Wasserpumpe tauschen P8

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
Benutzeravatar
los_aerzt
Ganz Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2015, 00:03
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Kontaktdaten:

Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von los_aerzt » Fr 8. Feb 2019, 07:42

Hallo zusammen,
ich bin im Begriff die WaPu plus Riemen meines P8 zu tauschen, vorab habe ich dazu leider nicht so viel ergooglen können da die threads meistens mit ungeklärten Fragen oder PN austausch aufhörten.
Ich habe gestern Abend schon zahnriemenabdeckung, das große Keilriemenrad und Motorlager (Motor ist unterbaut) demontiert. Nachdem ich gemerkt habe dass wohl eine Schraube des WaPu Deckels abreißen wird wollte ich sie komplett raus nehmen, also die lange Schraube oben und die beiden Muttern unten ab, da ging es dann nicht weiter, da man die ganze Pumpe ja in Fahrtrichtung rückwärts von den gewinden ziehen muss, aber von FR links der Metallschlauch in dem Gehäuse steckt. Dieses Rohr lässt sich wiederum auch nicht genug wegdrücken und die Schelle wo es drin sitzt war für mich mit Hand und Werkzeug gestern unerreichbar.
Über konkrete Hilfestellung dazu und allgemeine Tipps zum WaPu Tausch würde ich mich sehr freuen! Hatte vor heute Nachmittag weiter zu machen.
Der P8 ist ein 75ps Benziner 1,3l von 1994.
LG Paul
  • 2014: Toyota Starlet P8, 1.3l, 75ps, 1994
  • 2020: Toyota MR2 W2, 2.0l, 175ps, 1994

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 8. Feb 2019, 09:51

Hallo Paul,
Willkommen im Forum! :wave:
Ich habe zwar keinen P8 im "Bestand", aber wie es scheint, ist die Wapu ähnlich verbaut wie beim P9.
Im Band 81 von "So wird´s gemacht" sind einige Abbildungen, die ich Dir per PN schicke.
Das Buch solltest Du Dir besorgen, gibts z.B. bei Amazon ab 6€. (ist zwar für den Corolla, aber "Dein" Motor ist da mit drin)

Ich glaube zwar nicht, daß die Schraube abgerissen wäre, aber da Du den Pumpenflansch gelöst hast, mußt Du auch "an der Stelle" weitermachen.
Ich habe beim Pumpenwechsel die 2 Stiftschrauben mit Kontermuttern herausgedreht. Ob das beim P8 machbar ist, weiß ich allerdings nicht.
Alternativ müßtest Du die Wassereinlaßleitung (das dicke Metallrohr was in der Pumpe steckt) am Motorblock lösen und versuchen, sie von der Pumpe weg zu drücken. Sie steckt ja nur ca. 2 cm in der Pumpe.
Beim P9 ist die Pumpe zum Motorblock mit Dichtmittel abgedichtet, nicht mit einem O-Ring. Ist das beim P8 auch so?

Benutzeravatar
los_aerzt
Ganz Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2015, 00:03
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von los_aerzt » Fr 8. Feb 2019, 13:37

Danke für die schnelle Antwort :)
das Buch schau ich mir an! Und die Idee mit den Kontermuttern klingt sehr gut, das werde ich jetzt gleich ausprobieren.
Ich gehe davon aus dass die Schraube gerissen wäre weil man ja das Ende am WaPu Gehäuse sehen kann und es sich die paar mm die ich gedreht habe nicht mitgedreht hat :D aber auch die anderen Schrauben waren schon teilweise zu Roststaub zerfallen, werden also eh gewechselt.
Das lösen der Leitung ist wie gesagt durch die Position der entsprechenden Schelle (Befestigungsschelle am Motorblock, nicht so eine Schlauchschelle zum dicht halten) für mich gestern unmöglich gewesen..
Beim P8 ist es wenn ich es richtig gesehen habe genauso mit der Dichtmasse, allerdings gehe ich mal davon aus dass da wo die Leitung in das WaPu Gehäuse stößt ein O-Ring sitzt den ich dann ja am besten gleich mit wechsel..
Auf jeden Fall vielen Dank nochmal und wenn es noch mehr Tipps gibt gerne noch hier einwerfen!
LG Paul
  • 2014: Toyota Starlet P8, 1.3l, 75ps, 1994
  • 2020: Toyota MR2 W2, 2.0l, 175ps, 1994

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 8. Feb 2019, 14:42

Der O-Ring für´s Rohr sollte bei der neuen Pumpe dabei sein.
Im Bild Position 16322A :
http://www.japan-parts.eu/toyota/eu/199 ... ter-outlet

http://www.japan-parts.eu/toyota/eu/199 ... water-pump

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 8. Feb 2019, 14:54

Die Wasserpumpe ist die selbe wie beim P9.
Hast Du schon eine neue da?

Benutzeravatar
los_aerzt
Ganz Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2015, 00:03
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von los_aerzt » Fr 8. Feb 2019, 15:32

Ist aber keiner bei gewesen, hab eine von SRLine.
mit dem Kontern funktioniert bisher auch nur bedingt gut da die Gewindestangen nicht viel mehr als eine Mutter breit heraus ragen (im Bild in dem Spiegel), dazu ist rundherum null Platz für maulschlüssel, Ring geht nur einen Zahn umheben.

https://puu.sh/CJ7H0/bc36d3c51f.JPG
  • 2014: Toyota Starlet P8, 1.3l, 75ps, 1994
  • 2020: Toyota MR2 W2, 2.0l, 175ps, 1994

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 8. Feb 2019, 17:02

Wenn Du einen Wickelschleifer hast, dann schleife mal die innere Mutter etwas ab (Höhe).
Und vor dem Lösen einen kräftigen Hammerschlag auf die äußere Mutter. Die dann nochmal festziehen und an der inneren Mutter drehen.

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 8. Feb 2019, 18:10

Hast ne PN

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Fr 15. Feb 2019, 13:38

Gibt es Neuigkeiten?

Benutzeravatar
los_aerzt
Ganz Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2015, 00:03
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von los_aerzt » Mi 22. Jan 2020, 15:55

Damit dieser Thread nicht auch in PN-Austausch und Unaufgeklärtheit für Dritte endet, habe ich mich noch einmal - mit "etwas" Verspätung - dazu aufgerafft meine Vorgehensweise im WaPu-Tausch beim P8 bebildert zusammenzufassen.
Zuallererst hat mir der blitzschnelle Support von Sterni an den zwei Tagen schon unglaublich weitergeholfen, danke dafür!
Dann kann ich das oben erwähnte Buch "So wird's gemacht" Band 81 mit dem Corolla als Cover ebenfalls dringendst empfehlen!
Und so bin ich beim Tausch der sog. Kühlmittelpumpe, soweit ich mich erinnere, vorgegangen (Allerdings mit Ausbau der gesamten Pumpe, nicht nur des WaPu-Deckels!) :
  1. Keilriemenspannung an LiMa lösen und Riemen abnehmen
  2. Zahnriemenabdeckung, großes Keilriemenrad unten und wenn möglich auch Riemenscheibe der alten WaPu demontieren
  3. Kühlwasser ablassen
  4. Ölmessstab-Rohr abschrauben, abziehen und Loch gut abdecken, genau DA läuft später noch Restkühlwasser hin.
  5. Flansch an der Abzweigung vom Zulaufrohr lösen und Gummischlauch abziehen (Achtung Restkühlwasser) (Bild)
    Bild
  6. Motor in FR rechts mit Wagenheber/Holzklötzen aufbocken und die Motorhalterung nahe der WaPu abmachen (mehr Platz) Ab jetzt aufpassen, dass einem der Motor nicht vom Klotz rutscht!
  7. Die Sechskantschraube des Halterings vom WaPu-Zulauf (mit Verlängerung und Kardangelenk) lösen (Bild)
    Bild
  8. Die 3 Befestigungen der WaPu lösen (Schraube oben und 2 Muttern unten an der WaPu, alle in Fahrtrichtung)
  9. Jetzt lässt sich die gesamte WaPu vom Motorblock abwackeln und nach hinten (rote Pfeile) abziehen (Bild). Das Zulaufrohr müsste sich mitbiegen (grüner Pfeil) da die Schelle gelöst ist. Wenn man von den Gewindebolzen runter ist lässt sich die WaPu durch drehen vom Rohr abziehen (Achtung Restkühlwasser)
    Bild
  10. WaPu öffnen (ich habe vorsichtig mit einem Hammer geklopft, mit Schraubendreher aufhebeln beschädigt wahrscheinlich die Dichtfläche), abgebrochene Schraubenreste rausdrehen :-) (Bild)
    Bild
  11. Dichtflächen für Deckel und Motorblock sauber scharben (Cuttermesserklinge?) und die Dichtmasse aus der Rille holen (Bild)
    Bild
  12. Dichtfläche am Motor auch sauber scharben und alle Dichtflächen sauber wischen (Lösungsmittel)
  13. WaPu mit neuer Dichtung und evtl. neuen Schrauben zusammenbauen (habe diese durch 25mm lange Imbusschrauben ersetzt in der Hoffnung man bekommt den Deckel nächstes mal besser ab)
  14. Neuen O-Ring auf Zulaufrohr stecken und die Rille auf der zweiten Dichtfläche der WaPu mit Dichtmasse nach Anleitung dieser so füllen, dass die Masse nur ganz wenig über den Rand der Rille hinaus ragt.
  15. Die WaPu gerade auf den Zulauf stecken und auf die Gewindebolzen fädeln, Muttern und lange Schraube wieder gleichmäßig anziehen
  16. Prüfen, ob sich das Rad der WaPu von Hand gut drehen lässt
  17. Die Halteschelle vom Zulauf wieder anschrauben und Schlauch wieder auf Zulauf flanschen
  18. Motorhalterung und Ölmessstab-Rohr mit ggf. neuem O-Ring wieder montieren
  19. Wagenheber und Klötze unter Motor hervorholen
  20. Kühlwasser auffüllen und schauen ob soweit alles dicht ist
  21. Großes Keilriemenrad und Abdeckungen montieren, Riemen aufziehen und mit LiMa spannen
  22. Motor in kleinem und großem Kühlkreis laufen lassen, ggf Külwasser nachgeben
Das ist die Reihenfolge in der ich vorgegangen bin, weil ich beide Teile der Wasserpumpe demontieren musste. Bei einem normalen WaPu-Wechsel reicht die Anleitung aus dem Buch "So wird's gemacht" Band 81 wahrscheinlich absolut aus, da sie viel einfacher und schneller ist. Außerdem übernehme ich natürlich nicht die Verantwortung für aus dem Auto geplumste Motorblöcke :) bei mir stand dieser aber ziemlich stabil auf Holzklotz + Starlet-Wagenheber.
Vielleicht hilft die Anleitung irgendwann noch mal jemandem weiter.

LG Paul
  • 2014: Toyota Starlet P8, 1.3l, 75ps, 1994
  • 2020: Toyota MR2 W2, 2.0l, 175ps, 1994

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Mi 22. Jan 2020, 16:07

Danke für Deine ausführliche Beschreibung. :clap:
Es geschieht inzwischen leider recht selten, daß Jemand eine Rückmeldung gibt.
Ich stehe Dir natürlich auch in Zukunft gerne mit Ratschläge zur Seite! ;)

A Ricing Star(let)
Ganz Neu hier
Beiträge: 9
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 16:58
Fahrzeugtyp: Starlet P9

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von A Ricing Star(let) » Mi 22. Jan 2020, 17:31

Finds auch top, dass du eine so detailreiche Erklärung für die Nachwelt hier hinterlässt!
Hut ab! :clap:

Darf man fragen, wie lang du für den chirurgischen Eingriff gebraucht hast? Scheint ja doch ein wenig Aufwand gewesen zu sein.

Benutzeravatar
los_aerzt
Ganz Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2015, 00:03
Fahrzeugtyp: Starlet P8
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von los_aerzt » Di 28. Jan 2020, 00:51

Danke fürs Lob :) ich hatte bis dato auch ein bisschen schlechtes Gewissen, aber vor allem hatte ich ja die ganzen Bilder extra gemacht und noch auf Platte ;)
Metadaten der Bilder sagen ca 15-22 uhr, dazu noch der Versuch am Tag davor also 8h von denen das meiste rumprobieren und Web-Suche sind, dazu stand der Starlet am Straßenrand im Wind und Regen... Unter anderen Bedingungen wird es ein Bruchteil der Zeit sein!
War übrigens kürzlich erst wieder an besagtem Kühlkreislauf zgange (mein Bruder fährt den Starlet jetzt), der Temp-fühler vom EFI gab dem warmen Motor weiter die "kalte" Dosis und wurde deswegen ausgetauscht. Problemlos und dank dem Buch auch sehr fix. So ein angenehm zu instand haltendes Auto, wirklich toll! Ich liebe den Starlet :) hoffe mein neuer nimmt mir das nicht übel..
  • 2014: Toyota Starlet P8, 1.3l, 75ps, 1994
  • 2020: Toyota MR2 W2, 2.0l, 175ps, 1994

Sterni
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Wasserpumpe tauschen P8

Beitrag von Sterni » Di 28. Jan 2020, 12:10

:clap: :clap: :clap:

Antworten