Batterie aufladen

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
herpes56
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Mär 2009, 19:39
Wohnort: Schweich

Batterie aufladen

Beitrag von herpes56 » So 21. Okt 2018, 15:49

Hallo Leute,
da der Starlet im Winter wegen Krankheitsfall sehr wenig gefahren wird,werde ich ihn in unsrern Hof reinholen.
Meine Frage ,muß ich die Batterie abklemmen beim Laden mit einem Ladegerät,oder kann ich das Ladegerät ab und zu einfach an Plus und Minus anklemmen und die Batterie im Fahrzeug angeklemmt lassen?
Und noch eine Frage,lädt die Batterie während dem Fahren besser wenn ich schnell fahre oder spielt die Drehzahl für den Ladestrom keine Rolle?
Ich hoffe das sind jetzt keine dumme Fragen.
Gruß herpes56

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 590
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Wohnort: LK Görlitz

Re: Batterie aufladen

Beitrag von Sterni » So 21. Okt 2018, 20:12

Besser wäre es, die Batterie auszubauen, aber Du kannst sie auch im Fahrzeug laden.
Du mußt nur aufpassen, das Du dabei keinen Kurzschluß verursachst, wenn z. B. die Plus-Klemme an Masse gerät.
Die Lichtmaschine (Drehstromgenerator) liefert schon bei erhöhter Drehzahl den vollen Ladestrom.
Die Fahrgeschwindigkeit spielt keine Rolle, nur die Motordrehzahl.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Batterie aufladen

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mo 22. Okt 2018, 08:25

Wenn meiner lange steht, dann hänge ich ihn an ein Dauerladegerät. Ich habe meins von Louis: https://www.louis.de/artikel/procharger ... 7cee71a54c
Damit lade ich sogar die 110A Batterie vom Trecker.

Die Batterie kann jedenfalls im Fahrzeug bleiben.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Dyo
Starlet-Neugieriger
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Jun 2017, 13:20

Re: Batterie aufladen

Beitrag von Dyo » Mo 22. Okt 2018, 09:03

Würde mich nach den Temperaturen richten.
Wenn der Wagen halbwegs warm steht, lass sie drin. Wenn der Wagen aber zugig und kühl steht, würde ich die Batterie ausbauen und die irgendwo im Keller laden, wo die definitiv keinen Frost bekommt.

Auch würde ich wie oben gesagt einen Dauerlader verwenden, die laden nicht nur, sondern entladen auch zwischendurch immer etwas. Das ist es was eine Batterie braucht, Stromfluss immer wieder. Dann hält sie definitiv länger.
Wenn du dann noch hingehst und 2 mal im Jahr, also vor und nach Winter den Säurestand prüfst und evtl mit dest. Wasser nachfüllst, halten Batterien viel länger als den Herstellern lieb ist. Auch Wartungsfreie Batterien sollte man aufknacken und bei Bedarf nachfüllen, denn die sind nicht Wartungsfrei, sondern nur versiegelt damit keiner eine Wartung macht und folglich die Hersteller mehr verkaufen können.
Das ist übrigens der Grund warum Batterien gerne im Sommer verrecken, zu wenig Flüssigkeit. Oder eben halt im Winter, wenn die Säure zu dick wird.
Frühjahr/Herbst passiert sowas nur sehr selten.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: Batterie aufladen

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mo 22. Okt 2018, 15:49

Also über die Wartungsfreien Batterien, die du bei Toyota bekommst, kann ich nicht klagen.
Ich habe den Starlet jetzt fast seit 10 Jahren und es ist immer noch die gleiche Batterie, die beim Kauf schon drin war.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Antworten