wichtigsten Dinge sind begutachtet....

Bis denn

Gruß Markus

PS: Kann man eigentlich ohne großen Aufwand den Zahnriemen begutachten, so alla zwei Schrauben lösen, Deckel ab und den Riemen angeschaut?
Mir ist schon klar, dass ich mir die Frage selber beantworten könnte, wenn ich denn nur die Motorhaube öffne.
Bin nur grad auf der Arbeit und hab auch noch so recht viel umme Ohren.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Fr 4. Nov 2016, 18:33

Katana hat geschrieben:Weil das einfach zu einem großen Service dazugehört!

- Ölwechsel + Ölfilter
- Zahnriemen und die dazugehörigen Spanner und Rollen
- WaPu und im Zuge dessen gleich die Kühlflüssigkeit, bei dieser Gelgenheit gleich den Zustand des/der Keilriemen prüfen.

Wird dir jeder Mechaniker bestätigen.
Mag sein, daß "Mancher" das so macht, besonders um Geld zu verdienen. Ich finde es unnötig!
Es ist eben leider Fakt, daß solche unnötige Dinge (Wapu) gemacht werden, aber der regelmäßige Zündkerzentausch
sehr oft "vergessen" wird. :roll:

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Fr 4. Nov 2016, 18:45

malzbiermotorad hat geschrieben:So kenn ich das auch.

Aber, wenn es stimmt, dass die Wapu locker 200 bis 300tkm hält, warum dann wechseln?
Und wenn ich es richtig verstanden haben, wird die Wapu nicht über den Zahnriemen angetrieben.

Wenn dem so is, werde ich es mir entsprechend einteilen.
Erst den Zahnriemen, hab ja keine Ahnung wann er gewechselt worden ist, oder ob er überhaupt gewechselt worden is.

Dann später die anderen Reparaturen.

So is die Baustelle nicht allzu groß, aber stetig. ;)

Ich wird mal sehn, wie ich es mache, hab ja noch nicht näher nach dem Wagen geschaut.

Nur die wichtigsten Dinge sind begutachtet....

Bis denn

Gruß Markus

PS: Kann man eigentlich ohne großen Aufwand den Zahnriemen begutachten, so alla zwei Schrauben lösen, Deckel ab und den Riemen angeschaut?
Mir ist schon klar, dass ich mir die Frage selber beantworten könnte, wenn ich denn nur die Motorhaube öffne.
Bin nur grad auf der Arbeit und hab auch noch so recht viel umme Ohren.
Kaufe Dir mal das Buch "So wirds gemacht" Band 122 (Toyota Corolla ab 8/92), da ist der 4E-FE-Motor mit behandelt.
Zum Bsp. wird die Spannung des Zahnriemens von der Spannfeder bestimmt.......
Begutachten kannst Du den Zahnriemen von oben nur grob, denn die Spannung kannst Du nur prüfen/ggf. korrigieren, wenn Du die untere Riemen-Abdeckung entfernst. Da kannste dann aber auch gleich den ganzen Satz wechseln!
Ich empfehle Dir INA- oder Gates-Zahnriemensätze, von H&B war ich letztens nicht begeistert. :cry:

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Zahnriemen

Beitrag von malzbiermotorad » Fr 4. Nov 2016, 19:49

Aaaahhhh,

ein interessanter Hinweis. :P

Das Corolla Buch wird latürnich gekauft.
Ich hab zwar schon recht viel an Autos und Mopeds repariert und bekomme auch weitaus mehr hin, als man glaubt, wenn man mein Fachvokabular zugrunde legt.
Dennoch, eine Anleitung erleichtert das Leben doch seeeehhhr.

Vielen dank!!!!!!! :P :P :P :P 8-)

Gruß
Markus

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Fr 4. Nov 2016, 21:07

Gern geschehen! :mrgreen:

Benutzeravatar
Phoenix12
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43
Wohnort: Safenwil CH

Re: Zahnriemen

Beitrag von Phoenix12 » Fr 4. Nov 2016, 22:46

Auch bei meiner Celica Baujahr 1996 mit 7AFE Motor wird die Wasserpumpe nicht durch den Zahnriemen sondern durch den Keilriemen angetrieben und ist immer noch die alte drinnen, obwohl bei 243 tkm (das erste Mal??) der Zahnriemen gewechselt wurde. Wohl erstens, weil diese Motoren Freiläufer sind (bei gerissenem ZR schlägt nix an) und zweitens gibt es laut Toyota nicht immer Intervalle vor.
Und die Wasserpumpe ist bei den jetzigen 251 tkm immer noch gut in Schuss. Wird erst ersetzt wenn notwendig.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Sa 5. Nov 2016, 08:17

Phoenix12 hat geschrieben:Auch bei meiner Celica Baujahr 1996 mit 7AFE Motor wird die Wasserpumpe nicht durch den Zahnriemen sondern durch den Keilriemen angetrieben und ist immer noch die alte drinnen, obwohl bei 243 tkm (das erste Mal??) der Zahnriemen gewechselt wurde. Wohl erstens, weil diese Motoren Freiläufer sind (bei gerissenem ZR schlägt nix an) und zweitens gibt es laut Toyota nicht immer Intervalle vor.
Und die Wasserpumpe ist bei den jetzigen 251 tkm immer noch gut in Schuss. Wird erst ersetzt wenn notwendig.
Du sprichst mir aus der Seele. ;) ;) ;)

Benutzeravatar
Katana
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1656
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 13:38
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Wohnort: Gosau - Österreich
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemen

Beitrag von Katana » Sa 5. Nov 2016, 11:54

Naja, die WaPu kostet beim 4E Motor ca. 30€. Also von Geldmacherei kann da keine Rede sein.

Wenn nämlich die WaPu ausfällt, dann steht die Mühle, ganz einnfach ;)

So häng ich mich einmal ins Auto und mach gleich alles. Aber jedem das seine, ich würd sie gleich mitmachen.

Benutzeravatar
Phoenix12
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43
Wohnort: Safenwil CH

Re: Zahnriemen

Beitrag von Phoenix12 » Sa 5. Nov 2016, 15:28

Die wird beim 7E Motor nicht viel teurer sein. Eventuell werde ich sie dann in einem der nächsten Services kontrollieren und ggf. ersetzen lassen.

Anders gesehen musste ich in meinen 25 Jahren Fahrpraxis noch nie ne Wapu bei einem meiner Wagen ersetzen lassen. Da kam vieles anders früher, das ersetzt werden musste.

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Sa 5. Nov 2016, 15:39

Phoenix12 hat geschrieben:Die wird beim 7E Motor nicht viel teurer sein. Eventuell werde ich sie dann in einem der nächsten Services kontrollieren und ggf. ersetzen lassen.

Anders gesehen musste ich in meinen 25 Jahren Fahrpraxis noch nie ne Wapu bei einem meiner Wagen ersetzen lassen. Da kam vieles anders früher, das ersetzt werden musste.

Genau so ist es! Jedes Auto hat seine Schwachstellen. Und die originalen Toyota-Wasserpumpen die ich kenne, sind wohl für die Ewigkeit gebaut.
Zumindest dann, wenn man den Riemen richtig spannt und nicht so straff, das man ihn als Zupfinstrument benutzen kann. (Hab ich schon erlebt, nach "Besuch" in einer "Fachwerkstatt"!
Bei Kumpels P9 mit jetzt 235 Tkm hat das Lager der Wapu seit ca. 50 Tkm leichtes Spiel, aber sie ist bis heute dicht. Mal sehen wie lange noch. ;)

Benutzeravatar
Phoenix12
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43
Wohnort: Safenwil CH

Re: Zahnriemen

Beitrag von Phoenix12 » Sa 5. Nov 2016, 21:45

Da geht wohl eher bei den europäischen Autos wie Opel, VW etc mal etwas kaputt ehe es bei einem Japaner was nimmt. Hatte in meiner Laufzeit 4 VWs (Jetta, Polo und Scirocco) und einen Opel Corsa, dazwischen immer Japaner (Mitsubishi Colt/Toyota Corolla/Celica).

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Zahnriemen

Beitrag von Sterni » Sa 5. Nov 2016, 22:33

Phoenix12 hat geschrieben:Da geht wohl eher bei den europäischen Autos wie Opel, VW etc mal etwas kaputt ehe es bei einem Japaner was nimmt. Hatte in meiner Laufzeit 4 VWs (Jetta, Polo und Scirocco) und einen Opel Corsa, dazwischen immer Japaner (Mitsubishi Colt/Toyota Corolla/Celica).
Genau so ist das !
Mein Kumpel hatte vorher einen Clio Bj. 97, da hatte er bei 200 Tkm Ärger mit 2x Anlasser, je 1x Lima + Wapu, 3x Auspuff....
Sein jetziger P9 Bj. 96 und 235 Tkm hat noch den orig. Vorschalldämpfer drin, evtl. auch den Rest vom Auspuff.
(Da bin ich mir aber nicht ganz sicher.) Original ist eben Original! :!:

Außer normalen Verschleißreparaturen mußte lediglich der Kühler erneuert werden.

malzbiermotorad
Starlet-Praktikant
Beiträge: 114
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:35

Re: Zahnriemen

Beitrag von malzbiermotorad » So 6. Nov 2016, 10:13

Die Diskussion gefällt mir.......

Ich hab ein Reparaturbuch für den 4EFE gekauft. (Müsste in ein paar Tagen im Briefkasten liegen.)
Ich habe erfahren, dass der Starlet ein Auto ist, welches ich immer mehr zu schätzen lerne.
Es ist sehr zuverlässig, mit wenigen Kinderkrankheiten. ;)
Und es ist noch ein Auto, welches von mir repariert werden kann.
Es wird wohl eine Werkstatt so schnell nicht besuchen müssen. :mrgreen:

Prima.

Ich schau nochma nach, ob ich noch ein paar Steine im Regal liegen hab, die ins Rollen gebracht werden wollen. ;)
Is Spaß. :mrgreen:

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Phoenix12
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 20
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 15:43
Wohnort: Safenwil CH

Re: Zahnriemen

Beitrag von Phoenix12 » So 6. Nov 2016, 12:11

Ich hätte statt meiner jetzigen AT200 Celi paar Monate früher am liebsten auch ein Starli P8 oder Corolla si gekauft, nun war es aber so, dass in der Zeit nix gscheites auf dem Markt war oder wurde mir vor der Nase weggekauft. Und die 4/7A und 2E Motoren gelten als die haltbarsten/unkaputtbarsten überhaupt.
Und auch ich als nicht-viel-Schrauber bzw. mit wenig Erfahrung kann da mal was tauschen bzw. ersetzen.

Antworten